Fandom

Game of Thrones Wiki

Simon Toyn

1.452Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ein guter Kämpfer, Toyn, doch ihm fehlte es an Ausdauer.
 

Simon Toyn (im Original: Simon Toyne) ist ein Charakter, der in der Folge "Lord Schnee" in der ersten Staffel von Game of Thrones erwähnt wird.

In der SerieBearbeiten

BiographieBearbeiten

Simon Toyn ist ein Mitglied der Bruderschaft des Königswaldes, einer Gruppe von Gesetzlosen zu Zeiten von Aerys II. Targaryen. König Aerys gab der Königsgarde den Befehl gegen die Bruderschaft vorzugehen. Simon Toyn wurde von Ser Barristan Selmy per Konter-Riposte getötet. Das Manöver sah der damals 16-Jährige Jaime Lennister, der als Knappe am Kampf teilnahm.[1]

Staffel 1Bearbeiten

König Robert Baratheon und Ser Barristan Selmy tauschen Kriegsgeschichten darüber aus, wer ihre ersten getöteten Männer sind. Als Jaime Lennister vom König ebenfalls aufgefordert von seinen Erlebnissen zu berichten, erinnert er sich an ein Mitglied der Bruderschaft getötet hat und an das Manöver von Barristan Selmy, als das beste was er je sah.[1]

In den BüchernBearbeiten

Simon Toyn war das letzte Mitglied aus dem Haus Toyn, welches durch Aegon IV. Targaryen in Ungnade gefallen war. Er war der Anführer der Bruderschaft des Königswaldes, die vorwiegend im Königswald ihr Unwesen trieb und auch Adlige entführte. Als Geheimnisvoller Ritter nahm er am Turnier in Sturmkap teil, wo er von Prinz Rhaegar aus dem Sattel gestoßen wurde. 281 n. A. E. wurde er schließlich von Ser Barristan Selmy getötet.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki