Fandom

Game of Thrones Wiki

Mero

1.459Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zieh dich aus und komm, setz dich auf Meros Schoß, dann gebe ich dir vielleicht meine Zweitgeborenen.
 
— Mero zu Daenerys Targaryen ("Die Zweitgeborenen")

Mero war ein Charakter aus der dritten Staffel von Game of Thrones. Er trat in der achten Episode "Die Zweitgeborenen" auf; dies ist seine erste und auch letzte Folge. Verköpert wurde er von Mark Killeen.

Mero war ein Braavosi Sölnder, auch bekannt als der Bastard des Titanen und einer der Hauptmänner der Zweitgeborenen.

In der SerieBearbeiten

BiographieBearbeiten

Mero von Braavos steht in dem Ruf, ein gnadenloser Krieger zu sein. Man hat ihm den Spitznamen "Bastard des Titanen" verliehen. Zusammen mit Prendahl na Ghezn und unterstützt von Daario Naharis führt er die Zweitgeborenen an.

Staffel 3Bearbeiten

Daenerys Targaryen lagert vor Yunkai und hat erfahren, dass die Yunkaii die Zweitgeborenen zum Schutz ihrer Stadt bezahlt haben. Sie will die Söldnertruppe auf ihre Seite ziehen und lädt darum deren Anführer zu sich ein. Mero, Prendahl und Daario folgen der Einladung, wobei sich Daario und Prendahl einigermaßen ruhig vehalten. Mero dagegen ist respektlos und wird schnell ausfallend, vergleicht Daenerys mehrmals mit einer Hure und belästigt deren Zofe Missandei. Daenerys bleibt gelassen, bittet die drei, über ihr Angebot nachzudenken und schenkt ihnen etwas von ihrem Wein zum Abschied. Mero meint darauf nur, die Zweitgeborenen würden alles miteinander teilen - und nach der Schlacht würden sie sich sie teilen.

Zurück im Lager der Zweigeborenen beschließt Mero, dass sie Daenerys' Angebot ausschlagen würden, da sie das Gold der Weisen von Yunkai bereits angenommen haben. Um nicht gegen die Armee der Unbefleckten kämpfen zu müssen, losen die drei Anführer stattdessen unter einander aus, wer von ihnen sich nachts ins Lager der Drachenkönigin schleicht und sie heimlich meuchelt. Das Los fällt auf Daario, der jedoch Interesse daran hat, auf Danys Seite zu kämpfen, darum köpft er sowohl Mero als auch Prendahl und läuft zu Daenerys über.[1]

AuftritteBearbeiten

Staffel 3 - Auftritte
Valar Dohaeris Dunkle Schwingen, Dunkle Worte Der Weg der Züchtigung Und jetzt ist seine Wache zu Ende Vom Feuer geküsst
Der Aufstieg Der Bär und die Jungfrau Hehr Die Zweitgeborenen Der Regen von Castamaer Mhysa

In den BüchernBearbeiten

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" wird die Rolle des Mero von zwei unterschiedlichen Figuren verkörpert. Mero, einem Hauptmann der Zweitgeborenen, der den Namen und seine Vorgeschichte teilt und Sallor, ein Hauptmann der Sturmkrähen, einer weitere Söldnervereinigung, die in der Serie mit den Zweitgeborenen verbunden wurde und dessen Leben so endet, wie das des Meros aus der Serie.

Mero, besser bekannt als der Bastard des Titanen, ist der Befehlshaber der Zweigeborenen, einer Söldnerkompanie.

MeroBearbeiten

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Mero ist ein Braavosi, großgewachsen mit hellgrünen Augen und einem langen, buschigen rot-goldenen Bart. Trotz seiner freundlichen Erscheinung, hat er einen schlechten Ruf, was es den Zweitgeborenen erschwerte, Aufträge unter seinem Befehl zu erhalten.

A Storm of SwordsBearbeiten

Mero ist der Befehlshaber der Zweitgeborenen als Daenerys Targaryen mit ihrer Armee bei Yunkai eintrifft. Daenerys lud die Söldner, die von der Stadt angeworben wurde zu einem Treffen ein. Sie und Mero tauschte Beleidigungen aus; Daenerys lehnte eine Kapitulation ab und Mero, die Seiten zu wechseln. Mero akzeptierte eine Wagenladung Wein, die er unter der Bedingung von Daenerys erhielt, dafür auf ihr Wohl zu trinken.

Als Mero verschwand, wurde Daenerys durch Arstan Weißbart von Meros schlechtem Ruf unterrichtet. Jorah Mormont gab ihm Recht und ergänzte, das die Zweitgeborenen eine alte und fähige Vereinigung sei, doch unter Mero sank ihr Ansehen auf das der Tapferen Kameraden, weshalb sie genauso gefährlich für ihre Auftraggeber wie für ihre Feinde sind, und das keine der Freien Städte ihn anwerben würde und er deshalb mit den Zweitgeborenen in die Sklavenbucht abwandert ist.

Mero flieht während der Schlacht von Yunkai und versteckt sich unter den Flüchtlingen, die Daenerys nach Meeren folgen, um sein Aussehen zu verändern, rasiert er sich den Bart ab. Als Daenerys durch das Flüchtlingslager reitet, versucht Mero sie zu töten, doch wird er von Arstan aufgehalten und als nächstes von Freigelassen in Stücke gerissen.

SallorEuF.jpgBearbeiten

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Sallor, besser bekannt als Sallor der Kahle, war ein Qartheen Hauptmann der Sturmkrähen, einer Söldnerkompanie. Er hatte eine eigentümliche Narbe auf seiner Wange und hob seine Nase mit großer Regelmäßigkeit. Er wurde von Daario Naharis, einem anderen Hauptmann der Sturmkrähen, außerhalb von Yunkai getötet.

A Storm of SwordsBearbeiten

Sallor war einer der führenden Hauptmänner der Sturmkrähen, als sie einen Vertrag zur Verteidigung von Yunkai gegen die Truppen von Daenerys Targaryen abschlossen. Er gehörte zu denjenigen, die an Verhandlungen mit Daenerys teilnahmen, in der sie versuchte, die Hauptmänner von einem Seitenwechsel zu überzeugen, doch wurde ihr Bestechungsversuch von Prendahl na Ghezn zurückgewiesen. Allerdings waren die Sturmkrähen freie Männer und so kehrten sie zu ihrem Lager zurück, um die Frage mit ihren Leuten zu besprechen, aber Daario Naharis, einer der Hauptmänner, hatte seine Entscheidung bereits getroffen und tötete Sallor sowie Prendahl, um sich mit den Sturmkrähen Daenerys anzuschließen.

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki