Wikia

Game of Thrones Wiki

Westeros

Diskussion0
681Seiten in
diesem Wiki
Westeros
Westeros
BlOOdyLeeHinzugefügt von BlOOdyLee

Westeros ist der Name des großen Kontinents im Westen der bekannten Welt.

Östlich von ihm, durch den Ozean getrennt, liegt der Kontinent Essos. Die meisten Geschehnisse in Game of Thrones ereignen sich in Westeros.

Fast der gesamte Kontinent, abgesehen vom Norden jenseits der Mauer, wird von einem einzigen König regiert, der vom Eisernen Thron in Königsmund aus herrscht. Sein Herrschaftsgebiet wird als die Sieben Königreiche bezeichnet. Der Begriff "Sieben Königreiche" wird häufig synonym mit Westeros verwendet.

BevölkerungBearbeiten

In Westeros gibt es verschiedene ethnische Gruppen. Im Norden leben größtenteils Nachkommen der Ersten Menschen. Auch die Wildlinge stammen von ihnen ab. Südlich der Eng hingegen, sind die meisten Bewohner Nachfahren der Andalen,welche ungefähr 6.000 Jahre vor der Handlung der Serie von Essos nach Westeros kamen. Andere menschliche Bewohner des Kontinents sind die Rhoynar, welche sich hauptsächlich mit den Einwohnern in Dorne vermischten, nachdem sie aus Essos geflohen waren und die zahlenmäßig weit unterlegenen Eisenmänner.

  • Andalen leben überall in Westeros. Hauptsächlich südlich der Eng.
  • Die ersten Menschen leben überall in Westeros. Hauptsächlich im Norden.
  • Wildlinge, haben das Blut der ersten Menschen. Sie leben jenseits der Mauer.
  • Rhoynar, Flüchtlinge aus Essos. zum größten Teil in Dorne anzufinden.
  • Eisenmänner, leben lediglich auf den Eiseninseln, westlich des Festlands.
  • Die Kinder des Waldes, nicht-menschliche Wesen, welche vor den ersten Menschen Westeros bevölkerten. Einige werden noch heute nördlich der Mauer vermutet.
  • Weiße Wanderer, der Legende nach mysteriöse Eiswesen. Angeblich haben sie die letzten 8.000 Jahre jenseits der Mauer geschlafen und sind nun erwacht. Allerdings glaubt nur ein Bruchteil der Bevölkerung an ihre Existenz.
  • Riesen, unter der Bevölkerung ist ihre Existenz nicht bestätigt. Riesen sollen so groß sein, dass ein menschliches Kind sich in einem ihrer Schuhe verstecken könnte. Sie werden nördlich der Mauer vermutet.

Die RegionenBearbeiten

Regionen Westeros
Nördlich der Mauer (schwarz)
Der Norden (grau)
Das Grüne Tal von Arryn (blau)
Die Flusslande (grün)
Die Westlande (rot)
Die Eiseninseln (gelb)
Die Kronlande (rosa)
Die Weite (hellggrün)
Die Sturmlande (braun)
Dorne (lila)
CycheartHinzugefügt von Cycheart
  • Nördlich der Mauer befinden sich die Frostfänge, die im Osten ein riesiges Gebirgsmassiv bilden, der Verfluchte Wald im Westen und das Land des Ewigen Winters im Norden. Nördlich der Mauer leben Wildlinge, Riesen und die Weißen Wanderer. Man vermutet auch noch einige wenige Kinder des Waldes hier.
  • Der Norden bildet die flächenmäßig größte Region und ist fast so groß wie die anderen acht zusammengefasst. Allerdings ist sie auch die Region mit der geringsten Bevölkerungsdichte. "Der Glaube der Sieben" ist im Norden nicht sehr weit verbreitet. Die Hauptreligion sind "Die alten Götter des Waldes".
  • Die Flusslande ist eine Region im Zentrum von Westeros. Dem Namen entsprechend wird das Landschaftsbild durch Flüsse, wie den mächtigen Trident, beherrscht. Zwar sind die Flusslande keines der Sieben Königreiche, jedoch sind die Herrscher aufgrund administrativer Zwecke den Herrschern anderer Regionen gleichgestellt.
  • Das Grüne Tal von Arryn liegt im Osten von Westeros. Die Region wird von rauen Bergen im Westen und dem Meer im Osten aus isoliert. Regiert wird das Tal von Arryn vom Hause Arryn, Nachkommen der Könige von Stein und Tal.
  • Die Westlande sind eine flächenmäßig kleine, aber mächtige Region im Westen. Den Reichtum hat das Herrscherhaus Lennister den mit Edelmetallen gespickten Hügeln und Bergen der Landschaft zu verdanken.
  • Die Eiseninseln sind die flächenmäßig kleinste Region in Westeros. Sie liegen westlich des Festlands und sind Heimat der Eisenmänner.
  • Die Weite ist die fruchtbarste Region in Westeros. Die Region erstreckt sich vom Meer Westen bis tief ins Landesinnere. Die Weite ist nach den Westlanden die wohlhabenste Region. Die größte Stadt ist Altsass, welche zwar nicht der Hauptsitz des Herrscherhauses ist, dafür aber die Zitadelle der Maester und der ehemalige Hauptsitz des Glaubens der Sieben.
  • Die Kronlande, ein kleines Gebiet westlich und östlich der Haupstadt Königsmund. Die Ländereien gehören immer dem Rechte nach dem amtierenden König auf dem Eisernen Thron.
  • Die Sturmlande werden aufgrund der vielen und teils heftigen Stürme, als Sturmlande bezeichnet. Die Sturmlande mit ihren vielen Wäldern, u.a. dem Königswald, gelten als feuchtes, nur teilweise fruchtbares Gebiet.
  • Dorne ist die südlichste der Regionen und besteht größtenteils aus Wüste. Sie unterscheidet sich in ethnischen, rechtlichen und politischen Faktoren sehr stark von den anderen acht. Der größte Unterschied ist sicherlich die dornische Erbfolge, bei welcher die Frauen den Männern gegenüber gleichberechtigt sind.

ReligionenBearbeiten

Zwar folgen die Bewohner von Westeros verschiedenen Glaubensrichtungen, jedoch ist der Glaube der Sieben dominierend.

  • Der Glaube der Sieben ist ein Glauben, welcher die Meinung vertritt, es gebe einen Gott mit Sieben Gesichtern. Von der Eng bis nach Dorne ist der Glaube am stärksten. Die Andalen brachten die Religion vor über 6.000 Jahren nach Westeros und verbreiteten ihn, oft auch mit Gewalt.
  • Der Glaube an die alten Götter des Waldes wird fast ausschließlich im Norden ausgeübt. Ursprünglich von den Kindern des Waldes praktiziert, wurde die Religion von den ersten Menschen übernommen. Die Gläubigen beten meist vor einem Herzbaum der namenlosen Götter.
  • Der Glaube an den Herrn des Lichts ist eine aus Asshai stammende Religion, welche in Westeros noch relativ unbekannt ist und erst in wenigen Regionen Fuß gefasst hat. Im Zentrum der Religion steht das Feuer in der Nacht, der Kampf "Gut gegen Böse".
  • Der Glaube an den ertrunkenen Gott ist eine Religion die lediglich auf den Eiseninseln im Westen von Westeros ausgeübt wird. Bei dieser Religion dreht sich alles um das Meer und die Seefahrt. Streng gläubige lassen sich von einem Priester des ertrunkenen Gottes untertauchen, bis sie das Bewusstsein verlieren. Wenn man überlebt, soll es ein Gefühl sein als wäre man neu geboren.

Orte in WesterosBearbeiten

Städte findet man in Westeros nur selten. Die fünf größten sind:
Koenigsmund
Königsmund und der Rote Bergfried.
CycheartHinzugefügt von Cycheart
  • Königsmund, die Hauptstadt der Sieben Königslande und Sitz des Eisernen Throns an der Schwarzwasserbucht, in den Kronlanden. Die Septe von Baelor ist der neue Sitz des Glaubens der Sieben und befindet sich ebenfalls in Königsmund. Auch der "Rote Bergfried", eine mächtige Festung, steht in der Hauptstadt.
  • Altsass, die mit Abstand älteste Stadt in Westeros. Sie liegt in der Weite an der westlichen Küste von Westeros. Schöner, stabiler und sicherer als Königsmund. Dabei fast genauso groß.
  • Lennishort, die Hauptstadt der Westlande. Sie steht im Schatten von Casterlystein.
  • Möwenstadt, eine Hafenstadt im Südosten des Grünen Tals von Arryn.
  • Weißwasserhafen, die einzige Stadt der fünf, welche nördlich der Enge liegt. Eine Hafenstadt, östlich des Königswegs, nördlich der drei Schwestern.
Burgen und kleinere Städte sind:

Siehe auch Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki