Fandom

Game of Thrones Wiki

Magie

1.449Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Vielleicht ist die Magie einst eine mächtige Kraft in der Welt gewesen, doch das ist vorbei. Die Drachen sind verschwunden, die Riesen sind tot und die Kinder des Waldes sind vergessen.
 

Magie (im Original: Magic), auch als Höhere Mysterien bezeichnet, ist eine starke aber kaum verstandene Macht in der Welt. In Westeros wird angenommen, vorwiegend von den Maestern der Zitadelle, dass die Magie, wenn sie jemals existierte, nun von der Welt verschwunden sei. Nur einer von hundert Maestern, unter ihnen Luwin, bemühen sich des aussichtslosen Studiums der Magie und erhalten dafür ein Element aus valyrischen Stahl für ihre Kette. Im Gegensatz zu Westeros wird in Essos die Magie immer noch praktiziert, vor allem im äußersten Osten des Kontinents, auch wenn die tatsächliche Wirkung dieser Magie dort ebenfalls angezweifelt wird.

Durch die Wiedergeburt der Drachen scheint auch die Magie im Osten wiedererwacht zu sein und sich langsam in der ganzen Welt auszubreiten. Scharlatane haben festgestellt, dass ihre Tricks zu Zauberei wurden, während die Macht der etablierten Anwender von Magie rasch anwuchs.

Drachen haben eine starke Verbindung zur Magie und Zauberei ist am stärksten in ihrer Gegenwart, umso mehr, je stärker sie sind.

In der SerieBearbeiten

Magische FähigkeitenBearbeiten

  • Blutmagie: praktiziert von Maegi jenseits der Dothrakischen Meeres und verboten unter den Dothraki, da es die Opferung von Menschen oder Tieren erfordert.
  • Warg: die Fähigkeit in den Geist eines Tieres einzudringen und deren Erfahrungen oder Körper zu teilen.
  • Grüne Blick: erleben prophetischer Träume. Verbunden mit den Grünsehern der Kinder des Waldes.
  • Schatten: Schattenbinder aus Asshai können einen Schatten gebären, den sie zuvor mit einem Mann gezeugt haben.

Magische GruppenBearbeiten

  • Hexenmeister: eine Gemeinschaft aus Qarth mit Sitz im Haus der Unsterblichen. Bekannt für die Angewohnheit, regelmäßig Shade of the evening zu konsumieren.
  • Gilde der Alchemisten, auch Pyromantiker genannt: eine Gesellschaft von Gelehrten in Westeros, die sich damit rühmt, alte Zauber zu praktizieren, wie die Umwandlung von Metallen, jetzt auf die Herstellung von Seefeuer beschränkt.
  • Rote Priester: der Klerus des Herrn des Lichts. Sie bezeichnen ihre Fähigkeiten selbst als Geschenk des Roten Gottes und sind geschickt beim Deuten von Visionen aus den Flammen.
  • Schattenbinder: Anwender von Magie aus Asshai.

Bemerkenswerte AnwenderBearbeiten

  • Melisandre, genannt die “Rote Frau”, eine Schattenbinderin und Rote Priesterin aus Asshai, Berater von König Stannis Baratheon.
  • Thoros von Myr, ein Roter Priester aus Myr und Mitglied der Bruderschaft ohne Banner.
  • Dreiäugige Krähe, ein Grünseher in Westeros.
  • Pyat Pree (†), ein Hexenmeister aus Qarth, getötet durch Drachenfeuer.
  • Maggy, eine Wahrsagerin, die sich in den Wäldern von Lennishort befindet.
  • Mirri Maz Duur (†), ein Götterweib aus Lhazar und Maegi.
  • Quaithe, eine Schattenbinderin aus Asshai und in Qarth sesshaft.

In den BüchernBearbeiten

Magie ist real und weitverbreitet in der Welt von Das Lied von Eis und Feuer. Sie ist dennoch selten genug, dass viele ihre Existenz oder zumindest die Wirksamkeit anzuzweifeln, insbesondere in Westeros und vor allem in der Zitadelle.

HintergrundBearbeiten

Magie ist eine der wenigen verstandenen Kräfte in der Welt. Es ist schon so lange her, dass Magie wirklich stark war, dass ein Verständnis für sie nur im Aberglauben und in Ritualen überlebt hat, deren Bedeutung fraglich ist.

In Westeros und den meisten Ländern westlich von Valyria, wird Magie für eine mythische Kraft gehalten. Die Maesters der Zitadelle können sich ein valyrisches Element für Kette verdienen, indem sie die Magie studieren, doch glauben sie, dass sie in Folge des Untergangs von Valyria verschwand, da es seitdem keine Aufzeichnungen über eine Verwendung in Westeros gab. Allerdings, wurde vor kurzem die magische valyrische Glaskerze der Zitadelle neu entfacht, und offenbart, dass der Einfluss von Magie in Westeros zugenommen hat, sodass Wunder und Fähigkeiten, die lange verloren und vergessen geglaubt waren, nun zurückkehren, auch wenn dies häufig weder geglaubt noch akzeptiert wird.

Blut, Leben und Tod scheinen Schlüssel zu sein, die dabei helfen die Geheimisse der Magie freizusetzen. Mirri Maz Duur opferte das Pferd, und so vieles mehr, bei ihrem Versuch Khal Drogo zu heilen. Daenerys verbrannte die Maegi auf Drogos Scheiterhaufen und erweckte die Drachen.

Zudem behaupten Pyromantiker, dass die Zauber, die sie zur Erschaffung von Seefeuer benötigen, zuletzt schneller und effizienter funktioniert haben als in den vielen Jahren davor, und die Sichtung von Drachen in Essos sich häuften. Doch davor, war die Magie in den Ländern östlich von Valyria eine starke Macht geblieben. In Qarth, sagten die rätselhaften Hexenmeister aus dem Haus der Unsterblichen, dass sie große Kräfte besitzen, sowie jenseits der Jade See und Asshai, in den Schattenländern, wo Zauberer, Nekromanten, Spellsingers, Aeromancers und viele mehr versammelt sein sollen und ihre Künste praktizieren.

Einige der Fähigkeit, die von denjenigen genutzt werden, die Magie praktizieren:

  • Elementarsteuerung: Die Priester von R'hllor scheinen in der Lage zu sein, das Element des Feuers mit bloßen Händen hervorzurufen, um damit ihre Waffen in Flammen zu tauchen, oder das Feuer allein dazu verwenden, es gegen ihre Feinde zu richten oder einfach nur als Kunststück für die Massen, wie es Moqorro Benerro, Thoros von Myr und Melisandre tun. Auch in Qarth sah Daenerys einen Feuermagier, der eine Leiter aus Flammen erschuf, die vierzig Fuß hoch war. Es ist möglich, dass andere Magier und Hexenmeister wissen, wie andere Elementen zu kontrollieren sind.
  • Weissagung: Manche Menschen zeigen die Fähigkeit, die Zukunft zu sehen, sei es durch den Blick ins Feuer, wie es die Anhänger und Priester des Herrn des Lichts tun, oder durch Träume. Im zweiten Fall wird es der Grüne Blick genannt, es folgte den Wegen der Alten Götter, oder Drachenträume, falls es ein Targaryen tut.
  • Leibwechsel: Die Fähigkeit in den Geist eines Tieres einzudringen und seine Handlungen zu kontrollieren. Es ist eine seltene Fähigkeit, da nur ein Mann unter tausend als Leibwechsler geboren wird. Das Blut der Ersten Menschen macht es in der Regel wahrscheinlicher, ein Leibwechsler zu sein.
  • Auferstehung: Manche Priester von R'hllor sind in der Lage, die außergewöhnliche Leistung zu vollbringen, einen Menschen von den Toten auferstehen zu lassen. Allerdings, kann die wiedergeborene Person Schwierigkeiten damit haben, sich an das vergangene Leben zu erinnern oder kann eine Veränderung der Persönlichkeit aufweisen. Wobei Rote Priester generell scheitern, ist die Wunden des Mannes zu heilen, den sie ins Leben zurückbringen, wodurch die Verletzung, die den Tod herbeigeführt haben, am Körper erhalten bleiben.
  • Nekromantie: Es gibt Gerüchte, dass sich die Nekromantie damit beschäftigt, Tote wiederzuerwecken, jedoch als willenlose Hüllen, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen. Es wird gemunkelt, dass sich Qyburn in dieser Kunst versuchte.
  • Gestalwandel: Hexer und Zauberer wie Blutrabe oder Melisandre können ihr Erscheinungsbild oder das Erscheinungsbild anderer durch die Verwendung von Licht und Schatten verändern. Auch scheint der Gebrauch von Gegenständen dieser Person, dessen Aussehen angenommen wird, die Wirkung zu verstärken.

WesterosBearbeiten

Anders als die Kinder des Waldes, von denen behauptet wurde, sie haben eine starke Verbindung zur Magie, ist die ursprünglich Magie in Westeros selten geworden. In vergangenen Tagen, besaßen die Grünseher der Kinder des Waldes unglaubliche Macht über die Natur; Leibwechsler, die in den Geist eines Tieres eindrangen und der Grüne Blick, die Macht die Zukunft vorauszusagen. Auch wenn die Kinder des Waldes und ihre Grünseher schon lange Westeros verlassen haben, gibt es noch Nachkommen der Ersten Menschen, die diese Kräfte besitzen und während diese Macht nicht angeeignet werden kann, scheint sie häufiger bei den Anhängern der Alten Götter hervorzutreten.

Das Wissen über die Existenz von Leibwechseln ist äußerst selten in Westeros, außer vielleicht bei den nördlichen Wildlingen, die jenseits der Mauer leben.

Mitglieder der Gilde der Alchemisten kennen eine Art des magischen Rituals, das sie zur Herstellung von Seefeuer verwenden, und möglicherweise zum neu schmieden von valyrischen Stahl, was ebenfalls mit Mysterien verbunden ist.

ValyriaBearbeiten

Die valyrische Magie ist tief verwurzelt mit Blut und Feuer. Es wird behauptet, dass sie Drachenglas Kerzen herstellen konnten, die mit seltsamen und unangenehm hellen Licht brannten. Mit den Obsidian-Kerzen konnten sie über weite Entfernung sehen, in den Geist eines Mannes blicken und sprachen mit jemand anderen, obwohl dieser eine halbe Weltreise entfernt war. Es wird oft gesagt, dass die alten Zauberer von Valyria keinen Stein meißelten und schlugen, jedoch es mit Feuer und Magie bearbeiteten, als wäre es Ton gewesen. Die Menschen von Valyria waren sehr bewandert in Magie, weshalb sie ihre mächtigen Zauberer und ihre Drachen in Verbindung mit ihren Armeen einsetzten, um den Großteil des östlichen Kontinents zu erobern. Drachen wurden durch Peitschen, magische Hörner und Zauberei kontrolliert.

In den Flesh Pits von Gogossos paarten die valrischen Blutmagier Sklavenfrauen mit Tieren, um halbmenschliche Wesen hervorzubringen.

OstenBearbeiten

In Qarth, praktizierten die rätselhaften Hexenmeister aus dem Haus der Unsterbliche merkwürdige Rituale. Während Schattenbinder, Spellsingers und Aeromancers aus Asshai zu großen und schrecklichen Taten fähig sind.

Blutmagier aus den Schattenländern jenseits von Asshai sollen die dunkelste aller Magie verwenden und möglicherweise auch die mächtigste. Sie besitzen dunkle Zauber, die einen Mann von den Toten zurückbringen, obwohl einige sagen, der Tod sei sauberer.

Es gibt Feuermagier, die können Leitern aus Feuer in die Luft ragen lassen, vierzig Fuß hoch. Der Magier kann die Leiter erklimmen, jedoch verschwindet danach jede Sprosse hinter ihm und es bleibt nichts als silbriger Rauch. Wenn er die Spitz erreicht, sind die Leiter und er verschwunden.

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki