Fandom

Game of Thrones Wiki

Schwarzfeuer

1.452Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel gilt dem valyrischen Stahlschwert, für andere Verwendungen siehe: Schwarzfeuer (Begriffsklärung).

Schwarzfeuer (im Original: Blackfyre) ist ein Schwert aus valyrischem Stahl, das ursprünglich Aegon I. Targaryen gehörte, der es während der Eroberungskriege führte. Danach wurde es zum Ahnenschwert innerhalb des Hauses Targaryen, getragen von den Königen und Prinzen.

In der SerieBearbeiten

Etwa ein Jahrhundert vor Beginn der Handlung, übergab Aegon IV. Targaryene das Schwert Schwarzfeuer an seinen Bastardsohn Daemon, einem bemerkenswerten Krieger, statt seinem rechtmäßigen Sohn Daeron II. Targaryen. Viele glaubten deshalb, dass Aegon seinen unehelichen Sohn für die Herrschaft favorisierte. Daemon begründete einen Nebenzweig des Hauses Targaryen, das Haus Schwarzfeuer, benannt nach dem Schwert, und wurde fortan Daemon Schwarzfeuer genannt.

Auf seinem Sterbebett legitimiert Aegon IV. seine Bastarde, darunter Daemon Schwarzfeuer, Aegor Strom und Brynden Strom. Sein Sohn Daeron bestieg den Thron, doch erhob sich Daemon in Rebellion gegen seinen Halbbruder und versuchte ihn zu stürzen, bekannt als die Schwarzfeuer-Rebellion.

Das Schwert ging am Ende dieses Konflikts verloren.

In den BüchernBearbeiten

Schwarzfeuer ist ein sagenhafter AnderthalbhänderEuF.jpg aus valyrischem Stahl, das ursprünglich von Aegon dem Eroberer geführt wurde. Es ist das berühmteste der valyrischen Schwerter, die sich einst im Besitz des Hauses Targaryen befanden und Namensgeber für das Haus Schwarzfeuer.

GeschichteBearbeiten

Haus TargaryenBearbeiten

Schwarzfeuer ist eines der beiden namehaften valyrischen Schwerter, welche die Targaryens nach dem Untergang auf Drachenstein besaßen, das andere war Dunkle Schwester.

Aegon I. Targaryen benutzte es, um Qhorin Volmark in der Zeit nach den Eroberungskriegen zu töten. Während des Ersten Dornischen Krieges, tötete Aegon mit Schwarzfeuer den Streiter des Hauses Toland, unwissend, dass es sich dabei eigentlich um den Narren von Geistberg handelte.

Schwarzfeuer ging nach Aegons Tod von einem Targaryen-König zum nächsten über. Maegor I. Targaryen enthauptete mit ihm Großmaester Gawen und schnitt das Herz von TyannaEuF.jpg heraus. Als sich das Reich gegen Maegor vereinte, stahl Königin Rhaena Targaryen das Schwert für Jaehaerys Targaryen.

Daeron I. Targaryen schwang Schwarzfeuer während der Eroberung von Dorne und wurde schließlich von Dornischen mit dem Schwert in der Hand getötet.

Haus SchwarzfeuerBearbeiten

Aegon IV. Targaryen verlieh Schwarzfeuer seinem Bastardsohn Daemon Wasser, einem geborenen Krieger, statt seinem gebildeten, legitimen Sohn, dem zukünftigen Daeron II. Targaryen. Zudem vermutete Aegon, dass Daeron von seinem Bruder gezeugt wurde, Prinz Aemon Targaryen, dem Drachenritter. Daemons Familie, das Haus Schwarzfeuer, übernahm den Namen des Schwertes. Einige meinten, das Schwert symbolisiere die Monarchie, so war dieses Geschenk der Samen, aus dem die Schwarzfeuer-Rebellion entstehen sollte.

Während der Ersten Schwarzfeuer-Rebellion wurde das Schwert von Daemon in der Schlacht geführt, der einen epischen Kampf mit Ser Gawan CorbrayEuF.jpg von der Königsgarde auf dem Rotgrasfeld austrug, der sein eigenes valyrisches Schwert Lady EinsamEuF.jpg führte. Nur für kurze Zeit wurde das Schwert von Aemon Schwarzfeuer getragen, nachdem Daemon von den RabenzähnenEuF.jpg getötet wurde, doch auch Aemon fiel in der Schlacht.

Mit Daemons Tod und dem seiner Zwillingssöhne auf dem Rotgrasfeld, nahm sein Halbbruder, Aegor Strom, bekannt als Bitterstahl, das Schwert Schwarzfeuer mit sich in das Exil in die Freien Städte, wo er schließlich die Goldene Kompanie (eine Söldnergruppe) gründete. Aegor lehnte es ab, das Schwert an Daemon II. Schwarzfeuer zu übergeben, dessen Zweite Schwarzfeuer-Rebellion scheiterte.

Der Verbleib des Schwertes ist unbekannt.

ZitateBearbeiten

Konstans: Weil Daemon der bessere Mann war. Der alte König hat das ebenfalls erkannt. Er gab das Schwert Daemon. Schwarzfeuer, das Schwert von Aegon dem Eroberer, die Klinge, die jeder Targaryenkönig seit der Eroberung geführt hat ... Er legte das Schwert in Daemons Hände, an dem Tag, an dem er ihm zum Ritter schlug, einen Jungen von zwölf Jahren.
Ei: Mein Vater sagt, das habe er getan, weil Daemon ein Schwertkämpfer war und Daeron nicht. Warum sollte man ein Pferd einem Mann geben, der nicht reiten kann? Das Schwert war nicht das Königreich, sagte er.

—Konstans Osgrau und Ei ("Das verschworene Schwert")

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki