FANDOM


Aber nichtsdestotrotz verlangt Ulf nun Blutgeld, welches Shagga und Gunthor nicht bezahlen wollen.
 

Ulf (im Original: Ulf) ist ein nicht gezeigter Charakter in der Serie Game of Thrones. Er wird in der neunten Episode der ersten Staffel erwähnt.

In der Serie

Biographie

Ulf ist ein Mitglied der Mondbrüder, einem der Bergstämme die in den Mondbergen im Grünen Tal leben. Wie einige andere Stämme schließen sich Ulf und die Mondbrüder Tyrion Lennister an, der den Bergstämmen für ihre Unterstützung im Gegenzug Gold, Waffen und die Herrschaft über das Grüne Tal verspricht.[1][2]

Staffel 1

Im Feldlager kommt es zu einer nächtlichen Auseinandersetzung zwischen den Mondbrüdern und den Felsenkrähen, von der Tyrion seinem Vater, Tywin, seinem Onkel, Kevan, und den anderen Heerführern berichtet. Ulf verlangt von Shagga und Gunthor Blutgeld, weil ein Mondbruder eine Felsenkrähe wegen einer Wurst erstach, worauf drei Felsenkrähen den Mann ergriffen und ihm die Kehle durchschnitten.[2]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist Ulf, auch bekannt als Ulf, Sohn des Umar, der Anführer der Mondbrüder, einem der Bergstämme. Er kämpft in der Schlacht am Grünen Arm an der Seite Tyrions auf der linken Flanke, überlebt sie jedoch nicht.

Siehe auch

Einzelnachweise