Fandom

Game of Thrones Wiki

Schlacht am Honigwein

1.459Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Die Schlacht am Honigwein (un Original: Battle on the Honeywine) ereignete sich an den Ufern des Honigweins in der Weite. Es war eine Schlacht des Drachentanzes.

In den BüchernBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Kurz vor der Schlacht am Honigwein ereignete sich die Seeschlacht in der Gurgel, in der beide Seiten schwere Verluste erlitten, darunter Prinz Jacaerys VelaryonEuF.jpg und sein Drache Vermax. Das allein war Grund genug die Schlacht als Niederlage für die Schwarzen anzusehen.

Die SchlachtBearbeiten

Vierzehn Tage später, an den Ufern des Honigweins in der Weite, war Lord Ormund HohenturmEuF.jpg eingekesselt worden: Die Truppen von Lord Thaddeus Esch und Tom BlumenEuF.jpg, dem Bastard von Bitterbrück, drangen mit einer großen Streitmacht von Rittern aus Nordosten vor, während ihm der Rückzug durch Ser Alan BiengrabenEuF.jpg, Lord Alan TarlyEuF.jpg and Lord Owen CostaynEuF.jpg abgeschnitten wurde.

Von beiden Seiten bedroht, begannen die Linien von Lord Hohenturm nachzugeben und eine Niederlage schien von vornherein sicher. Gerade dann erschien ein gewaltiger Schatten am Himmel über ihnen: Prinz Daeron Targaryen (Sohn von Viserys I.)EuF.jpg auf seinem Drachen TessarionEuF.jpg. Es war der Moment, als sich die Schlacht zu Gunsten der Grünen wendete und die Schwarzen unter schweren Verlusten den Rückzug antreten mussten.

NachwirkungenBearbeiten

Für Rhaenyra Targaryen und ihre Anhänger war es die zweite Niederlage in Folge, die sie durch Aegon II. und seine Grünen erleiden mussten. Diese Niederlage bewies, dass keine der beiden Seite dem Krieg ein schnelles Ende setzen konnte. Rhaenyra verlor viele erfahrene Befehlshaber, Tom Blumen, Ser Alan Bienengraben, Lord Alan und Lord Owen Costayn. Jedoch erlitten beide Seite hohe Verluste.

Daeron Targaryen wurde als Held gefeiert und wurde an diesem Tag von Lord Ormund Hohenturm mit dem valyrischen Langschwert UmsichtEuF.jpg zum Ritter geschlagen. Nach der Schlacht wurde er "Daeron der Wagemutige" genannt, auch wenn Daeron bescheiden zugab, dass Tessarion der wahre Held der Schlacht war.

Die Truppen der Schwarzen setzten der Hohenturm-Armee weiter zu, sodass ihr Vormarsch auf der Rosenstraße nur langsam vorankam, obwohl Daeron mit Tessarion als Kundschafter vorausflog, um Hinterhalte zu zerschlagen. Schließlich näherte sich die Armee der Hauptstadt Königsmund, was zur Ersten Schlacht bei Stolperstadt führte.

ZitateBearbeiten

"Mylord ist zu freundlich, aber die Ehre des Sieges gebührt Tessarion."

—Daeron Targaryen zu Ormund Hohenturm ("The Princess and the Queen")

Siehe auchBearbeiten

NavigationBearbeiten

Tanz der Drachen
129 n. A. E. Kampf über SturmkapSchlacht von KrähenruhSchlacht in der Gurgel
130 n. A. E. Einnahme von KönigsmundSchlachtertanzPlünderung von StolperstadtSchlacht über dem GötteraugeAufstand von KönigsmundErstürmung der Drachengrube

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki