Fandom

Game of Thrones Wiki

Schlacht am Goldzahn

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Jaime hat die Flusslords am Goldzahn zerschlagen.
 

Die Schlacht am Goldzahn (im Original: Battle of the Golden Tooth) war eine Kampfhandlung im Krieg der Fünf Könige. Sie fand zu Beginn des Krieges statt, kurz nach dem Tod von König Robert Baratheon. Sie wird in der achten Episoden der ersten Staffel von Game of Thrones erwähnt.

In der SerieBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Von den Westlanden aus führte Jaime Lennister eine Armee von 30.000 Soldaten in die Flusslande. Den Befehl dazu erhielt er von seinem Vater, Tywin Lennister. Er sollte Vergeltung üben, für die Entführung von Tyrion Lennister, der sich in der Hand von Catelyn Stark befand, einer Tochter des Hauses Tully, den Herrschern über die Flusslande. Die Flusslords sammelten sich bei Goldzahn, um sich zu verteidigen. Sie wurden von Jaimes Armee besiegt und zogen sich in die Burg Schnellwasser zurück. Jaime setzte ihnen nach und belagerte die Festung.[1]

In den BüchernBearbeiten

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer war die Schlacht am Goldzahn die erste Schlacht im Krieg der Fünf Könige und ein Teil des Feldzuges der Lennisters in den Flusslanden.

VorgeschichteBearbeiten

Ser Edmure Tully erfuhr, dass die Lennisters eine Armee von Casterlystein führten. Er sendete Reiter zum Stein und forderte, dass Lord Tywin Lennister seine Absicht erklärt. Gleichzeitig begann er mit der Aushebung einer eigenen Streitmacht bei Schnellwasser und schickte Lord Vanke und Lord Peiper, um den Pass am Goldzahn zu verteidigen und einen Einfall in die Flusslande, durch eine Armee des Hauses Lennister, zu verhindern. Tywin befahl Ser Gregor Clegane die Dörfer entlang des Roten Arms zu überfallen. Gregor gelang es die Tully Streitmacht am Goldzahn zu umgehen. In Reaktion darauf, teilte Edmure seine Truppen weiter und entsandte Männer in alle Dörfer und Befestigungen, die einen Tagesritt von der Grenze entfernt lagen. Lord Eddard Stark fürchtete, dass es die Verteidigung der Flusslande empfindlich schwächen würde.

AblaufBearbeiten

Nicht viel ist über die Schlacht bekannt, aber der Angriff scheint verheerend gewesen zu sein. Ser Jaime Lennister, Befehlshaber der Lennister Streitmacht, fiel über die Armee der Flusslande her und zerschmetterte sie. Lord Vanke wurde während des Kampfes erschlagen und Lord Piper zog sich nach Schnellwasser zurück, mit dem Rest seiner Truppen und Jaime auf den Fersen. Unterdessen war Tywin fähig, eine weitere Lennister Armee aus dem Süden heranzuführen.

FolgenBearbeiten

Die Niederlage der Flusslords am Goldzahn erlaubte es Jaime nach Schnellwasser zu marschieren, wo sich die Schlacht von Schnellwasser ereignete.

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki