Fandom

Game of Thrones Wiki

Stunde des Wolfes

1.460Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Process-stop.png Diese Seite wurde zum Löschen vorgeschlagen. Eine nähere Begründung sowie eventuelle Einsprüche bitte direkt auf diese Seite schreiben.

Keine Erwähnung im Serienkanon.


Die Stunde des Wolfes (engl. Hour of the Wolf) bezieht sich auf sechs Tage im Jahr 131 n. A. E., als Cregan Stark, Lord von Winterfell, über Königsmund am Ende des Drachentanzes herrschte. Sie ist nach der Stunde des WolfesEuF.jpg benannt, von der geglaubt wird, es sei der schwärzesten Teil der Nacht.

In den BüchernBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Als die Knaben der Flusslande und die Nordmänner von Cregan die Hauptstadt Königsmund erreichten, war König Aegon II. Targaryen vergiftet worden. Lord Corlys Velaryon entsandte Boten, um im Reich den Frieden wiederherzustellen, als Aegons Neffe, Aegon III. Targaryen, den Eisernen Thron bestieg.

Obwohl Lord Cregan als einer der Schwarzen zu den Kontrahenten von Aegon II. und den Grünen zählte, forderte der rachsüchtige Lord nach Vergeltung für den Giftmord am König. Zweiundzwanzig Männer wurden festgenommen, darunter Corlys die Seeschlange und Lord Larys Kraft. Der elfjährige Aegon III. ernannte Cregan zu seiner Hand des Königs.

Aegon III. wurde von seinem Halbschwestern Baela und Rhaena Targaryen überzeugt, Corlys zu begnadigen. Um sicherzustellen, dass das Edikt befolgt wurde, stimmte Schwarze Aly Schwarzhain einer Ehe mit Cregan zu und Lord Velaryon blieb ein Verfahren erspart.

Die verbliebenen neunzehn der Angeklagten nahmen das Schwarz an, nur Larys Klumpfuß und Ser Gil Belgravor wählten das Schwert. Cregan trat am Tag nach den Hinrichtungen von seinem Amt zurück, das er nur für einen Tag ausgeübt hatte. Er kehrte in den Norden zurück, obwohl einige seiner Gefolgsmänner südlich der Eng blieben.

Siehe auchBearbeiten

NavigationBearbeiten

Tanz der Drachen
129 n. A. E. Kampf über SturmkapSchlacht von KrähenruhSchlacht in der Gurgel
130 n. A. E. Einnahme von KönigsmundSchlachtertanzPlünderung von StolperstadtSchlacht über dem GötteraugeAufstand von KönigsmundErstürmung der Drachengrube

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki