Fandom

Game of Thrones Wiki

Pyat Pree

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Als Eure Drachen geboren wurden, wurde auch unsere Magie neugeboren. Am stärksten ist sie in ihrer Gegenwart und sie sind am stärksten in Eurer.
 
Pyat Pree zu Daenerys Targaryen
 (Valar Morghulis)

Pyat Pree ist ein wiederkehrender Charakter in der zweiten Staffel von Game of Thrones. Er wird von Ian Hanmore verkörpert und erschien zum ersten Mal in der vierten Episode der zweiten Staffel. Pyat Pree ist ein Hexenmeister aus der Stadt Qarth und gehört zu den Dreizehn.

In der SerieBearbeiten

BiographieBearbeiten

Pyat Pree ist ein Hexenmeister von Qarth, einer Gruppe weiser Männer, die behauptet, über mystische Kräfte zu verfügen. Er und der Rest seines Ordens bewohnen das Haus der Unsterblichen in der florierenden Handelsstadt Qarth. Auch wenn Einfluss und Macht der Hexenmeister im Laufe der Jahre nachließen und sie lediglich als Scharlatane betrachtet werden, die Taschentricks vollführen, so erlaubt es die alte Tradition, dass einem von ihnen ein Sitz unter den Dreizehn zusteht. Pyat Pree beanspruchte diesen für sich.

Staffel 2Bearbeiten

204DerGartenderKnochenPyatPree1.jpg

Die Dreizehn, darunter Pyat Pree, empfingen Daenerys Targaryen vor den Toren der Stadt. Während der Diskussion zwischen dem Gewürzkönig und Xaro Xhoan Daxos griff kein anderes Mitglied des Rates ein, was schließlich dazu führte, dass Xaros Blutschwur die Tore für Danerys und ihr Gefolge öffnete.

205DerGeistvonHarrenhalPyatPree1.jpg

Xaro veranstaltete ein Fest für Daenerys und lud dazu auch die Dreizehn ein, wie es Brauch war. Pyat Pree begrüßte Daenerys persönlich im Namen der Hexenmeister von Qarth. Er überreichte ihr einen Edelstein und meinte, dass sie darin viele Facetten erkennen wird. Als Daenerys den Juwel genauer betrachtete und danach wieder aufblickte, war ein weiterer Hexenmeister hinter Pyat aufgetaucht und sprach mit ihr. Die Gäste applaudierten ihm und er lädt Daenerys in das Haus der Unsterblichen ein. Danach zogen sich die Hexenmeister zurück und Xaro entschuldigte sich bei Daenerys für Pyats Auftreten.

207EinMannohneEhrePyatPree1.jpg

Daenerys hielt sich auf Xaros Anwesen auf, als ihre Drachen aus den Gemächern gestohlen wurden. Xaro nutzte den Diebstahl als Vorwand, um die Dreizehn für einen Krisenrat in sein Anwesen zu locken. Pyat Pree offenbart, dass er die Drachen entführt hat. Mit seiner Unterstützung erklärt sich Xaro zum König von Qarth und putscht gegen die Dreizehn. Durch die Magie der Hexenmeister werden alle verbliebenen Ratsmitglieder ermordet. Daenerys und Kovarro fliehen, werden jedoch von einem weiteren Duplikat aufgehalten, das ihr erklärt, dass die Drachen im Haus der Unsterblichen auf sie warten, dort wird sie wieder mit ihnen vereint. Jorah ersticht den Hexenmeister hinterrücks, deren Körper vor ihren Augen verschwindet und nur die Kleidung zurück ließ. Kurz darauf erscheint der Hexenmeister wieder und fragt Daenerys, warum sie noch widersteht.

210ValarmorghulisPyatPree1.jpg

Obwohl Jorah sie warnt, begibt sich Daenerys zum Haus der Unsterblichen, um ihre Drachen zu retten. Sie gelangt allein in das Innere und wandert durch Kammern, die ihr Illusionen vorgaukeln. Schließlich erreicht sie den Raum mit den Drachen und konfrontiert Pyat, der ihr erklärt, dass seine Magie wiedergeboren wurde, als die Drachen geboren wurden. In der Gegenwart der Drachen ist seine Macht am stärksten und die Drachen sind am stärksten in ihrer Nähe. Deshalb kettete Pyat sie in dem Raum fest und wollte sie für alle Ewigkeit dort festhalten. Daenerys' Gefangenschaft provoziert ihre Drachen und nach einer unscheinbaren Geste, fingen sie an, Feuer zu speien und verbrannten Pyat bei lebendigen Leib.

AuftritteBearbeiten

NebencharakterBearbeiten

Staffel 2 - Auftritte
Der Norden vergisst nicht Die Länder der Nacht Was tot ist, kann niemals sterben Der Garten der Knochen Der Geist von Harrenhal
Alte und neue Götter Ein Mann ohne Ehre Der Prinz von Winterfell Schwarzwasser Valar Morghulis

In den BüchernBearbeiten

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" ist Pyat Pree ein blasser Mann mit blauen Lippen, wie es üblich ist in seinem Orden. Er war einer der drei Gesandten (mit Xaro Xhoan Daxos und Quaithe), die Daenerys Targaryen in der Ruinenstadt Vaes Tolorro aufsuchten und sie nach Qarth einluden. Später bittet er sie, das Haus der UnsterblichenEuF.jpg aufzusuchen und erklärt ihr, wie sie in das Gebäude gelangt, ohne sich zu verlaufen. Ein Diebstahl der Drachen hat in den Romanen nicht stattgefunden, ebenso wenig wurde Pyat getötet oder versuchte Daenerys in Ketten zu legen. Zudem ist er kein Mitglied der Dreizehn.

Nachdem es Daenerys gelingt, das Haus der Unsterblichen zu verlassen, ist Pyat Pree wütend darüber, dass sie seinen Palast in Brand gesteckt hat. Er zieht ein Messer und bedroht sie damit, wird aber von Drogon, Jhogo und Rakharo aufgehalten. Daenerys wird schnell klar, dass Pyat Pree und die überlebenden Hexenmeister eine Gefahr für sie und ihre Drachen darstellen. Aus diesem Grund hat sie keine andere Wahl, als Qarth schnellstmöglich zu verlassen, verfolgt von Pyat Pree.

Siehe auchBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki