Fandom

Game of Thrones Wiki

Riesen

1.446Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Riese1.png

Ein Riese im Lager der Wildlinge

Riesen sind eine nicht-menschliche Spezies und werden von den Einwohnern der Sieben Königslande südlich der Mauer als legendäre Mythenwesen angesehen. Viele Jahre haben Wildlinge behauptet, dass Riesen wirklich existieren und im höchsten Norden jenseits der Mauer leben würden. Dies steht im Kontrast zu den Kindern des Waldes und den Weißen Wanderern, welche die Wildinge seit über tausend Jahren nicht gesehen haben sollen. Die Riesen sprechen wie der Stamm der Thenns die Alte Sprache.

Der Legende nach soll Brandon der Erbauer mit Hilfe der Riesen die Mauer errichtet haben. Das Freie Volk glaubt, er habe Magie benutzt, um sie zu versklaven.

In der SerieBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Während er in der Schwarzen Festung ist, erzählt Tyrion Lennister Benjen Stark, er glaube nicht daran, dass "Riesen und Ghule und Weiße Wanderer" hinter der Mauer lauerten.[1]

Nachdem Osha den ungewöhnlich großen Hodor nackt sieht, fragt sie Bran Stark, ob er Riesenblut in sich habe. Sie sagt, dass Riesen wirklich jenseits der Mauer existieren.[2]

Staffel 2Bearbeiten

Maester Luwin erzählt Bran, dass viele Menschen denken, dass viele mystische Kreaturen wie die Riesen niemals existierten, doch er sagt auch, dass sie damals existiert haben könnten, doch sie seien längst ausgestorben.[3]

Riese2.png

Ein Riese in Manke Rayders Lager

Staffel 3 Bearbeiten

Während sich Jon Schnee in Manke Rayders Lager jenseits der Mauer befindet, trifft er erstmals auf einen Riesen, die laut Ygritte schüchtern sind.[4]

Staffel 4 Bearbeiten

Mag charges.jpg

Der Riese Mag Mar Tun Doh Weg betritt den Tunnel zur Schwarzen Festung.

Manke Rayder greift mit seiner Hauptarmee vom Norden her die Mauer an. Zwei Riesen versuchen mit Hilfe eines Mammuts das Stahltor des Tunnels aufzubrechen. Als die Nachtwachenbrüder ein brennendes, mit Öl gefülltes Fass die Mauer hinunterstoßen, flieht das Mammut in Panik. Einer der beiden Riesen wird von dem Pfeilgeschoss einer Balliste getötet, der andere Riese bricht das Tor auf und wird im Tunnel von Grenn und fünf Brüdern unter Einsatz ihres Lebens aufgehalten. Bei dem im Tunnel getöteten Riesen handelt es sich laut Manke um deren König Mag Mar Tun Doh Weg, der auch "Mag der Mächtige" genannt wurde. Während Jon Manke zu Verhandlungen aufruft, mit der eigentlichen Absicht den König-jenseits-der-Mauer zu töten, trinken sie beide um die gefallene Wildlingfrau Ygritte, den Riesenkönig Mag Mar Tun Doh Weg und um Jons Freund und Bruder Grenn.

Staffel 5 Bearbeiten

Auf Hartheim war ein einziger Riese, Wun Weg Wun Dar Wun, zu sehen. Dieser hatte möglicherweise die Schlacht an der schwarzen Festung überlebt, da viele der Wildlinge sich nach dem Kampf in die Wildlingssiedlung zurückgezogen hatten. Als die weißen Wanderer mit ihrer Armee von Wiedergängern angegriffen, konnte der Riese zusammen mit Jon Schnee, Tormund und vielen Wildlingen überleben und dem Massaker von Hartheim entkommen und auf die andere Seite der Mauer gebracht werden. [5][6]

Staffel 6 Bearbeiten

In der Zweiten Schlacht um Winterfell wird Wun Weg Wun Dar Wun als womöglich letzter Riese getötet. Die Riesen sind somit wahrscheinlich ausgestorben.[7]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki