Fandom

Game of Thrones Wiki

Schlacht von Ochsenfurt

1.446Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Schlacht von Ochsenfurt war eine Schlacht zwischen Ser Steffert Lennister und Robb Stark, dem es gelang, seinen Feinden, den Lennisters, ihre dritte große Niederlage zuzufügen.

VorgeschichteBearbeiten

Nachdem sich Tywin Lennister nach der Schlacht im Wisperwald nach Harrenhal zurückgezogen hatte, begann Steffert Lennister ein zweites Heer nahe dem Dorf Ochsenfurt aufzubauen. Tywin hatte vor Robb solange zu beschäftigen, bis Steffert ein Heer besaß, das stark genug war, um in die Flusslande einzumarschieren und Robb in die Zange zu nehmen. Robb jedoch ahnte dies und marschierte mit cia. 5000 bis 6000 Kavalleristen gegen den Westen in die Kronlande der Lennisters. Mithilfe seines Schattenwolfes Grauwind konnte er sich an der Burg Goldzahn vorbeischmuggeln, ohne, dass es die Besatzung der Burg merkte. Einige Tage später standen die Nordmannen bei Ochsenfurt.

Die SchlachtBearbeiten

204DerGartenderKnochenRobb1.jpg

Nordmänner in Ochsenfurt kurz vor dem Angriff.

Robb führte seine Truppen in der Nacht an das Lager der Lennisters. Dann hetzte er Grauwind direkt zwischen die Pferde seiner Feinde. Die Pferde, ja sogar die Schlachtrösser der Ritter rissen sich los und stürmten direkt auf das Lager der Lennisters zu. Dort "trampelten" sie viele Rekruten und Ritter nieder und im Lager herrschte bald völliges Chaos.

Mitten in dieses Chaos führte Robb nun seine Reiterei und zerschlug das Heer der Lennisters. Die Schlacht war schnell entschieden und rund 1000 Ritter der Lennisters starben, von den Rekruten ganz zu schweigen. Am Ende der Schlacht war Ser Steffert Lennister gefallen und Robb hatte seine Feinde an den Rand einer Niederlage gebracht.

FolgenBearbeiten

Der Sieg bei Ochsenfurt ermöglichte es Robb Stark die Westlande ungehindert zu plündern und zwang Tywin Lennister zum Handeln. Nur der Einfall Stannis Baratheon bei Königsmund hielt ihn davon ab in die Westlande zu marschieren. Kurz darauf fiel Harrenhal an Roose Bolton und der Krieg schien schon entschieden. Jedoch konnte Tywin ein Bündnis mit den Tyrells schließen, welches das Kräfteverhältnis wieder änderte.

Zusätzlich traf Robb Stark nach der Schlacht von Ochsenfurt erstmals die Heilerin Talisa Maegyr.

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki