Fandom

Game of Thrones Wiki

Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen (Episode)

1.452Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen" (im Original: "Unbowed, Unbent, Unbroken") ist die sechste Folge der fünften Staffel von Game of Thrones und die sechsundvierzigste der gesamten Serie. Die Regie der Folge übernahm Jeremy Podeswa.

Die Erstausstrahlung der Folge fand am 17. Mai 2015 auf dem US-amerikanischen Bezahl-Sender HBO statt. Im deutschsprachigen Raume wird die Erstausstrahlung am 02. Juni 2015 erfolgen.

ZusammenfassungBearbeiten

Arya Stark (Maisie Williams) setzt ihre Ausbildung bei den gesichtslosen Männern fort, doch noch ist sie nicht bereit, ihre Identität völlig aufzugeben. Tyrion Lennister (Peter Dinklage) und Jorah Mormont (Iain Glen) geraten auf dem Weg nach Meereen in einen Hinterhalt. Loras Tyrell (Finn Jones) muss sich wegen seiner Sünden einer Befragung stellen, die auch seine Schwester, Königin Margaery (Natalie Dormer), in Gefahr bringt. Winterfell bereitet sich derweil auf die Hochzeit von Sansa Stark (Sophie Turner) und Ramsay Bolton (Iwan Rheon) vor. [1]

HandlungBearbeiten

BraavosBearbeiten

Arya Stark setzt ihre Ausbildung der gesichtslosen Männer fort und reinigt weiterhin die Körper von verstorbenen Menschen und wundert sich wohin die Körper nach ihrer Arbeit gebracht werden. Die Heimatlose erwidert daraufhin nur, dass Arya dies erfährt, wenn die Zeit reif ist.

Wieder versucht die Heimatlose mit Arya das Spiel zu spielen und fragt, wer Arya sei. Als diese mit "Niemand" antwortet, erzählt die Heimatlose ihr eine Geschichte, dass sie die Tochter eines hohen, verwitweten Lords in Westeros gewesen sei. Als dieser sich eine neue Gemahlin gesucht hatte, gebar diese ihm eine weitere Tochter. Da die Stiefmutter keine Rivalin ihrer Tochter duldete, wollte sie die Heimatlose vergiften. Diese bat um die Gunst der gesichtslosen Männer, welche die Mutter töteten. Als die Heimatlose Arya fragt, ob diese Geschichte eine Lüge sei oder die Wahrheit, ist Arya das Spiel der vielen Gesichter klar geworden, denn um ein niemand zu sein oder sich als wen anderes auszugeben, muss Arya ein anderes Gesicht annehmen und eine andere Geschichte herbeizaubern, um ein Niemand zu werden.

Als Jaqen H'ghar sie in der Nacht fragt, wer Arya ist, erzählt sie ihm die Geschichte und versucht dabei kleine Lügen zu verstecken, welche von dem Gesichtslosen sofort aufgedeckt werden können. Wütend darüber, ständig bei dem Spiel zu verlieren und noch mehr Stockhiebe zu bekommen, brüllt sie ihn an, dass sie das Spiel leid wäre. Jaquen geht aus dem Gemach von Arya hinaus, ohne etwas zu sagen.

Am nächsten Tag, als Arya mit dem Putzen der Böden des Tempels beschäftigt ist, tritt ein Mann mit seiner schwer erkranken Tochter herein und bittet Arya, seiner Tochter ein schnelles Ende zu bereiten. Sie erzählt dem Mädchen eine Geschichte und nimmt dem Mädchen so die Angst zu sterben. Jaqen beobachtet dies und gewährt Arya nach dem Putzen der Leiche des Mädchens hinter die Tür zu blicken. Er führt sie in das Kellergewölbe des Tempels, in welchem zig Gesichter von Menschen in Vitrinen aufbewahrt werden.

Jaquen erklärt ihr, dass sie noch nicht bereit ist ein Niemand zu sein, aber bereit das Gesicht und die Geschichte eines anderen einzunehmen.


In der SklavenbuchtBearbeiten

Jorah Mormont und Tyrion Lennister, die nun nach dem Angriff der Steinmenschen ohne Boot ihren Weg nach Meereen einschlagen müssen, unterhalten sich über ihre Väter. Dabei erwähnt Tyrion, dass Jeor Mormont, Jorahs Vater, durch eine Meuterei durch seine eigenen Leute ermordet wurde.

Sie brechen erneut auf, und Tyrion fragt Jorah, weshalb er sich Daenerys Targaryen angeschlossen hatte, denn seine Familie kämpfte in Roberts Rebellion gegen das Haus Targaryen. Der Bär antwortet, dass er an ein höheres Schicksal, an einen vom Schicksal gut durchdachten Plan für jedermann glaubt. Dies habe er erkannt, als Daenerys mit ihren drei Drachen aus dem Feuer stieg (siehe: Feuer und Blut (Episode)).

Tyrion ist nicht erfreut von dem Plan, den Daenerys einschlagen will, und glaubt, dass sie wie ihr Vater, der Irre König, enden würde, nachdem sie Westeros erobert hätte. Als die zwei von der Ferne heraus ein Sklavenschiff sehen, ist es bereits zu spät, und sie werden von den Piraten gefangen genommen, die nach Volantis segeln wollen. Tyrion kann die Gruppe der Piraten jedoch umstimmen, in die Sklavenbucht zu segeln, denn Daenerys hat die Kampfarenen wieder eröffnet. Da Jorah im Zweikampf einen Dothraki besiegte und sich noch genau daran erinnert kann, glaubt der Piratenanführer Malko ihm.


In KönigsmundBearbeiten

In Königsmund wird Petyr Baelish von den Spatzen unter der Führung von Lancel Lennister bereits erwartet. Petyr soll für seine Vergehen gegen das Gesetz an den Glaube an die Sieben büßen. Dieser kann sich jedoch aus der Sache herauswinden, da er zu einem Gespräch mit Cersei Lennister eingeladen wurde.

Als die zwei im roten Bergfried unterhalten, hakt er bei Cersei nach wie es dazu kam, dass Loras Tyrell verhaftet wurde. Cersei versichert ihm, dass der Glaube den zu eher Männern geneigten Ritter verhaftet hätte. Sie hätte die Gruppierung nur durch Waffen zusätzlich unterstützt. Um einen Gegenschlag zu erzielen, wirft sie den Tod von Lysa Arryn in den Raum und bittet um die Loyalität von Petyr, Robin Arryn und dessen Ritter des Grünen Tales.

Er versichert ihr, dass sein neues Haus dem Eisernen Thron loyal untergeben ist, und wechselt das Thema zu den beiden Starktöchtern. Er habe Arya zwar nicht gefunden, aber dafür Sansa Stark, die sich in Winterfell befinden würde, und nun Roose Bolton eine Hochzeit planen würde, sie mit Ramsay Bolton zu vermählen, um das Vertrauen der Nordmänner wieder zu gewinnen. Petyr beruhigt die aufgebrachte Cersei und erklärt ihr, dass sich Stannis Baratheon auf den Weg nach Winterfell machen würde. Falls es zum Kampf kommen würde, so könnten die Lennisters zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und bräuchten sich nur noch um den Sieger der Schlacht kümmern.

Da das Wetter bereits umschlägt und sich weder Kevan Lennister noch Jaime Lennister als Heeresführer anbieten, will Baelish sich darum kümmern. Falls er siegen würde, möchte er zum neuen Wächter des Norden gekrönt werden.


Einige Zeit später kommt auch Königin der Dornen, Olenna Rothweyn, nach Königsmund und bittet Cersei um die Freilassung ihres Enkels. Sie droht das Bündnis zwischen dem Haus Lennister und Tyrell platzen zu lassen. Eine Durchsuchung und Befragung soll Loras die Freiheit wieder schenken, doch als es zu jener kommt, kann Olyvar bestätigen, mit Loras Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Margaery Tyrell, die für ihren Bruder gelogen hatte, wird ebenfalls von den Spatzen eingesperrt.

In DorneBearbeiten

In Dorne verspricht Trystan Martell Myrcella Baratheon zu heiraten. Dabei laufen sie durch die Wassergärten von Sonnspeer, während Doran Martell und Areo Hotah die beiden beobachten. Doran warnt seinen Hauptmann vor zukünftigen Kämpfen.

Währenddessen reiten Bronn und Jaime auf die Hauptstadt zu und gelangen durch ihre Kleidung als Soldaten von Dorne in die Gärten. Auch Ellaria Sand macht sich mit ihren drei Sandschlangen Obara Sand, Nymeria Sand und Tyene Sand für den Kampf bereit, um Myrcella zu töten. Es kommt zum Kampf zwischen den drei Töchtern von Oberyn Martell, Jaime und Bronn, der jedoch von Hotahs Kriegern unterbrochen werden kann. Alle sechs (darunter auch Ellaria) werden gefangen genommen.

Auf WinterfellBearbeiten

Auf Winterfell bereitet sich Sansa Stark auf die Vermählung mit Ramsay Bolton vor. Myranda versucht Sansa beim Waschen vor Ramsay zu warnen, da sie seine sadistische Ader kennt. Zudem versucht sie Sansa auch einzuschüchtern, da sie eifersüchtig ist und sie weiß, dass nach der Heirat Ramsay sie nicht mehr als Geliebte halten kann. Sansa bemerkt dies, lässt sich aber nicht beeindrucken und schickt sie fort.

Später lässt Ramsay Theon Graufreud nach Sansa schicken, der sie zum Götterhain bringen soll. Vor den alten Göttern wird die Hochzeit vollzogen. Danach bringt Theon Sansa in die Gemächer des Paares und wird von Ramsay dazu gezwungen dabei zuzusehen, wie Sansa von ihrem neuen Mann vergewaltigt wird.

Unterschiede zwischen Buch und SerieBearbeiten

  • Jorah weiß nichts von dem Tod seines Vaters und auch Tyrion weiß nicht, ob Jeor Mormont tot ist oder noch lebt.
  • Jorah und Tyrion werden von den Piraten auf offener See gefangen genommen und nicht an Land.
  • Kleinfinger bleibt weiterhin im grünen Tal und ist nicht in Königsmund anwesend.
  • Cersei Lennister weiß nicht, wo sich Sansa gerade befindet und plant derzeit auch nicht das Haus der Boltons anzugreifen.
  • Die Sandschlangen planten mehrere Wege sich an den Lennisters zu rächen:
    • Obara will den Direkten Weg mit Krieg einhergehen.
    • Nymeria möchte Mycella als Schlüssel und Gefangene behalten, um die Lennisters in den Griff zu halten.
    • Tyene möchte Myrcella unterstützen sie zur Königin von Westeros zu krönen
  • Allerdings wurden alle Pläne von Arianne Martell, der Tochter von Doran, durchkreuzt. Wie auch Tyene wollte Arianne Myrcella zur Königin machen und keinen Krieg auslösen.
  • Ellaria Sand wird zusammen mit ihren Sandschlangen festgehalten und kommt nicht wie in der TV-Serie frei.
  • Gerold Dayn wird verwundet und Arys Eichenherz wird in einem Zweikampf mit Hotah getötet. Diese drei Charaktere wurden in der Serie jedoch ausgelassen.
  • Olenna Tyrell ist nicht diejenige, die nach Königsmund zurückkehrt, sondern Mace Tyrell und Randyll Tarly, die den Spatzen und dem Hohen Septon drohen Margaery durch ihre Armee zu befreien.
    • Margaery selbst wurde nicht wegen einer Falschaussage gefangen genommen, sondern es gab Gerüchte, die besagten, dass die Königin untreu war. Dies fand Cersei heraus und ließ sie einsperren.
  • Ramsay heiratetet nicht Sansa Stark, sondern Jeyne Pool unter dem Decknamen Arya Stark.
  • Theon wird auch im Buch dazu gezwungen bei der Hochzeitsnacht dabei zu sein und muss Jeyne die Kleider ausziehen und sie erst oral befriedigen, bevor Ramsay sie vergewaltigt.

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.sky.de/serien/game-of-thrones-11004 Aufgerufen am 4. Juni 2015

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki