FANDOM



Die Plünderung von Stolperstadt (im Original: Sack of Tumbleton) wurde zwischen den Grünen und den Schwarzen bei Stolperstadt in der Weite ausgetragen. Es war eine Schlacht des Drachentanzes.

Sie ist bekannt für den Verrat von Stolperstadt, bei dem die Zwei Verräter die Stadt mit Drachenfeuer niederbrannten. Im späteren Kriegsverlauf fand am gleichen Ort ein weiteres Aufeinandertreffen statt, die Zweite Schlacht bei Stolperstadt.

In der Serie

Während des Drachentanzes wurde Stolperstadt von einer Armee der Grünen aus der Weite belagert, das zu dieser Zeit von Königin Rhaenyra Targaryen und den Schwarzen gehalten wurde. Rhaenyra entsandte zwei der Drachensamen, Ulf der Weiße und Hugo Hammer, und ihre Drachen, Silberschwinge und Vermithor, daraufhin nach Stolperstadt. Diese verrieten die Schwarzen, wandten sich mit ihren Drachen gegen die Stadt. Gebäude außerhalb von Stolperstadt wurden in Asche verwandelt, ebenso das Heer, welches dort stationiert war. Anschließend feierten sie ihren Sieg mit dem verwirrten Streitkräften der Grünen.[1]

In den Büchern

Die Erste Schlacht bei Stolperstadt (im Original: First Battle of Tumbleton) wurde zwischen den Grünen und den Schwarzen bei Stolperstadt in der Weite ausgetragen. Es war eine Schlacht des Drachentanzes.

Sie ist bekannt für den Verrat von Stolperstadt, bei dem die Zwei Verräter die Stadt mit Drachenfeuer niederbrannten. Im späteren Kriegsverlauf fand am gleichen Ort ein weiteres Aufeinandertreffen statt, die Zweite Schlacht bei Stolperstadt.

Auftakt

Lord Ormund HohenturmEuF führte eine Armee der Grünen aus der Weite in Richtung Königsmund, das zu dieser Zeit von Königin Rhaenyra Targaryen und den Schwarzen gehalten wurde. Ulf der Weiße und Hugo Hammer wurden mit ihren Drachen Vermithor und Silberschwinge nach Stolperstadt geschickt, die letzte Hochburg von Rhaenyras zwischen der Hauptstadt und Ormunds vorrückender Armee. Stolperstadt war damals eine blühende Marktstadt gewesen. Die Verteidiger der Schwarzen umfassten beinahe 9.000 Mann, einschließlich Truppen aus Bitterbrück, Langtafel und den Flusslanden, als auch den Winterwölfen. Allerdings waren sie stark in der Unterzahl gegenüber der Armee von Lord Hohenturm. Vor Beginn der Schlacht, infiltrierten Anhänger der Grünen, als Flüchtlinge getarnt die Stadt.

Schlacht

Mit Ausbruch der Kämpfe, stellten sich 6.000 Schwarze den Truppen von Lord Hohenturm außerhalb der Stadt, doch seine Bogenschützen lichteten ihre Reihen schnell und sein schwere Reiterei trieb die Schwarzen zurück nach Stolperstadt. Dann führte Lord Roderick StaublinEuF die Winterwölfe durch ein Seitentor gegen die Hohenturms. Obwohl die Nordmänner zehn zu eins in der Unterzahl waren, gelang es den Winterwölfen den Befehlshaber der Grünen zu erreichen. Roderick erschlug Lord Ormund und dessen Vetter, Ser Bryndon Hohenturm, bevor er seinen Wunden erlag.

Die Verteidiger von Stolperstadt dachten bereits, die Schlacht sei mit dem Tod der Hohenturms gewonnen, aber Ulf und Hugo verrieten die Schwarzen und wandten sich mit ihren Drachen gegen die Stadt. Gebäude außerhalb von Stolperstadt wurden in Asche verwandelt. Tausende wurden verbrannt oder ertranken beim Versuch, den Mander zu überqueren. Die Männer von Lord Fersen ergaben sich, dennoch wurden sie von den Grünen enthauptet. Mädchen, gerade erst acht Jahre alt, wurden von den Siegern vergewaltigt.

Nachwirkung

Als die Königinwitwe Alicent Hohenturm von der Schlacht bei Stolperstadt erfuhr, soll sie lachend versprochen haben,

"All they have sowed, now shall they reap".

Viele versuchten aus Königmund zu fliegen, weil sie fürchteten, dasselbe würde mit der Hauptstadt geschehen, jedoch waren die Stadttore von den Goldröcken auf Rhaenyras Befehl hin geschlossen worden. Ser Hobert Hohenturm übernahm den Befehl der Grünen bei Stolperstadt, die später an der Zweiten Schlacht beteiligt waren.

Zitate

"Die Zwei Verräter überzogen die Stadt von einem Ende bis zum anderen mit Drachenfeuer. Die Plünderung nach dem Brand gehört zu den gnadenlosesten in der langen Geschichte von Westeros."

—Erzmaester Gyldayn ("The Princess and the Queen")

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. "Legenden und Überlieferungen": "Der Tanz der Drachen"


Tanz der Drachen
129 n. A. E. Kampf über SturmkapSchlacht von KrähenruhSchlacht in der Gurgel
130 n. A. E. Einnahme von KönigsmundSchlachtertanzPlünderung von StolperstadtSchlacht über dem GötteraugeAufstand von KönigsmundErstürmung der Drachengrube

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.