Fandom

Game of Thrones Wiki

Siebenzackiger Stern

1.449Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Unella Staffel 6 GoT.jpg

Septa Unella liest aus dem Siebenzackigen Stern

Der Siebenzackige Stern (im Original: The Seven-Pointed Star) ist die heilige Schrift des Glaubens an die Sieben. Es ist nach dem Siebenzackigen Stern, dem Symbol des Glaubens an die Sieben benannt.

Es ist in verschiedene Kapitel unterteilt, die als Bücher benannt sind und den sieben Aspekten des Glaubens entsprechen. Diese Bücher, wie etwa das "Buch der Mutter", sind wiederum in bestimmte Kapitel und Verse unterteilt.[1][2]

InhalteBearbeiten

Do not presume to know the damned. The foulest murderer may repent and seek the Mother's mercy before the end. The honest septon may pray every night and still be found wanting.

Die Sieben Höllen sind randvoll mit den Seelen faulender Männer. Sie schreien voll Schmerz und ihre Schande ist so immens, das sie die Flammen nicht spüren. Denn nun, da keine einzige ihrer Sünden mehr im verborgenen ist, erkennen sie, dass sie errettet wurden.


— Textpassagen aus dem Siebenzackigen Stern ("Die Rote Frau")

Das Buch der MutterBearbeiten

Kapitel 3, Vers 12: Wie das Wasser umfließt die Steine und dabei glättet was kantig war, so besänftigt die Liebe einer Frau eines Mannes grobes Wesen. Eine Gemahlin salbt ihres Mannes Wunden, eine Mutter singt ihren Sohn in den Schlaf.

Margaery Tyrell zitiert aus dem Siebenzackigen Stern ("Der Gebrochene")

Das Buch des FremdenBearbeiten

Und eines Tages lieft ihr über einen Friedhof und erkanntet, dass alles umsonst war und begabt euch auf der Pfad der Rechtschaffenheit. Buch des Fremden, Vers 25.

Margaery Tyrell zitiert aus dem Siebenzackigen Stern ("Das Buch des Fremden")

In der SerieBearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

Melisandre spricht mit Sharin Baratheon auf Wunsch ihrer Mutter Selyse, die um Sharins Seele fürchtet und sich stur verhalte. Sharin ist misstrauisch gegen über Melisandre, als diese Sharin erzählt, dass ihr Onkel, Ser Axell Florent, an einem besseren Ort sei. Melisandre sagt ihr, dass die Geschichten aus dem Siebenzackigen Stern nur Lügen und Fabeln seien, im Gegensatz zu den wahren Göttern, R'hllor und dem Großen Anderen, mit nur einer Hölle, in der sie gegenwärtig leben.[3]

Staffel 5Bearbeiten

Staffel 6Bearbeiten

Septa Unella liest Margaery Tyrell, die in einer Zelle unter in der Große Septe von Baelor vom Glauben gefangen genommen ist, aus dem Siebenzackigen Stern fast ununterbrochen vor. Margaery fordert ihren Bruder Loras wieder zu sehen, während Unella sie auffordert zu gestehen und liest weiter aus dem Siebenzackigen Stern.[4]

Die Episode "Das Buch des Fremden" ist nach einem der Kapitel aus dem Siebenzackigen Stern benannt.
Während des Gesprächs, mit dem Hohen Spatzen rezitiert Margaery einen Vers aus dem gleichnamigen Buch des Fremden. Der Hohe Spatz ist daraufhin beeindruckt und bemerkt dass sie diese Passage der Schrift kenne. Margaery erwidert, dass ihr Septa Unella unnachgiebig daraus vorliest.[1]

Margaery, die anscheinend vollkommen zum Glauben bekehrt ist, liest das Buch der Mutter und zitiert daraus, als sie der Hohe Spatz aufsucht.[2]

In den BüchernBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki