Fandom

Game of Thrones Wiki

Valarr Hügel

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ser Valarr Hügel ist der Hauptantagonist des Computerrollenspiels Game of Thrones von Cyanide Studios. Er ist der Bastardsohn von Raynald Sarwyck, Lord von Flussrath und Oberhaupt des Hauses Sarwyck. Er hat zwei Halbbrüder, Alester und Gawen Sarwyck, sowie eine Schwester namens Elyana.

Valarr gilt als brutal und skrupellos. Er wurde an die Zitadelle geschickt, um eine Ausbildung zum Maester zu absolvieren. Durch die dunklen Lehren erlangte er beispielsweise die Fähigkeit, einen Schatten herbeizurufen. Aufgrund dieser Studien muss er die Akademie verlassen und wendet sich dem Kriegshandwerk zu.

Als Ser Mors Westford gegen Ende von Roberts Rebellion den Befehl seines Lehensherrn Tywin Lennister, Prinzessin Elia Martell und ihre kleinen Kinder zu töten, verweigert und an die Mauer flieht, enthüllt Valarr gegenüber Lord Tywin, dass Mors seine Familie mit Hilfe seines Bruders Alester in Sicherheit bracht. Er erhält daraufhin gemeinsam mit Alester von Tywin den Befehl, Mors' Frau und Tochter zu töten. Valarr kommt dem Befehl widerspruchslos nach und ermordet Mors Tochter. Doch sein Bruder Alester, der Mors Ehefrau tötet, leidet schwer unter dem Verrat an seinem Freund Mors, dem er zugesichert hatte über dessen Familie zu wachen. Alester, dessen Beziehung zu Valarr ohnehin schon vorbelastet ist, verspürt große Abscheu über das brutale und gewissenlose Vorgehen seines Halbbruders und es kommt zum endgültigen Bruch. Aus Zorn verpasst er Valarr eine Narbe vom Nasenbein über den rechten Oberkiefer.

Während Alester im Anschluss Westeros in Richtung der Freien Städte verlässt, wird Valarr im Verlauf der nächsten 15 Jahren zum treuen Vasallen von Königin Cersei. Er baut Valarr eine Truppe von Spionen, Schlägern und Meuchelmördern mit dem Namen Die Blutsucher auf, die ihm bei der Ausführung seiner Aufträge behilflich sind. Dadurch wird er 298 nach Aegons Landung auch in den Konflikt zwischen Königin Cersei, Lord Jon Arryn und den Targaryen-Loyalisten um seinen Vater Raynald Sarwyck und Lord Arwald Harlton hineingezogen, als er von Cersei beauftragt wird, sämtliche Bastarde von König Robert Baratheon ausfindig zu machen.

Als sein Vater im Verlauf des Konflikts von Lord Harlton ermordet wird, ordnet Cersei an, dass Valarr zur Belohnung seiner Dienst seine Schwester Elyana heiraten und zum neuen Lord von Flussrath aufsteigen solle. Gleichzeitig wird er beauftragt seinen Bruder Gawen ausfindig zu machen, dem die Ermordung von Lord Raynald zur Last gelegt wird. Dieser Plan wird jedoch durch die Rückkehr Alesters aus den Freien Städten erschwert. Alester, der hinter der Ermordung seines Vaters einen Komplott von Valarr zur Erlangung des Lordtitels vermutet, stellt sich ebenfalls in den Dienst von Königin Cersei, die nun ihrerseits Valarr und Alester gegeneinander ausspielt, um Jenna Graustein und ihr ungeborenes Kind in ihre Hände zu bekommen.

Valarrs Blutsuchern gelingt es, Jenna in Mulwarft nahe der Mauer ausfindig zu machen, was sie und ihren Beschützer Mors Westford veranlasst, in den Süden zurückzukehren, wo sie ihre Spur verlieren. Valarr zieht daher mit der Truppe seiner Blutsucher daher nach Flussrath, um die Heirat mit Elyana und die Übernahme der Regentschaft voranzutreiben. Seine Bemühungen werden unterbrochen von der Rückkehr Alesters, der zwischenzeitlich Mors Westford aus der Gefangenschaft von Lord Harlton befreien konnte. Mors fordert Valarr zu einem Gottesurteil heraus, mit dem über den zukünftigen Herrscher über Haus Sarwyck entschieden werden soll. Als Mors kurz vor dem Sieg über Valarr steht, ruft dieser unter Missachtung der Duellregeln einen Schatten herbei, der Mors tötet. Anschließend zwingt er Alester, ihm den Aufenthaltsort von Jenna Graustein zu verraten, bevor er  vor den Augen Alesters seine Schwester Elyana enthauptet.

Valarr beginnt mit der Belagerung von Lord Harwoods Stammsitz Burgholz, um Jenna in seine Hände zu bekommen. Bei der Erstürmung greift Valarr abermals auf die Hilfe eines Schattens zurück, um Lord Harwood zu töten. Er muss jedoch feststellen, dass ihm der zwischenzeitlich von Alester wiederbelebte Mors Westford bei der Befreiung Jennas zuvorgekommen ist, erkennt jedoch nicht, dass sie ihren Sohn nur wenige Augenblicke zuvor bereits zur Welt gebracht hat. Er tötet Jenna, die mit ihrem Tod jedoch Mors, Alester und ihrem neugeborenen Sohn die Flucht aus Burgholz ermöglicht. Valarr kehrt daraufhin nach Königsmund zurück.

Capture34.jpg

In Königsmund erfährt er von Varys, dass Alester und Mors Jennas Kind in ihrer Obhut haben und ihn zum Duell im Thronsaal im Roten Bergfried erwarten. Am Rande der Hinrichtung von Eddard Stark stellt er sich den beiden zum Kampf. Obwohl er im Verlauf abermals zwei Schatten heraufbeschwört, unterliegt er. Kurz vor seinem Tod enthüllt er gegenüber Mors seine und Alesters Verstrickung in die Ermordung seiner Familie, woraufhin er von Mors im Zorn erschlagen wird. Damit provoziert er jedoch auch den endgültigen Bruch zwischen Mors und Alester, die sich im Anschluss gegenseitig bekämpfen.

In einem alternativen Ende des Spiels werden Mors und Alester von Valarr besiegt, woraufhin Varys diesem das neugeborene Kind übergibt. Da es sich jedoch um ein Game Over handelt, dürfte diese Variante nicht kanonisch sein.

SchattenBearbeiten

GameOfThronesGame2012 (13).jpg

Der Hauptantagonist Valarr Hügel studierte während seiner Ausbildung an der Zitadelle die schwarzen Künste und erlangte dadurch Kenntnis über die Beschwörung eines Schattens. Im Spielverlauf wendet er diese Kenntnis in drei Situationen an:

  • Beim Zweikampf mit Mors Westford während des Gottesurteils in Flussrath
  • bei der Erstürmung von Burgholz, zur Ermordung von Lord Harwood Harlton
  • zweimal während des Endkampfes gegen Mors und seinen Halbbruder Alester Sarwyck.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki