Fandom

Game of Thrones Wiki

Robett Glauer

1.452Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Robett Glauer: Ich habe auf dem Felde nicht auf eurer Seite gekämpft und das werde ich bereuen bis an mein Lebensende. Ein Mann kann seine Fehler nur eingestehen und um Vergebung bitten.

Jon Schnee: Es gibt nichts zu vergeben, Mylord.
Robett Glauer: Es wird noch viele Schlachten geben. Haus Glauer wird hinter Haus Stark stehen, wie wir es seit tausend Jahren tun. Und ich werde hinter Jon Schnee stehen. Der König des Nordens!

 
— Robett Glauer zu Jon Schnee ("Die Winde des Winters")

Robett Glauer (im Original: Robett Glover) ist ein Charakter der sechsten Staffel von Game of Thrones. Er wird von Tim McInnerny gespielt und tritt erstmals in "Der Gebrochene", der siebten Episode der sechsten Staffel auf.

In der SerieBearbeiten

BiographieBearbeiten

Robett Glauer ist ein Mitglied des Hauses Glauer und der Bruder von Galbart Glauer, dem Herren von Tiefwald Motte. Nach dem Tod seines Bruders im Krieg der Fünf Könige ist er der neue Herr von Tiefwald Motte.[1]

Staffel 6Bearbeiten

Robett Glauer empfängt Sansa Stark, Jon Schnee und Davos Seewert im Burghof von Tiefwald Motte. Er weißt ihr Ersuch ihnen Männer im Kampf gegen das Haus Bolton zu stellen, zurück, da Tiefwald Motte mit Hilfe der Boltons von den Eisenmännern zurück gewonnen wurde und er für seinen Eidbruch seinem Lehnsherren gegenüber gehäutet werden könnte. Er fragt, welche Häuser sie zu ihren Verbündeten für ihre Armee zählen können, wobei Jon nur das Haus Mormont nennen kann gibt. Auf Robetts Nachfrage gibt Jon auch zu, dass sie aus Wildlingen besteht. Robett sieht darauf nicht ein mit den Wildlingen zu kämpfen, vor denen der Norden eigentlich beschützt werden sollte. Sansa macht ihn eindringlich darauf aufmerksam, dass er dem Haus Stark verpflichtet sei. Robett erinnert sie an Robb Stark, der dem Haus Glauer in Zeiten der Not keine Hilfe zukommen ließ und Haus Stark mit ihm gestorben sei. Daraufhin wendet er sich zum Gehen ab und beendet die Unterhaltung.[1]

Wie auch viele der anderen verbliebenen Lords aus dem Norden und den Rittern des Grünen Tals findet sich Robett Glauer nach der Schlacht der Bastarde zu einer Versammlung in Winterfell ein. Bei ihrer Ansprache spricht Lyanna Mormont unter anderem auch Lord Glauer an, Haus Stark in der dunkelsten Stunde allein gelassen habe und ihre Bitte verweigert habe. Danach ruft sie Jon Schnee zum König des Nordens aus. Nachdem Wyman Manderly Jon den Beinamen "Der weiße Wolf" gegeben hat, schließt sich auch Robett Glauer an. Er bereut es bitter nicht an Jons Seite auf dem Schlachtfeld gekämpft zu haben, was er sich nicht verzeihen kann und bittet Jon ihm seinen Fehler zu vergeben, worauf dieser andeutet, dass er ihm verziehen hat. Er schwört Haus Stark erneut seine Treue und ruft Jon ebenfalls zum König des Nordens aus. Kurz darauf folgen ihm die anderen Lords seinem Beispiel.[2]

AuftritteBearbeiten

Staffel 6 - Auftritte
Die Rote Frau Zuhause Eidbrecher Das Buch des Fremden Das Tor
Blut von meinem Blut Der Gebrochene Niemand Die Schlacht der Bastarde Die Winde des Winters

TriviaBearbeiten

  • Reinhard Kuhnert, welcher Robett Glauer in der Serie spricht, ist auch der Sprecher der Hörbücher der Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" bei Audible.

In den BüchernBearbeiten

ZitateBearbeiten

Ja, meine Familie hat Haus Stark Jahrhunderte lang gedient. Wir weinten bitterlich, als wir vom Tod eures Vaters hörten. Als mein Bruder Lord dieser Burg war, folgte er Robb Starks Appell und jubelte ihm zu als König des Nordens. Und wo war König Robb als die Eisenmänner die Festung angriffen, während sie meine Frau und meine Kinder ins Gefängis warfen und unsere Untertanen schändeten und töteten? Er ließ sich mit einer fremdländischen Hure ein und wurde umgebracht zusammen mit allen die ihm folgten. Ich diente Haus Stark einst, aber Haus Stark ist tot.

— Robett Glauer zu Sansa Stark ("Der Gebrochene")

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki