Fandom

Game of Thrones Wiki

Raynald Sarwyck

1.459Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Lord Raynald Sarwyck ist ein Charakter aus dem Computerrollenspiel Game of Thrones von Cyanide Studios. Er war der Lord von Flussrath dem Sitz des Hauses Sarwyck.

HintergrundBearbeiten

Lord Raynald litt schwer darunter, dass sein Sohn Alester aus ihm unbekannten Gründen nach dem Ende von Roberts Rebellion ins Exil ging und nicht mehr zurückkehrte. Er sah in Alester weiterhin seinen rechtmäßigen Erben und überwarf sich während dessen Abwesenheit mit seinem jüngeren Sohn Gawen, den er schließlich offiziell enterbte. Nach einem heftigen Streit mit Gawen verstarb Lord Raynald unter mysteriösen Umständen, sodass Gawen verdächtigt wurde, seinen Vater ermordet zu haben.

Tatsächlich wurde er von seinem Freund Lord Arwald Harlton vergiftet, mit dem Lord Raynald einen Geheimbund von Targaryen-Loyalisten gegründet hatte, der auf einen Sturz der Baratheon-Herrschaft hinarbeitete. Hierfür instrumentalisierte die Bruderschaft Jenna Graustein, die Bastardtochter König Aerys II. Targaryen, damit sie mit König Robert Baratheon einen Bastard zeugt. Doch Lord Raynald missfielen die Methoden Lord Harltons zunehmend mehr, sodass er sich schließ Lord Jon Arryn offenbarte und bat, Jenna in seine Obhut zu nehmen und so dem Zugriff Harltons zu entziehen. Dies veranlasste Harlton schließlich, Raynald zu vergiften und die Tat seinem Sohn in die Schuhe zu schieben.

In seinen letzten Monaten galt Raynald als verstört und wirr, womit er Flussrath fast in den Ruin stürzte, da nur aufgrund des Eingreifens seiner Tochter Elyana die notwendigsten Verwaltungsarbeiten aufrecht erhalten werden konnte. Sein Tod und die anstehende Beerdigung ist schließlich der Auslöser für Alesters Rückkehr aus den Freien Städten und dessen Einstieg in die Spielhandlung. Auf Geheiß von Königin Cersei soll jedoch nicht Alester, sondern Raynalds Bastardsohn Ser Valarr Hügel nach einer Heirat mit Elyana die Herrschaft übernehmen, was Alester mit allen Mitteln zu verhindern sucht.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki