Fandom

Game of Thrones Wiki

Sprengerin der Ketten (Episode)

1.611Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

"Sprengerin der Ketten" (im Original: "Breaker Of Chains") ist die dritte Episode der vierten Staffel von Game of Thrones und die dreiunddreißigste Folge der gesamten Serie. Die Regie führte Alex Graves. Das Drehbuch verfassten David Benioff und D. B. Weiss.

Die Erstausstrahlung fand am 20. April 2014 auf dem amerikanischen Sender HBO statt. Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Erstausstrahlung am 16. Juni 2014 auf Sky.

InhaltBearbeiten

Direkt nach Joffreys Tod flüchtet Sansa mit Ser Dontos aus Königsmund zu dem potenziellen Thronfolger Petyr Baelish. Tywin Lennister spricht mit Joffreys Bruder Tommen Baratheon im Moment der Trauer über die Tugenden eines guten Königs. Die Nachtwache bereitet sich auf einen Angriff der Wildlinge vor, doch erkennt, dass die Chance einen Kampf zu gewinnen gleich Null ist. Am anderen Ende von Westeros kommt Daenerys Targaryen endlich in Meereen an.

Text: Sky

HandlungBearbeiten

In Königsmund Bearbeiten

Nach der Vergiftung von Joffrey Baratheon lässt Cersei Lennister ihren Bruder Tyrion Lennister gefangen nehmen. Seine Frau, Sansa Stark, kann von dem Ritter Dontos Hollard zu einem Schiff von Petyr Baelish in Sicherheit gebracht werden. Da dieser in Hollard einen möglichen Verräter sieht, lässt er ihn umbringen. Die Kette, die Dontos Sansa schenkte und die angeblich ein Familienerbstück der Familie Hollard sei, war von Baelisch selbst angefertigt worden. Wie sich später herausstellen wird, war sie Teil des Komplotts um Joffreys Tod.

In den Gärten des roten Bergfrieds unterhalten sich Margaery Tyrell und ihre Großmutter Olenna Tyrell über Margaerys Titel. Da Oleanna das Tyrell-Lennister-Bündnis weiterhin beibehalten möchte, macht sie Andeutungen darüber, dass Margaery Tommen Baratheon zu ihrem zukünftigen Ehemann nehmen soll.

In der Großen Septe von Baelor stehen Tommen, Tywin und Cersei Lennister vor der aufgebahrten Leiche von Joffrey und unterhalten sich darüber, was einen guten König ausmachen würde. Sie kommen zu dem Schluss, dass es die Weisheit ist, die die wichtigste Eigenschaft für einem König ist, und dass Tommen heiraten müsste, um die Thronfolge zu sichern. Als Tywin und Tommen die Septe verlassen, tritt Jaime Lennister ein und bittet alle Anwesenden aus dem Raum, um ein Gespräch mit Cersei anzufangen. Sie verlangt von ihm Tyrion zu töten, doch dieser lehnt ab, da Tyrion sein Bruder sei. Er versucht Cersei wieder näher zu kommen und sie mit Zuneigung zu trösten. Cersei lehnt dies ab, jedoch ist Jaime aggressiv. Cersei merkt an, dass die Septe kein geeigneter Ort ist, um Sex zu haben, und sie bittet ihn mit den Worten "Das ist nicht richtig." mehrmals aufzuhören. Jaime weigert sich und sagt ihr mehrmals, dass es ihm egal sei. Sie haben danach Sex neben der Leiche ihres Sohnes.

In Petyrs Bordell werden Oberyn Martell und Ellaria Sand von Tywin Lennister gestört. Dieser verlangt zu wissen, über welches Thema sich Oberyn und Tyrion unterhielten, als sie sich zum ersten Mal in diesem Bordell begegneten. Oberyn verrät ihm, dass sie über seine Schwester Elia gesprochen haben und wie sie gestorben sei. Oberyn verlangt mit dem Berg Gregor Clegane zu sprechen, doch Tywin lässt dies nur veranlassen, wenn Oberyn als dritter Richter für das Gericht über Tyrion antritt und dem kleinen Rat beitritt, um das Martell-Lennister-Bündnis für den Fall eines Angriffs durch Daenerys Targaryen zu stärken.

Währenddessen betritt Podrick Payn die Zelle von Tyrion Lennister und informiert ihn über den Stand der Dinge und das Gerichtsverfahren, welches in 14 Tagen stattfinden soll. Er selbst wurde von dazu aufgefordert gegen Tyrion auszusagen, lehnte dies jedoch ab. Tyrion befiehlt seinem Knappen die Stadt zu verlassen, da ihm durch die Ablehnung eines Rittertitels ernste Gefahr durch Cersei drohe würde. Als Podrick sich zum Gehen abwendet, verabschiedet ihn Tyrion mit den Worten, dass es nie einen treueren Knappen gegeben habe.

In den FlusslandenBearbeiten

Arya Stark und der Hund Sandor Clegane sind auf dem Weg zur Hohenehr, um dort Arya gegen Gold einzutauschen. Clegane erklärt, dass er nach Essos will und sich den Zweitgeborenen anschließen möchte. Die beiden stoßen auf einen Bauern mit seiner Tochter und geben vor im Krieg für das Hause Tully gekämpft zu haben. Der Bauer nimmt die beiden für eine Nacht auf, doch Clegane bestiehlt ihn mit der Begründung, dass der Vater schwach sei und die beiden diesen Winter nicht mehr überleben würden.

An der Mauer Bearbeiten

Samwell Tarly versucht Goldy davon zu überzeugen, dass sie in dem Dorf Mulwarft in der Schenkung in Sicherheit sei. Da viele in der Nachtwache Verbrecher sind, glaubt Sam daran, dass Goldy Opfer einer Vergewaltigung werden könnte. Als die beiden in Mulwarft ankommen, wird Goldy für häusliche Tätigkeiten eingesetzt.

An der Schenkung überfallen die Thenns, Tormund und Ygritte zahlreiche Dörfer, unter anderem auch das Bauerndorf des Jungen Olly, welcher von einer der Thenns zur Schwarzen Festung mit einer Warnung geschickt wird.

In der Festung angekommen beraten die Nachtwächter sich und kommen zu dem Entschluss die Festung und die Mauer zu stärken. Als Eddison Tollett und Grenn zurückkehren, berichten sie den Grenzern, dass ein Teil der Grenzer in Crasters Bergfried Unterschlupf fand und für den Tod von Jeor Mormont und Craster verantwortlich sei. Jon Schnee schlägt vor, die Grenzer im Bergfried zu töten, da diese wertvolle Informationen über die Truppenstärke haben und es Manke Rayder erzählen könnten.

Auf Drachenstein Bearbeiten

Stannis Baratheon fühlt sich von den Omen im Feuer bestätigt. Da er einen Blutegel mit dem Namen Joffrey Baratheon ins Feuer warf, ist dieser nun verstorben. Noch immer ist Stannis sauer auf die Entscheidung von Ser Davos Seewert, der Gendry befreite, damit dieser mit dem Leben davon kommen konnte.

Des Weiteren konfrontiert er Davos mit seinen Pläne bezüglich der Vasallenhäuser, die ihnen für weitere Kämpfe Männer zur Verfügung stellen wollen. Davos verlangt von Stannis die goldene Kompanie zu bezahlen, um für sie zu kämpfen. Später betritt Davos das Zimmer von Shireen Baratheon, die ihm weiterhin das Lesen beibringt und ihn auf die Idee bringt die Eiserne Bank von Braavos zu kontaktieren.

Vor Meereen Bearbeiten

Die Belagerung von Meereen beginnt, und die Meister von Meereen entsenden Oznak zo Pahl, einen Krieger und Helden der Stadt, auf einem Pferd vor die Tore, der Daenerys beleidigt. Ser Jorah Mormont, Ser Barristan Selmy und Grauer Wurm bitten alle darum für sie gegen Oznak zo Pahl antreten zu dürfen, doch sie lehnt ab, da alle unentbehrlich für sie sind. Schließlich tritt Daario Naharis, der Kommandant der Zweitgeborenen, vor, und Daenerys stimmt zu. Doch auch nachdem Oznak zo Pahl von Daario Naharis getötet wird, weigert sich die Stadt die Türen für Daenerys zu öffnen. Sie hält vor der Bevölkerung eine Rede, in der sie ihre vergangenen Taten erwähnt und lässt dann durch Katapulte Holztonnen in die Stadt werfen, in denen sich zerbrochene Ketten befinden.

AuftritteBearbeiten

Erste AuftritteBearbeiten

TodeBearbeiten


BesetzungBearbeiten

Hauptdarsteller

Nebendarsteller

Nicht im Abspann genannt


AnmerkungenBearbeiten

  • 21 von 27 Darstellern der Hauptbesetzung der vierten Staffel treten in dieser Episode auf.
  • Ian McElhinney, der Barristan Selmy verkörpert, wurde in der ursprünglichen Fassung nicht im Abspann genannt. Dies wurde in der DVD- und Bluray-Version verändert.
  • Jack Gleeson tritt zum letzten Mal in der Rolle des Joffrey Baratheon, durch den Tod des Charakters in der letzten Episode, auf.
  • Hannah Murray, die bereits seit der zweiten Staffel wiederkehrend auftrat, ist ab diesem Zeitpunkt ein Mitglied der Hauptbesetzung und wird in der Titelsequenz aufgeführt.

TriviaBearbeiten

  • Der Titel bezieht sich auf "Sprengerin der Ketten", einen der Titel von Daenerys Targaryen, den sie sich selbst gibt, da sie die Ketten der Sklaven in der Sklavenbucht bricht und jene somit befreit.
  • Tywin Lennister erwähnt, dass es einen König Orys I. gegeben habe, der von seinem Bruder ermordet wurde. Jedoch existiert kein König dieses Namens in den Büchern. Vermutlich ist dieser König nach Orys Baratheon benannt, der jedoch kein König gewesen war, lediglich Aegon I. Targaryen als Hand des Königs diente und Begründer des Hauses Baratheon war. Daher kann es möglich sein, das mit Orys I. ein König aus den Sturmlanden oder ein Sturmkönig aus dem Hause Durrandon gemeint sein könnte. Jedoch ist Orys ein Name, der der valyrischen Sprache entstammt.
    • Elio Garcia, Coautor von Die Welt von Eis und Feuer, der Einsicht in das Drehbuch der Folge hatte, bestätigt, dass Charles Dance kein Fehler bei der Aussprache unterlaufen sei. Es handelt sich dabei um einen Charakter, den David Benioff und D.B. Weiss erfunden hatten. Damit entspricht er keinem Charakter, der in den Romanen vorkommt.
  • Die Szene, in der Cersei und Jaime Sex haben, war nicht als Vergewaltigung von den Drehbuchautoren oder Regisseuren angedacht. Dieser Eindruck entsteht entweder durch schlechte Kameraarbeit, Musik oder das Editieren der Szenen. Beide Darsteller haben ausgesagt, dass diese Szene nicht als Vergewaltigung angelegt gewesen sei und sie sie auch nicht so gespielt hätten.
  • In der Szene vor dem Angriff des Freien Volkes auf eine Siedlung in der Schenkung werden Kartoffeln erwähnt. Kartoffeln zählen jedoch zu jenen Gewächsen die aus der Neuen Welt stammen und erst im 18. Jahrhundert in Europa bekannt wurden, während Westeros auf dem mittelalterlichen Europa basiert. Jedoch wurden auch in den Romanen Truthähne und Kürbisse erwähnt, da die Handlung der Romane in einer fiktiven Welt spielt und nur lose auf der echten Welt basieren.

Unterschiede zwischen Buch und SerieBearbeiten

Verfilmte KapitelBearbeiten

Folgende Kapitel des dritten Buches A Storm of Swords wurden verfilmt:

  • Kapitel 57: Daenerys V

GalerieBearbeiten

BilderBearbeiten

VideosBearbeiten

ZitateBearbeiten

Tyrion Lennister: Pod. Einen treueren Knappen als dich hat es nie gegeben.

Einzelnachweise Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki