FANDOM


In den Schattenländern jenseits von Asshai soll es Wiesen von Geistergras geben, mit Halmen blass wie Milch, die in der Dunkelheit leuchten. Es tötet alles andere Gras. Die Dothraki glauben, dass es eines Tages alles bedecken wird. So wird die Welt dann enden.
 

Die Schattenländer (im Original: Shadow Lands) sind eine Region weit im Fernen Osten von Essos. Sie liegt weit jenseits von Asshai am östlichen Rand und anderen Ende der Welt für die Menschen aus Westeros, den Freien Städten und Qarth.

In der Serie

Geographie

In der Region gibt es angeblich Wiesen von Geistergras, welches blass wie Milch ist, im Dunkeln glüht und angeblich das Wachstum anderer Grassorten verhindert und diese damit abtötet.[1]

Staffel 1

Illyrio Mopatis übergibt Daenerys Targaryen als Hochzeitsgeschenk drei Dracheneier, von denen er behauptet, sie stammen aus den Schattenländern jenseits von Asshai.[2]

Ser Jorah Mormont erzählt Daenerys Targaryen vom Geistergras in den Schattenländern und der Legende, nach der die Dothraki glauben, dass das Geistergras das Ende der Welt bewirken wird.[1]

Staffel 2

In Qarth begegnet Jorah Mormont der mysteriösen Quaithe, einer Schattenbinderin von den Schattenländern und Asshai.[3][4]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer sind die Schattenlande, auch der Schatten genannt, eine mysteriöse Bergregion auf dem Kontinent Essos am Rand der bekannten Welt. Nördlich der Region schließen sich die Berge des MorgensEuF an. LengEuF und die MantikorinselnEuF liegen westlich in der Jadesee. Im Süden trennt die SafranstraßeEuF die Kontinente Essos und UlthosEuF voneinander.

In den Schattenlanden gibt es angeblich ganze Regionen von Geistergras. Im Landesinneren liegt die Ruinenstadt StygaiEuF, die auch die Leichenstadt genannt wird, die sogar von Schattenbindern gefürchtet wird. Durch die Schattenlande fließt der Fluss Asch in südwestliche Richtung nach Asshai, der durch die Stadt fließt und von dort in die Jadesee. Die Stadt liegt am Südwestende der Region an der Jadesee.

In den Schattenlanden sollen Drachen, Dämonen und noch üblere Geschöpfe leben. Uralten Texten und Chroniken der Asshai'i zu Folge sollen die Drachen aus dem Schatten stammen. Ein uraltes Volk, für das es nicht mal mehr einen Namen gibt, habe die ersten Drachen gezähmt, und sie nach Valyria gebracht, wo es seine Kunst an die Valyrer weitergab, ehe es verschwand.

Auch sind manche Gebiete der Schattenlande bewohnt, da die Weinroten KaiserEuF in JinqiEuF residierten, von wo aus sie die Grenzen des Kaiserreichs von Yi Ti besser gegen Plünderer aus den Schattenlande verteidigen konnten. Die mürrischen und angsteinflössenden Schattenmänner sind überall tätowiert und verstecken ihre Gesichter hinter Masken.

Anscheinend sind auch die Dothraki in den Schattenlanden gewesen, denn laut Jorah Mormont stammen jene missgestalteten und schrecklich geformten Statuen auf den Seiten des Götterpfades aus der Region.

Siehe auch

Einzelnachweise


Orte im Fernen Osten von Essos
Regionen Ebenen der Jogos NhaiHyrkoon (BayasabhadSamyriana)Yi TiAsshai und die Schattenländer
Orte JademeerKnochenberge

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.