Wikia

Game of Thrones Wiki

Sandor Clegane

Diskussion0
681Seiten in
diesem Wiki
Sandor Clegane
Charakter-Sandor-Clegane
Staffel:
1 I 2 I 3
Erster Auftritt:
Letzter Auftritt:
Erschienen in:
21 Episoden (siehe unten)
Beiname:
Der Bluthund
Der Hund
Status:
Fraktion:
Haus Baratheon von
Königsmund (ehemals)
Die Königsgarde (ehemals)
Familie:
Ser Gregor Clegane - Bruder
Dargestellt von:
Sprecher:
Thomas Albus
Sieh mich an. Stannis ist ein Mörder. Die Lennisters sind Mörder. Dein Vater war ein Mörder. Dein Bruder ist einer. Deine Söhne werden mal Mörder sein. Die Welt wird von Mördern beherrscht. Also gewöhn dich daran, sie anzusehen.
 
— Sandor Clegane zu Sansa Stark
 (Schwarzwasser )


Sandor Clegane, auch bekannt als "Der Bluthund" oder einfach "Der Hund", ist ein Hauptcharakter in der ersten, zweiten und dritten Staffel von Game of Thrones. Er wird von Rory McCann verkörpert und erschien zum ersten Mal in der ersten Episode der ersten Staffel. Sandor war der persönliche Leibwächter von Joffrey Baratheon. Mit Joffreys Ernennung zum König auf dem Eisernen Thron trat er der Königsgarde bei und desertierte in der Schlacht von Schwarzwasser.

Sandor Clegane ist ein erfahrener Krieger im Dienste des Hauses Lennister, aber kein Ritter, da er den heiligen Schwur verweigert. Seine rechte Gesichtshälfte wurde durch ein Feuer entstellt, in welches ihn sein Bruder drückte. Er ist ein schweigsamer und grimmiger Krieger, der kaum Wert auf ritterliche Tugenden legt, aber dennoch Mitgefühl empfindet.

Früheres LebenBearbeiten

Sandor Clegane ist der jüngere Bruder von Ser Gregor Clegane, dem wohl gefürchtetsten Ritter in ganz Westeros, der aufgrund seiner Größe auch "Der Berg" genannt wird. In ihrer Kindheit wurde Sandor von seinem Bruder mit dem Gesicht in die brennenden Kohlen des Kamins gedrückt, weil er eines von Gregors Spielzeugen entwendet hatte.

Im Alter von zwölf Jahren war Sandor bereits zu einem hervorragenden Kämpfer herangewachsen und tötete seinen ersten Gegener im Zweikampf. Danach wurde das Töten zu seiner Bestimmung, obwohl er kein skrupelloser Mörder war, der jeden umbrachte, egal was das Gesetz vorschrieb, wie sein Bruder. Er wurde Soldat und später Leibwächter, was ihm das Töten im Einklang mit dem Gesetz erlaubte. Er entwickelte deshalb eine zynische Sicht auf Menschen, die ebenfalls töteten, es aber als Pflicht und nicht Vergnügen bezeichneten. Deshalb verachtet er die Geschichten und Lieder von Rittern, die angeblich tugendhaft kämpften und dabei häufig die Unschuldigen abschlachteten, so wie er es erlebt hatte. Aus diesem Grund ließ sich Sandor nie zum Ritter schlagen.

Staffel 1Bearbeiten

Sandor wurde der persönliche Leibwächter von Joffrey Baratheon, dessen sadistische Launen er erträgt und jeden seiner Befehle ausführt. Er war damit auch ein Teil des Gefolges von König Robert, der mit seiner Familie nach Winterfell reiste, um Eddard Stark den Posten der Hand des Königs anzubieten. Sandor war bei dem Fest zu Ehren des Königs anwesend.

Auf dem Rückweg zur Hauptstadt hält das Gefolge des Königs bei einem Gasthaus. Sansa begegnet Sandor, der ihr Ilyn Payne vorstellt, den Henker des Königs, dem einst auf Befehl des irren Königs die Zunge herausgerissen wurde. Joffrey unterbrach beide und Befahl dem Hund zu verschwinden. Danach unternahmen Sansa und Joffrey einen Sparziergang, bei dem er einen Streit mit dem Sohn eines Metzgers provozierte. Arya schritt ein und Joffrey wurde von ihrem Schattenwolf Nymeria gebissen. Während Anstelle von Nymeria der Schattenwolf von Sansa getötet wurde, verfolgte Sandor den Metzgersohn und schleifte seine Leiche zurück ins Lager.

In der Hauptstadt Königsmund wachte Sandor über Joffrey, während des Turniers, das zu Ehren von Eddards Ernennung als neue Hand des Königs, abgehalten wurde. Sein Bruder Gregor nahm an den Kämpfen persönlich teil und tötete den unerfahrenen Ritter Ser Hugh, was Sandor ohne Begeisterung von der Tribüne aus beobachtete. Kleinfinger klärte Sansa darüber auf, dass Sandor und Gregor einander hassen und erzählte ihr die Geschichte von Sandors Verbrennung, die ihm als Kind von Gregor zugefügt wurde. Seitdem waren sie Feinde.

Er sah deshalb mit Genugtuung, wie Gregor bei seinem Zweikampf von Ser Loras Tyrell aus dem Sattel gehoben wurde. Daraufhin erschlug Gregor sein eigenes Pferd und attackierte auch Loras. Sandor griff in den Kampf ein und beide Brüder kämpften gegeneinander, bis König Robert dem Wahnsinn Einhalt gebot. Sandor fiel sofort auf die Knie vor dem König und Gregor verließ wutschnaubend den Platz. Danach erklärte Ser Loras Sandor zum Gewinner des Turniers, der zu seiner eigenen Überraschung vom gemeinen Volk bejubelt wurde.

Nach einem Jagdunfall starb König Robert und Joffrey bestieg als sein "rechtmäßiger" Erbe den Eisern Thron. Sandor war anwesend, als Berater und Vasallen dem neuen König ihre Treue schworen. Eddard verweigerte den Treueschwur und wollte Joffrey, sowie Cersei verhaften lassen. Gemeinsam mit der Stadtwache und anderen Lennister Getreuen griff Sandor die Leibwache von Eddard an und schlachtete sie ab. Eddard selbst wurde gefangen genommen.

Er führte eine Gruppe von Soldaten zum Roten Bergfried, um das restliche Gefolge der Starks zu ermorden und Sansa gefangen zu nehmen. Sandor war dabei, als Joffrey die Hinrichtung von Eddard befahl und er vor der großen Septe von Baelor enthauptet wurde.

Mit der Entlassung von Ser Barristan Selmy aus der Reihe der Königsgarde, nahm Sandor den freigewordenen Platz ein, obwohl er das Gelübde zum Ritter ablehnte. Er begleitete Joffrey und Sansa, als der König seiner Verlobten den abgeschlagenen Kopf ihres Vater auf den Mauern präsentierte. Er verspottete Eddard und befahl Ser Meryn Trant, Sansa zu schlagen, als sie vorhersagte, dass eines Tages Joffreys sterben wird. Sandor bemerkte, dass Sansa vorhatte ihren Worten Taten folgen zu lassen und Joffrey von den Zinnen zu stoßen. Er reichte ihr ein Taschentuch für ihre blutenden Wunden und bewahrte Joffrey vor einem schnellen Tod und Sansa vor Cerseis Vergeltung.

Staffel 2Bearbeiten

Sandor Clegane half am Anfang der Staffel Sansa Stark, indem er ihr seinen Umhang gab, nachdem Tyrion Lennister ihn darum gebeten hatte, da Joffrey Ser Meryn befohlen hatte, ihre Kleider zu zerreißen. In Alte und neue Götter beschützte er den König, als die Bauern einen Aufstand begannen, er rettete auch Sansa vor ein paar Vergewaltigern, indem er die Männer tötete. In ein Ein Mann ohne Ehre stand er plötzlich in Sansas Zimmer als sie und Shae gerade versuchten, das Monatsblut auf Sansas Matratze verschwinden zu lassen; er berichtete anschließend der Königin, dass Sansa jetzt fähig ist, Kinder zu gebären. In Schwarzwasser desertierte er und bot Sansa an, sie nach Winterfell zurück zu bringen, doch sie lehnte aus Angst vor den Folgen ab.

Staffel 3Bearbeiten

Sandor Clegane wird in Dunkle Schwingen, Dunkle Worte von der Bruderschaft ohne Banner gefangen genommen, wo er Arya Stark begegnet und ihre wahre Identität preisgibt. Die Bruderschaft will Sandor Clegane für Verbrechen schuldig sprechen, da er lange im Dienste der Lennisters stand, jedoch fehlen ihnen die Beweise. Daraufhin beschuldigt Arya ihn, Frauen und Kinder ermordet zu haben, sowie ihren Freund Mycah. Sandor bestreitet diesen Vorwurf nicht, aber räumt ein, dass er auf Anweisung des Königs gehandelt habe. Daraufhin entscheidet die Bruderschaft, dass sein Schicksal im Zweikampf mit Beric Dondarrion entschieden werden soll. Beric Dondarrion benutzt Magie um die Klinge seines Schwertes brennen zu lassen und macht sich so Sandors Angst vor Feuer zunutze. Sandor schafft es schließlich, Beric zu besiegen, als er diesem sein Schwert tief in die Schulter rammt. [1] Sandor kämpft gegen Lord Beric

AuftritteBearbeiten

NebencharakterBearbeiten

Staffel 1 - Erschienen in:
Der Winter naht Der Königsweg Lord Schnee Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes Der Wolf und der Löwe
Eine goldene Krone Gewinn oder stirb Das spitze Ende Baelor Feuer und Blut


Staffel 2 - Erschienen in:
Der Norden vergisst nicht Die Länder der Nacht Was tot ist, kann niemals sterben Der Garten der Knochen Der Geist von Harrenhal
Alte und neue Götter Ein Mann ohne Ehre Der Prinz von Winterfell Schwarzwasser Valar morghulis


Staffel 3 - Erschienen in:
Valar Dohaeris Dunkle Schwingen, Dunkle Worte Der Weg der Züchtigung Und jetzt ist seine Wache zu Ende Vom Feuer geküsst
Der Aufstieg Der Bär und die Jungfrau Hehr Die Zweitgeborenen Der Regen von Castamaer Mhysa

In den BüchernBearbeiten

Original: Sandor Clegane
Roman-Sandor-Clegane-1
"Das Lied von Eis und Feuer"
Illustration von Sandor Clegane.
HideAndSeekHinzugefügt von HideAndSeek

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" ist das Haus Clegane ein kleines Vasallenhaus, das dem Haus Lennister treu ergeben ist. Ser Gregor Clegane, genannt "Der Berg", ist der gefürchtetste Ritter in den Sieben Königreichen und Sandors älterer Bruder. Die Brüder hassen einander, weswegen Sandor sein Haus bereits in jungen Jahren verließ, um als Söldner zu arbeiten. Sandor wurde als "Der Hund" bekannt, zum einen durch das Wappentier seines Hauses, zum anderen durch seinen bedingungslosen Gehorsam gegenüber den Lennisters.

Sandor ist sehr groß und kräftig gebaut, aber nicht von der gleichen Statur wie sein Bruder Gregor. George R.R. Martin beschreibt Sandor, größer als Brienne von Tarth (Sie ist etwas größer als 1,80 m), aber kleiner als Großjon Umber (Er ist etwas kleiner als 2,1 m). Darsteller Rory McCann passt in diese Beschreibung, mit einer Größe von etwa 1,90 m. Sandors verbrannte Gesichtshälfte ist das markanteste Merkmal seiner Erscheinung. Die Entstellung seines Gesichtes wurde dabei in der TV-Serie deutlich abgeschwächt. In den Büchern reicht die Verbrennung an einer Stelle bis auf den Kieferknochen, der offen zusehen ist. Das eine Ohr wurde vollständig verbrannt und hinterließ ein klaffendes Loch.

In den Büchern erzählt Sandor die Geschichte seiner Verbrennung Sansa Stark. Er droht ihr, es niemandem sonst zu erzählen, da er sie ansonsten töten würde. In der TV-Serie ist es Petyr Baelish, der Sansa, während des Turniers in Königsmund, darüber informiert und sie ebenfalls warnt, es niemandem zu erzählen. In "Erbe von Winterfell" meidet Sandor die traditionelle Rüstung der Königsgarde, sondern entscheidet sich dazu, nur den weißen Mantel der Garde über seiner üblichen Rüstung zu tragen. Das war jedoch nicht der Fall in der ersten Staffel der Serie, in der er die komplette Rüstung trug. In der zweiten Staffel wird sich an die Romanvorlage gehalten und Sandor trägt einen weißen Mantel über seiner grauen Rüstung.

A Game of ThronesBearbeiten

In A Game of Thrones tötet er Aryas Freund Mycah, von dem sich der Prinz beleidigt fühlte. Er rettete beim Turnier der Hand Ser Loras Tyrell vor Gregor Clegane und wurde zum Sieger des Turniers erklärt. Er scheint sich von Sansa Stark angezogen zu fühlen, wenngleich er sie wegen ihrer Naivität verspottet. Dennoch bemühte er sich mehrmals, sie wenigstens teilweise vor Joffrey zu schützen. Joffrey ernennt als König Sandor zu einem Ritter der Königsgarde, wenngleich dieser alle Ritter verachtet und sich daher weigert, ein Ser zu sein.

A Clash of KingsBearbeiten

In A Clash of Kings kämpft er in der Schlacht gegen Stannis, flüchtet dann aber aus der Hauptstadt, wobei er zunächst Sansa mitnehmen wollte.

A Storm of SwordBearbeiten

Sandor wird von der Bruderschaft ohne Banner gefangen genommen und fordert ein Gottesgericht durch einen Kampf. Da es ihm gelingt Beric Dondarrion zu besiegen, wird er freigelassen und entführt Arya Stark welche ebenfalls eine Gefangene/Geisel der Bruderschaft ist. Er will sie an Robb Stark verkaufen und macht sich auf den Weg zu den Zwillingen. Dort sieht er aus der Ferne die Rote Hochzeit.

Siehe auchBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki