FANDOM


Kommt raus und stellt euch Schwarzfisch! Wir haben Lord Edmure. Überlasst uns die Festung sonst hängen wir ihn auf!
 

Die Zweite Belagerung von Schnellwasser (im Original: Second Siege of Riverrun) ist eine späte Schlacht im Krieg der Fünf Könige und eine der letzten großen Kampfhandlungen in den Flusslanden.

In der Serie

Vorgeschichte

Nachdem Brynden Tully Lothar Frey und Walder Strom die Burg abgenommen hat, reiten diese zu den Zwillingen, um sich mit ihrem Vater, Lord Walder Frey, zu beraten. Dieser trägt ihnen entrüstet über den Verlust auf, sofort mit der Belagerung zu beginnen. Als die Belagerung keine Fortschritte macht, schickt König Tommen Baratheon, den erst kürzlich aus der Königsgarde entlassenden Ser Jaime Lennister, mit einem kleinen Teil der Lennisterarmee, nach Schnellwasser, um die Burg einzunehmen.

Ablauf

Die Belagerung der Freys ist äußerst schlampig. Es wurden weder richtige Gräben ausgehoben noch haben sie Kundschafterausgesandt oder einen Verteidigungsring angelegt. Sie stellen so keine große Bedrohung dar. Während Jaime mit seiner Streitmacht anrückt,versuchen die Freys den Schwarzfisch zur Aufgabe zu zwingen, indem sie Androhen Edmure Tully zu töten. Der Schwarzfisch weiß jedoch, dass Edmure bereits so gut wie tot ist und die Androhung stellt sich letztendlich als leer heraus. Jaime trifft ein und übernimmt das Kommando über die Belagerung und behebt die Missstände.

Er trifft sich mit dem Schwarzfisch, um ihn zur Aufgabe zu bewegen, da der Krieg zu Ende sei und es keinen Sinn gäbe Leben zu opfern. Falls sich die Rebellen ergeben,werde er sie begnadigen, falls nicht werde er die Burg stürmen und alle töten. Brynden Tully denkt nicht daran sich zu ergeben, er ist noch am Leben, sie haben noch Vorräte für zwei Jahre und er sei bereit für Schnellwasser zu sterben.

Brienne von Tarth und Podrick Payn treffen bei der Belagerung ein. Brienne sieht, wie Jaime seine Truppen aufstellt und will sich mit ihm Treffen. Er lässt sie zum Schwarzfisch, weil sie ihn davon überzeugen will nach Norden zu reisen, aber der ist immer noch nicht bereit die Burg aufzugeben.

Jaime unterhält sich mit dem gefangeinen Edmure. Er erzählt ihm, dass Edmure einen Sohn hat und er bereit ist seinen Sohn als Mündel auf Casterlystein aufzunehmen, wenn Edmure kollaboriert. Falls er sich weigert, könnte er auch seine Frau und sein Baby mit einem Katapult nach Schnellwasser schießen. Er könnte auch jedes verbleibende Mitglied des Hauses Tully finden und töten, wenn er nicht kollaboriert.

Edmure willigt ein und präsentiert sich den Eingeschlossenden Rebellen als Lord von Schnellwasser und verlangt Zugang zur Festung. Brynden wittert Jaimes Mitwirken und will ihm keinen Zugang gewähren. Seine Soldaten aber schon, er sei ihr rechtmäßiger Lord und seine Autorität stehe über Bryndens. Edmure wird eingelassen und befiehlt die sofortige Kapitulation aller Männer. Die Soldaten tun dies widerwillig und öffnen die Tore. Die Lennisters marschieren ein gefolgt von den Freys. Zu einer richtigen Schlacht kommt es gar nicht, denn der einzige bekannte Kampf fand zwischen Brynden Tully und einigen Lennistersoldaten statt. Brynden wird dabei getötet.[1]

Folgen

Mit der Wiedereinahme der Burg ist der Krieg in den Flusslanden beendet und die Truppen des Hauses Lennister können zurück nach Königsmund marschieren. Walder Frey hat wieder die Kontrolle über die Flusslande.

Die Armeen

Die Tullys

Die rund 400 Tullysoldaten, die unter der Führung Brynden Tullys stehen sind normal in Kettenhemd und Stoffumhang gekleidet. Viele haben Armbrüste oder andere Fernwaffen. Fast alle haben ein Schwert.

Die Freys

Die Truppen des Hauses Frey bestehen aus gut viertausend Infanteristen, deren Bewaffnung und Ausrüstung teils mangelhaft ist, denn viele haben nicht mal einen richtigen Helm. Sonst sind sie mit Schwert und Speer gerüstet.

Die Lennisters

Das Heer der Lennister rückt an als die Belagerung durch das Haus Frey schon geführt wird. Die Belagerung ist aber so stümperhaft aufgebaut, dass die achttausend Mann ohne Problem anrücken können. Jaime Lennister und Bronn befehligen um die siebentausend Infanteristen und wenige Kavalleristen, die vor allem in der Vorhut und beim Kommandostab eingesetzt werden. Alle Soldaten, bis auf Bronn, tragen die charakteristische Lennister-Plattenrüstung und sind mit Speer,Schwert und Schild ausgerüstet. Ihre Ausrüstung übersteigt die Ausrüstung der Freys und Tullys bei weitem.

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer fand eine Schlacht unterhalb der Mauern von Schnellwasser in der Anfangsphase im Krieg der Fünf Könige statt, weswegen Schnellwaser erstmals nur wenige Monate nach der Roten Hochzeit ernsthaft belagert wird.

Galerie

Bilder

Siehe auch

Einzelnachweise


Krieg der Fünf Könige
Prolog Ermordung von Jon Arryn • Attentat auf Brandon StarkTurnier der HandStraßenkampf von KönigsmundErstes Urteil durch Kampf von Tyrion LennisterVersuchte Regentschaftsübernahme Eddard Starks
298 n. A. E. Schlacht am GoldzahnSchlacht bei MummersfurtBelagerung von SchnellwasserSchlacht am Grünen ArmSchlacht im WisperwaldSchlacht der LagerHinrichtung von Eddard Stark
299 n. A. E. Befreiung von Burg Rabenbaum • Befreiung von Steinheck • Massaker von KönigsmundÜberfall am GötteraugeSchlacht von Ochsenfurt • Plünderung von Aschmark • Attentat auf Renly Baratheon • Schlacht bei Maidengraben • Überfall auf TorrhenschanzeÜberfall auf Tiefwald MotteEinnahme von WinterfellAufstand von KönigsmundSchlacht am Gelben ArmKapitulation der Burg BruchSchlacht bei der SteinmühleSchlacht am SchwarzwasserPlünderung von Winterfell
300 n. A. E. Befreiung von HarrenhalRote Hochzeit
301 n. A. E. Purpurne HochzeitSchlacht von EisenrathÜberfall auf GrauensteinGerichtsprozess von Tyrion LennisterEinnahme von MaidengrabenZweites Urteil durch Kampf von Tyrion LennisterSchlacht um die Schwarze FestungAttentat auf Tywin Lennister
302 n. A. E. Schlacht um Winterfell
303 n. A. E. Attentat auf Roose BoltonSchlacht bei Tiefwald MotteAttentat auf Balon GraufreudKönigsthingZweite Belagerung von SchnellwasserZweite Schlacht um WinterfellZerstörung der Großen Septe von Baelor

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.