FANDOM


Diese Gruppe taucht nur im Videospiel von Cyanide Studio auf.

Die Schlitzer sind eine der bekanntesten und am meist gefürchtetsten Verbrecherbanden in Königsmund. Sie leben im Untergrund von Königsmund und terrorisieren unter Orys' Führung die Bewohner Königsmunds. dabei haben sie es hauptsächlich auf die reichen Adligen und Großkaufleute abgesehen, aber manchmal treiben sie sich auch in Flohloch herum, um die Leute dort herumzuschupsen, um in den Kneipen zu trinken oder um neue Rekruten für ihre Bande zu finden.

Rolle während des Video-Spiels

Als Alester Sarwyck Königsmund in Königsmund ankam, traf er dort auf einen Bettler, welcher sich diesem als Der Alte Renn vorstellte. Alester sprach mit ihm und stellte ihm einpaar Fragen über Königsmund, welche aus Mördern und Dieben besteht. Am Ende des Gesprächs hat Alester nun die Möglichkeit, dem alten Ren ein wenig Geld zu geben oder sich bei ihm zu bedanken und ihn zu verabschieden. Doch kaum hat Alester Königsmund betreten, wird von einpaar Verbrechern aufgehalten. Der Anführer der Verbrecher-Bande stellt sich ihm als Beiler vor und sagt ihm, dass er und seine Leute zu den Schlitzern, einer in Königsmund am meist gefürchtetsten Verbrecher-Banden gehören. Der Alte Renn hat ihnen von dem Auftauchen Alesters berichtet, weshalb die Schlitzer ihn nun gefangen nehmen wollen, um ihn über seinen Bruder Gawen Sarwyck auszufragen, auf den zur Zeit 100 Golddrachen als Kopfgeld von der Stadtwache ausgesetzt wurden, weil er angeblich der Mörder seines Vaters sein soll. Alester kann nun entscheiden, ob er den Schlitzern eine Lüge auftischt, um einen Kampf zu vermeiden, oder die Verbrecher gleich angreifen. Lügt er beschließt Beiler ihm zu glauben und zieht mit seinen Lakaien ab. Zuvor aber weist er den Alten Renn zurecht, welcher nun seinen Anteil verlangt, aber diesen nun nicht bekommt, da er den Schlitzern einen"dünnen Hasen" beschert hat. Sollte der Spieler sich für den Kampf entscheiden flieht Renn und Alester bekämpft die Verbrecher, welche ihm jedoch unterlegen sind und alle bis auf Beiler getötet werden. Der Kampf zieht jedoch die Aufmerksamkeit einiger Goldröcke auf sich. Der verletzte Beiler beschloss daraufhin zu fliehen, doch zuvor drohte er Alester bittere Rache und sagte ihm, dass die Schlitzer nie einen Feind vergessen. Caron, einer der Goldröcke fragt Alester, warum der Kampf ausgebrochen sei und anschließend noch nach seinem Namen. Nachdem er diesen erfahren hat versteht er, warum Alester angegriffen wurde und erzählt ihm von den Schlitzern. Diese seien nämlich eine Bande von blutrünstigen und gewalttätigen Dieben, welche nichts als Ärger machen würden. Er verspricht Alester aber, dass sie die Bande eines Tages zu fassen bekommen würden. Nach der Konversation mit den Schlitzern kann Alester sich nun an Renns Versen heften. Er findet ihn schließlich in einem kleinen Häuschen, konfrontiert ihm mit seinen Taten und macht ihm klar, das er nun ohne die Schlitzer die Verantwortung für seine Handlungen alleine tragen muss. Der Alte Renn fleht Alester um Gnade an und sagt ihm, dass er zu alt für eine richtige Arbeit sei und deshalb einen kleinen Dienst nicht abschlagen kann. Außerdem entschuldigt er sich bei Alester für seine Taten und meint das er wirklich beschämt sei, wegen dem, was er tat. (Wenn der Spieler ihm ein Almosen gegeben hat wird er dies dabei erwähnen). Der Spieler hat nun die Wahl, ob er Ren tötet oder ihn verschont. Verschont der Spieler Renn, wird er sich bei ihm dafür bedanken, ehe er schließlich die Beine in die Hand nimmt und flieht.

Mitglieder

  • Orys
  • Beiler
  • Der Alte Renn

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki