Wikia

Game of Thrones Wiki

Yoren

Diskussion0
732Seiten in
diesem Wiki
Und dann, eines Tages, kam Willem wieder in die Stadt geritten. Ich hab ihm eine Axt so tief in sein Schädel getrieben, dass sie ihn mit ihr begraben mussten. Willems Pferd hat mich dann zur Mauer gebracht und seitdem trage ich das Schwarz.
 
Yoren
ProfilYoren1
Staffel:
1 I 2
Erster Auftritt:
Letzter Auftritt:
Erschienen in:
7 Episoden (siehe unten)
Status:
Gestorben:
299 AL, Götterauge (Roman)
Todesepisode:
Fraktion:
Dargestellt von:

Yoren war ein wiederkehrender Charakter in der ersten und zweiten Staffel von Game of Thrones. Er wurde von Francis Magee verkörpert und erschien das erste Mal in der dritten Episode der ersten Staffel. Yoren war ein Anwerber für die Nachtwache.

In der SerieBearbeiten

Früheres LebenBearbeiten

Yoren war ein vereidigter Bruder der Nachtwache, in der als Anwerber diente. Er war gezwungen der Nachtwache beizutreten, nachdem er den Mörder seines Bruders mit einer Axt erschlagen hatte. Yoren hatte die Aufgabe, zur Anwerbung neuer Rekruten die Sieben Königslande zu bereisen, bei denen es sich um Freiwillige oder Kriminelle handelte, die sich für ein Leben an der Mauer entschieden, statt dem Urteil durch Tod oder Verstümmelung.

Staffel 1Bearbeiten

Yoren traf Jon Schnee, Tyrion Lennister und Benjen Stark, die auf dem Weg Richtung Norden zur Mauer waren. Er kam beim Lager mit zwei Vergewaltiger an, einer von ihnen war Rast.

Auf der Schwarzen Festung freundete sich Tyrion mit Yoren an, der im Gegensatz zu den meisten anderen Brüdern der Nachtwache einen Sinn für Humor hatte. Beide erzählten sich von dem Seltsamsten, das sie gesehen haben; Tyrion fragte, ob auch dornische Frauen dazu zählten. Yoren betrachtete Benjen Stark als einen engen Freund und sah ihm nach, als dieser zu einer Erkundung jenseits der Mauer aufbrach. Yoren erklärte sich bereit, Tyrion auf dem Königsweg zurück nach Königsmund zu begleiten, um in den Kerkern der Stadt nach neuen Rekruten zu suchen. Er war anwesend, als Tyrion von Lord Kommandant Mormont darum gebeten wird, seine Verbindungen zu nutzen, um der Nachtwache bessere Rekruten und Mitteln zu verschaffen.

Yoren und Tyrion erreichten Winterfell, wo Robb erklärte, dass jeder Mann der Nachtwache ein willkommener Gast sei, anders als Tyrion aus dem Hause Lennister. Robb änderte seine Meinung, als Bran von Tyrion die Pläne für einen neuen Sattel erhielt, doch meinte dieser, er würde ein Bordell bevorzugen. Auf dem Weg Richtung Süden, erreichten beide das Gasthaus am Kreuzweg, wo Yoren mit ansah, wie Tyrion von Catelyn Stark in Gewahrsam genommen wurde. Yoren ritt in aller Eile zum Roten Bergfried, wo er Eddard Stark und Arya vorfand, von der er anfangs glaubte, es handle sich um einen Jungen. Arya wurde von Jory Cassel aus dem Raum geführt und Yoren berichtete Eddard von den Handlungen seiner Frau, ehe diese öffentlich wurden. Als Hand des Königs erlaubte er Yoren nach geeigneten Rekruten in den Kerkern der Stadt zu suchen.

Später wurde Eddard wegen Hochverrats verhaftet, da er die Legitimation von König Joffrey Baratheon anzweifelte. Er wurde zur Großen Septe von Baelor gebracht, wo er verurteilt werden sollte, was Arya aus der Menschenmenge beobachtete. Um ihren Vater besser sehen zu können, kletterte sie auf den Sockel von Baelors Statue. Eddard erblickte sie und konnte durch eine Kopfbewegung den ebenfalls anwesenden Yoren auf Arya aufmerksam zu machen. Zuletzt sprach er das Wort "Baelor" aus, in der Hoffnung, dass Yoren sie erkennen und beschützen würde. Trotz eines Geständnisses, wurde Eddard auf Befehl von König Joffrey hingerichtet.

Yoren packte Arya, als diese versuchte, zu ihrem Vater zu stürmen. Sie hatte sich einen Weg durch die Menge gekämpft und wollte ihr Schwert ziehen, aber Yoren nahm sie, hielt ihre Ohren zu und blockierte ihre Sicht, damit sie nicht Zeuge der Enthauptung wurde. Sie verließen gemeinsam den Platz und er schnitt daraufhin Aryas Haare ab, damit sie wie ein Junge aussah. Er beabsichtigte sie in den Norden nach Winterfell in Sicherheit zu bringen und versteckte sie dafür unter einer Gruppe von 200 Rekruten der Nachtwache. Er machte ihr klar, dass sie nun den Namen des Waisenjungen Arry trage, da sich niemand um Waisen kümmere oder diesen Fragen stellt. Außerdem warnte Yoren sie davor einem Rekruten zu vertrauen, da er sie für eine Belohnung verraten oder vergewaltigen könnte.

Staffel 2Bearbeiten

Yoren brachte die Rekruten entlang dem Königsweg in die Flusslande. Er warnte sein Gefolge davor, sich den drei Gefangenen im Käfig zu nähern. Sie wurden von zwei Goldröcken eingeholt, die Yoren danach fragten, ob er das Kommando über die Gruppe hat. Yoren ignorierte die Frage und meinte, dass sie weit von Zuhause entfernt seien. Er überquerte eine Holzbrücke, um sich ihnen zustellen. Einer der Goldröcke erinnerte Yoren daran, dass er seine Frage nicht beantwortet habe und dieser erklärte, dass er ohne Manieren gefragt wurde und deshalb keine Antwort gab. Daraufhin überreichte er Yoren einen königlichen Haftbefehl, der für eine der "Kanallratten" ausgestellt war, die Yoren folgten. Yoren sagte ihm, dass es sich dabei um Rekruten der Nachtwache handle und sie deshalb außerhalb der Befugnis von Königen und Königinnen stünden. Der Goldrock wollte sein Schwert ziehen, doch war Yoren schneller und hielt ihm ein Messer an der Schlagader seines Oberschenkels. Er merkte an, dass sich viele Sorgen um ihre Kehle machen, dabei aber die Regionen weiter unten vergessen. Yoren führte weiter aus, dass er sein Messer gerade erst geschärft habe und warnte ihn, dass niemand ihn hierdraußen retten könnte, wenn er die Schlagader durchtrennt. Er nahm das Schwert an sich und meinte, dass guter Stahl immer an der Mauer benötigt wird. Er stellte die beiden Goldröcke vor die Wahl, hier, an dieser unbedeutenden Wegscheide zu sterben, oder nach Königsmund zurückzukehren und ihren Herren zu berichten, dass sie nicht fanden, wonach sie suchten. Trotzdem rief der Goldrock, dass sie einen Jungen namens Gendry wollen, dessen Helm die Form eines Stieres hat. Er versprach eine hohe Belohnung für seine Auslieferung und Yoren, dass sie mit mehr Männern seinen Kopf holen werden, gemeinsam mit dem Bastardjungen.

Arya säuberte ihr Schwert Nadel, während die anderen Rekruten schliefen. Yoren gesellte sich zu ihr und sie fragte ihn, wie er schlafen kann, wegen den schrecklichen Dingen, die er erlebt hat. Yoren meinte, dass Arya die Hinrichtung ihres Vaters nicht gesehen hat, weil er dafür sorgte. Sie konnte jedoch nicht vergessen wie Joffrey, Cersei und Sansa daneben standen und zusahen. Yoren erzählte ihr von dem Mord an seinem Bruder, durch einen Jungen namens Willem. Er wollte Rache und dachte ständig darüber nach, was soweit ging, dass er jedes Mal vor dem Schlafen den Namen des Mörders aussprach. Als er Willem wieder begegnete, tötete ihn Yoren mit einer Axt, nahm sein Pferd und ritt damit zur Mauer, um der Nachtwache beizutreten und der Strafverfolgung zu entgehen. Er drängte Arya dazu, etwas zu schlafen, doch wurden sie durch das Geräusch von Hörnern aufgeschreckt. Yoren weckte das schlafende Gefolge zum Kampf. Zuletzt warnte er Arya und Gendry außer Sichtweite zu bleiben und in den Norden zu fliehen, falls sie den Kampf verlieren. Lommy nahm Gendrys Helm an sich. Während des Kampfes, stolperte ein Mann und riss eine Fackel herunter, wodurch ein Feuer nahe dem Käfig der Verbrecher entflammte.

Sie werden von Ser Amory Lorch in Empfang genommen, einem Gefolgsmann der Lennisters, der eine gutausgebildete Einheit anführt. Lorch verwies auf die Goldröcke, die bei ihm waren und sagte, dass sie wegen Gendry gekommen seien. Lorch befahl Yoren und seinen Rekruten die Waffen niederzulegen. Yoren blieb trotzig, woraufhin Lorch anwies in niederzuschießen. Er wurde an der Schulter getroffen und tötete den Schützen, ehe dieser nachladen konnte. Er kämpfte allein, erschlug weitere Feinde, bevor er überwältig wurde. Lorch tötete Yoren selbst, indem er ihm sein Schwert in den Nacken stieß.

AuftritteBearbeiten

NebencharakterBearbeiten

Staffel 1 - Erschienen in:
Der Winter naht Der Königsweg Lord Schnee Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes Der Wolf und der Löwe
Eine goldene Krone Gewinn oder stirb Das spitze Ende Baelor Feuer und Blut
Staffel 2 - Erschienen in:
Der Norden vergisst nicht Die Länder der Nacht Was tot ist, kann niemals sterben Der Garten der Knochen Der Geist von Harrenhal
Alte und neue Götter Ein Mann ohne Ehre Der Prinz von Winterfell Schwarzwasser Valar morghulis

In den BüchernBearbeiten

RomanYoren1

"Das Lied von Eis und Feuer"
Illustration von Yoren.

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" war Yoren ein vereidigter Bruder der Nachtwache. Ein Anwerber oder "Wanderkrähe", der die Sieben Königslande bereiste und für das Sammeln von Rekruten und Gefangenen, welche das Schwarz anlegen wollen, verantwortlich war. Er begleitete sie für die Ausbildung bis zur Schwarzen Festung.

Erscheinung und PersönlichkeitBearbeiten

Yoren wird als gebeugt und finster beschrieben, mit einer verdrehten Schulter. Seine groben und hässlichen Gesichtszüge sind hinter einem dicken, schwarzen und verfilzten Bart verborgen. Er ist verlaust und stinkt, trägt zerfetzte Kleidungsstücke, deren Farbe längst zu einem Grau verblast ist.

Yoren ist hart und grimmig, mit wenig Geduld für Narren. Er ist keine sehr raffinierte Person, doch dafür loyal und vertrauenswürdig. Yorens Manieren sind schroff und er nimmt kein Blatt vor dem Mund. Allerdings glaubt er an die Ideale der Nachtwache und bedauerte die Tatsache, dass ihre Aufgabe nicht mehr mit dem gleichen Respekt wie früher wahrgenommen wird. Er kaut häufig Bitterblatt und hat die Angewohnheit, den Saft auszuspucken, wenn er die Verachtung über etwas ausdrücken will.

GeschichteBearbeiten

Yoren erlitt eine Schulterverletzung, die es ihm unmöglich machte weiter zu kämpfen. Deshalb verbrachte er die letzten dreißig Jahre damit, die Sieben Königslande zu bereisen und für die Nachtwache zu rekrutieren. In all dieser Zeit verlor er nur drei Rekruten. Seine Reisen brachten ihn häufig nach Winterfell, weshalb er die Mitglieder des Hauses Stark kennt und eine gewisse Loyalität zu ihnen hat.

A Game of ThronesBearbeiten

An einer hölzernem Fort am Rande des Wolfswald, begegnet Yoren dem Gefolge von Benjen Stark, das unterwegs Richtung Norden zur Mauer war, gemeinsam mit Tyrion Lennister und Jon Schnee. Er hat zwei junge Vergewaltiger für die Nachtwache bei sich, die er bei den Fingern rekrutierte. Yorens zerlumptes Äußeres und sein Benehmen waren für Jon ein böses Erwachen, denn er hatte gedacht, dass nur edle Männer wie sein Onkel Benjen zur Nachtwache gehören würden.

Yoren begibt sich in den Süden, mit Tyrion, der ebenfalls die Mauer verlässt. Lord Kommandant Jeor Mormont bestand darauf, dass Tyrion von weiteren Brüdern bis nach Winterfell begleitet wird, denn Yoren war nur ein Mann und der Königsweg konnte im Norden gefährlich sein. Yoren erreichte Winterfell mit einem Trupp von vier Nachtwächtern und Tyrion, letzteren bereitete Robb Stark einen kühlen Empfang. Yoren ist anwesend, als Tyrion einen Plan zum Bau eines Sattels präsentierte, der dem verkrüppelten Bran Stark das Reiten ermöglichen sollte. Yoren ist einer der älteren Brüder der Nachtwache, die zum Abendessen mit Robb und Maester Luwin zusammen sitzen. Auf die Frage nach Jon Schnee, zuckte er nur und nannte ihm "Ser Alliser's bane". Als der Name Benjen fällt, überbringt Yoren die schlimme Nachricht über dessen Verschwinden und wies daraufhin, dass er vermutlich tot sei, wodurch er Bran verärgerte. Allerdings ist er nicht beeindruckt, als Bran die Stimme gegen ihn erhebt und darauf besteht, dass Benjen nicht tot sei: "Whatever you say, m'lord". Er meinte nur, dass auch gute Männer aus den Wäldern jenseits der Mauer nie wiederkehrten.

Nach der Festnahme von Tyrion durch Catelyn Stark im Gasthaus am Kreuzweg, begibt sich Yoren nach Königsmund um Lord Eddard Stark zu informieren, was vorgefallen ist.

Yoren bleibt in der Stadt, um mehr Rekruten zu sammeln. An einem gewissen Zeitpunkt wurde Yoren von einem Mann angesprochen, der ihm etwas Gold dafür bot, wenn er einen Jungen (später als Gendry offenbart) mit an die Mauer nehmen würde, sowie Eddard nach seinem Geständnis, wozu Yoren bereit war. Yoren ist bei der Großen Septe von Bealor, wo Eddard für sein Geständnis nicht an die Mauer verbannt, sondern hingerichtet wurde. Yoren erkennt Arya Stark inmitten der Menschenmenge, ergreift sie nach der Enthauptung ihres Vaters und nennt sie "Junge", während er sie fortbringt.

A Clash of KingsBearbeiten

Arya wird von Yoren aufgegriffen und in eine Gasse nahe der Großen Septe von Baelor gezerrt, wo er ein Messer zieht, was sie glauben lässt, dass er sie töten will. Allerdings verwendet er die Waffe, um ihr die Haare bis zu den Stoppeln abzuschneiden. Yoren erklärt ihr, dass er sie mit den Rekruten für die Mauer bis nach Winterfell bringt. Auf dem Weg dorthin soll sie sich als Waisenjunge Arry ausgeben. Er weist sie an, dieses Geheimnis für sich zu behalten und den Kontakt mit anderen der Gruppe zu vermeiden, da diese gefährlich seien. Yoren fährt fort, sie als "Junge" zu bezeichnen, immer mit einer kleinen Betonung, um sie daran zu erinnern, wie wichtig es ist, ihre Tarnung aufrechtzuerhalten.

Yorens Gruppe besteht aus etwa dreißig Personen. Viele von ihnen sind Waisenknaben (einschließlich Gendry, Heiße Pastete, Lommy Grünhand und Tarber), der jüngste von ihnen ist nur zwei Jahre älter als Arry. Er sammelte einige von ihnen in den Straßen von Königsmund auf, versprach ihnen Essen und Schuhe; die Restlichen stammten aus den Kerkern des Roten Bergfriedes, was von Eddard Stark als Hand des Königs gestattet wurde. Yoren wählte einige erwachsene Verbrecher aus (einschließlich Koss, Kurz, Gerren und Dobber), die gefährlichsten von ihnen waren jedoch Jaqen H'ghar, Rorge und Beißer. Er fand diese drei in den schwarzen Zellen und entschied, sie in Ketten mit einem Wagen zu transportieren, wahrscheinlich aus Angst vor ihnen. Es gibt auch ein paar erwachsene Rekruten (einschließlich Praed, Cutjack, Woth, Reysen und Qyle). Darüber hinaus führt er fünf Waggons mit Nachschub, sowie zwei Renner und ein paar Esel für die Jungen mit sich. Die Gruppe verlässt die Stadt unbehelligt, als Yoren einen der Lennister-Wachmänner beim Namen ruft.

Auf dem Königsweg Richtung Norden, wurde Arry von Yoren davon abgehalten, weiter mit ihrem Holzschwert auf Heiße Pastete einzuschlagen, weil dieser sich mehrmals über sie lustig gemacht hatte und sie versuchte Nadel zu greifen. Yoren erklärte, dass eine Wiederholung für jeden Rekruten schwere Konsequenzen nach sich zieht. Er ließ Arya aus der Gruppe treten, um sie zu bestrafen und schlug ihr mit einem Stock drei Mal hart auf den nackten Hintern, doch gab er ihr danach auch Bitterblatt, was den Schmerz linderte. Yoren sagte ihr, dass wenn sie andere verletzt, dass ihren Vater nicht zurückbringt. Er verriet ihr, dass Lord Eddard der Nachtwache beitreten sollte, doch etwas schief gelaufen sei, was in Arya den Verdacht weckte, dass König Joffrey Baratheon persönlich verantwortlich für den Tod ihres Vaters war.

Die Gruppe wird zunehmend mit den Auswirkungen des Krieges konfrontiert: Flüchtlinge, viele von ihnen bewaffnet, ziehen in den Süden; frisch ausgehobene Gräber am Straßenrand; Warnungen, dass sie in die falsche Richtung gehen, dass ihr Tross geplündert wird und dass Banden die Flusslande terrorisieren. Eine der Rekruten, Praed, stirbt, was ihm zum vierten Verlust in der dreißigjährigen Geschichte von Yoren macht. Er nahm jedoch wenig Notiz davon, da er zunächst darauf bestand, dass die Nachtwache keine Rolle in Kriegen übernimmt und seine Gefolge deshalb sicher sei.

In einem Gasthaus an dem Königsweg, wurde Arry von Yoren davor bewahrt, ihre nördliche Identität zu enthüllen, als sie über Wölfe diskutierte und eine Gruppe Goldröcke eintrat. Diese haben einen Haftbefehl für Gendry, unterzeichnet von der Königin-Regentin Cersei Lennister, und verlangen, dass er ihnen übergeben wird. Yoren weigerte sich und weist daraufhin, dass Gesetzte die Mitglieder der Nachtwache schützen. Die Goldröcke waren unbeeindruckt und wollten Gewalt einzusetzen, doch durch eine Mischung aus Drohung und Betrug, gelang es Yoren, sie zum Abzug zu bewegen, auch wenn sie erklärten, dass sie zurückkehren. Er gab Arry und Gendry zwei Renner und riet ihnen, so schnell wie möglich zu fliehen, falls die Goldröcke wieder auftauchen.

Um den Königsweg zu meiden, marschierte die Gruppe west- und nordwärts in die Richtung von Götterauge, den Yoren am westlichen Ufer passieren will. Sie kommen auf den kleineren Straßen nur langsam voran, wodurch der Proviant langsam ausgeht und Yoren Anweisung gibt, nach Nahrung zu suchen, insbesondere durch Koss und Kurz. Die Feindseligkeit, mit der die Fieldhands at Briarwhite ihnen begegnen, die sie für mögliche Plünderer halten, machen Yoren zunehmend verbittert darüber, wie respektlos Mitglieder der Nachtwache gegenwärtig behandelt werden. Sie erreichen ein Dorf, das nieder gebrannt wurde und indem einige Menschen starben. Yoren durchsucht das Haupthaus und nahm zwei Überlebende auf, eine Frau, deren Arm ab dem Ellbogen abgeschnitten wurde und ein Mädchen, weniger als zwei Jahre alt, doch die Frau stirbt bereits innerhalb weniger Stunden. Danach spricht er mit Arry und räumt ein, dass es vielleicht ein Fehler war, die Waisen aus der sicheren Stadt zu führen, oder nicht zumindest, in dieser schwierigen Zeit, ein Schiff zu nehmen.

Die Gruppe erreichte die östliche Seite des Flusses, der im Süden von Götterauge verläuft. Da sie keine Möglichkeit haben, den Fluss mit ihren Karren zu überqueren, um wie vorgesehen die Westseite von Götterauge zu erreichen, entscheidet Yoren, dass es die beste Lösung sei, wenn sie ein Boot in einer namenlosen Stadt am südlichen Ufer des Sees mieten, um damit nach Harrentown zu reißen, von aus sie weitermarschieren oder Unterschlupf bei Lady Shella Whent auf Harrenhal suchen (von dem Yoren aber nicht wusste, dass es sich bereits unter Kontrolle der Lennisters befand). Allerdings, als sie die Stadt erreichen, ist diese menschenleer und es können keine Boote gefunden werden. Yoren, zunehmend besorgt, wegen der wachsenden Bedrohung des Krieges, beschließt, die Nacht im verlassenen Fort der Stadt zu verbringen, um darüber nachzudenken, wie man die See überqueren kann.

Während der Nacht erreicht die Stadt ein Trupp angeführt von Ser Amory Lorch, eine Einheit der Lennister Kampagne in den Flusslanden, und begannen damit sie niederzubrennen. Sie drangen zur Befestigung vor und Lorch fordert Yoren auf, im Namen von König Joffrey, die Tore zu öffnen. Nach einer Diskussion, in deren Verlauf Yoren erneut darauf besteht, dass die Nachtwache keinerlei Rolle im Krieg übernimmt und sich weigert, befiehlt Lorch seinen Männern das Fort zu stürmen und alle im Inneren zu töten. Sie begannen den Angriff und ein Speer wurde in Yorens Richtung gestoßen, doch traf und tötete dieser stattdessen Woth. Yoren organisierte die Verteidigung der Wälle. Während des anschließenden Kampfes, tötete er den Mann, mit dem er die erste Auseinandersetzung in dieser Nacht hatte. Als er erkennt, dass die Angreifer gesiegt hatten, packt er Arry und schreit sie an, nennt sie weiterhin "Junge" und verlangt, dass sie und Gendry so viele Jungen wie möglich retten sollen, indem sie einen Fluchttunnel nutzen, den sie zuvor entdeckt hatten. Dann läuft Yoren los, um die Aufmerksamkeit mehrere Feinde auf sich zu ziehen. Es ist das letzte Mal, dass Arry Yoren sieht, bevor sie und einige anderen durch den Tunnel entkommen.

Arry und Gendry kehren am nächsten Abend zurück, nachdem Lorch und seine Männer gegangen waren, weil Arry noch hoffte, dass sie Yoren lebendig vorfinden. Allerdings, waren alle getötet worden. Sie fanden Yorens Körper, deren Schädel mit einer Axt gespalten wurde und der von vier toten Feinden umgeben war. Sie begruben ihn und Arry bestand darauf, die Körper der anderen zurückzulassen, dass sie keine Zeit hatten alle zu begraben.

Wieder in Königsmund, wird Tyrion Lennister von Bronn berichtet, dass ein Bruder der Nachtwache von der Mauer angekommen sei. Tyrion hofft, dass es sich dabei um Yoren handelt, doch ist er enttäuscht, als er herausfindet, dass es Ser Allisar Thorn ist.

Yorens Mörder, Ser Amory, wird schließlich von Roose Bolton festgesetzt, als er Vargo Hoat vom Verrat an dem Haus Lennister überzeugt und Kontrolle über die Burg erlangt. Nach dem Fall von Harrenhal, wird Lorch zur Unterhaltung von Bolton, Hoat und der Tapferen Kameraden an einen Bären verfüttert. Arya Stark ist ebenfalls beim Tod von Lorch anwesend und stellt zufrieden fest, dass der Bär, der Lorch tötet "is a big black bear, just like Yoren".

Yorens letzte KrähenBearbeiten

Dies sind die letzten Rekruten, die Yoren versuchte zur Mauer zu bringen, mit ihrem Status und ihrem Verbleib:

  • Praed -- Rekrut -- starb eines natürlichen Todes auf dem Königsweg
  • Cutjack -- Rekrut -- überlebte den Angriff auf die Stadt am Götterauge
  • Woth -- Rekrut -- starb beim Angriff am Götterauge
  • Reysen -- Rekrut -- Unbekannt, möglicherweise gestorben beim Angriff am Götterauge
  • Qyle -- Rekrut -- starb beim Angriff am Götterauge
  • Koss -- Krimineller -- starb beim Angriff am Götterauge
  • Gerren -- Krimineller -- Unbekannt, doch möglicherweise gestorben beim Angriff am Götterauge
  • Dobber -- Krimineller -- starb beim Angriff am Götterauge
  • Kurz -- Krimineller -- überlebte den Angriff am Götterauge mit einer Wunde, später gestorben an einer Infektion
  • Rorge -- Krimineller -- überlebte den Angriff am Götterauge, getötet im folgenden Jahr durch Brienne von Tarth beim Gasthaus am Kreuzweg
  • Beißer -- Krimineller -- überlebte den Angriff am Götterauge, getötet im folgenden Jahr durch Gendry beim Gasthaus am Kreuzweg
  • Jaqen H'ghar -- Krimineller -- überlebte den Angriff am Götterauge
  • Lommy Greenhands -- Waise -- überlebte den Angriff am Götterauge, später von Raff der Liebling getötet, weil eine Wunde behinderte
  • Gendry -- Waise -- überlebte den Angriff am Götterauge
  • Tarber -- Waise -- überlebte den Angriff am Götterauge
  • Heiße Pastete -- Waise -- überlebte den Angriff am Götterauge
  • Arry -- "Waise" -- überlebte den Angriff am Götterauge
  • Murch -- Status unbekannt -- Verbleib unbekannt, möglicherweise gestorben beim Angriff am Götterauge
  • Urreg -- Status unbekannt -- Verbleib unbekannt, möglicherweise gestorben beim Angriff am Götterauge

Siehe auch Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki