FANDOM


Die Rote Wüste (im Original: Red Waste) ist eine Wüstenregion in Essos. Sie befindet sich südlich des Dothrakischen Meers und Lhazar, nordwestlich von Qarth und östlich von der Sklavenbucht. Die Wüste ist eine gefährliche Wildnis, selbst die Dothraki fürchten sie zu durchqueren.[1]

In der Serie

Staffel 1

Nachdem sie die Länder von Lhazar plünderten, wandert das Khalasar von Khal Drogo über die nördliche Grenze der Roten Wüste.[2] In dieser Grenzregion fällt Drogo von seinem Pferd, wodurch sein Khalasar sich langsam auflöst. Dort schafft Daenerys es außerdem ihre Dracheneier auszubrüten.[3]

Staffel 2

Daenerys und ihre Gefolgschaft wandern durch die Rote Wüste um Verbündete zu suchen. Nachdem Daenerys Pferd verdurstet, sendet sie drei ihrer Blutreiter los, um Zivilisation zu suchen. Ser Jorah Mormont teilt Daenerys mit, dass er nie so weit östlich war, allerdings hörte er, dass die Rote Wüste ein Ende hat, also sei es möglich sie zu durchqueren.[4] Einer der Blutreiter von Daenerys, Rakharo, wurde von einem Khalasar hingerichtet und sein Kopf wurde ihr auf seinem Pferd zurückgeschickt.[5]

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.