FANDOM


Stonemen

Ein Steinmensch

Die Steinmenschen (im Original: Stone Men) sind Menschen, die schon lange und stark mit Grauschuppen infiziert sind.

Eigenschaften & Erscheinung

Der Steinmensch hat seinen Namen aufgrund seiner äußeren Erscheinung, welche durch die Grauschuppenkrankheit verursacht und somit im Kausalzusammenhang mit der Namensgebung steht. Die Krankheit verändert das Hautbild des Erkrankten und lässt die Haut brüchig und steinern aussehen.

Im Stadium der Grauschuppen, in dem sich die Steinmenschen befinden, hat ihr normaler Menschenverstand bereits versagt.

Aufgrund dessen und der Ansteckungsgefahr werden sie meistens ausgestoßen und müssen abgeschnitten von anderen Menschen leben. Sie werden zum Beispiel in die Ruinen von zerstörten Städten auf Essos, wie in das Alte Valyria, geschickt, um dort den Rest ihres Lebens zu verbringen.

In der Serie

Staffel 5

In der 5. Episode werden Tyrion Lennister und Jorah Mormont von Steinmenschen angegriffen, während sie die Ruinen von Valyria durchsegeln und durch den Drachen Drogon abgelenkt werden, der über sie hinwegfliegt. Dabei steckt sich Ser Jorah mit der Krankheit an.

In den Büchern

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki