Fandom

Game of Thrones Wiki

Maggy

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Alle Menschen wollen ihre Zukunft kennen, bis sie dann ihre Zukunft kennen.
 

Maggy ist ein Charakter, der in einem Rückblick in der ersten Episode "Die Kriege, die da kommen" aus der fünften Staffel von Game of Thrones auftritt. Sie ist eine Wahrsagerin und eine Waldhexe, die in den Wäldern, nicht weit entfernt von Casterlystein, lebt.

In der SerieBearbeiten

Staffel 5 Bearbeiten

Maggy wird von der fünfzehnjährigen Cersei Lennister und ihrer Freundin Melara Heidewies in ihrer Hütte im Wald besucht, die ihre Zukunft von der Hexe erfahren wollen. Maggy schläft in ihrem Bett. Als Maggy die Augen aufschlägt, fordert sie die zwei Mädchen auf, ihr Zelt zu verlassen. Trotz ihres widerwärtigen Aussehens und Geruchs bestehen die Mädchen darauf, ihre Zukunft vorhergesagt zu bekommen, obwohl die Frau ihnen sagte, sie sollen verschwinden. Dann droht Cersei iht aber mit ihrem Vater Lord Tywin Lennister. Maggy ruft sie näher zu sich und sagt ihr, sie müsse ihr Blut schmecken. Melara bekommt es mit der Angst zu tun, aber Cersei schneidet sich selbst und ihr mit einem krummen alten Messer in den Daumen. Gierig nimmt Maggy Cerseis Daumen und drückt ihn an ihr Zahnfleisch. Dann gewährt sie Cersei drei Fragen, allerdings warnt sie sie, dass ihre Antworten ihr nicht gefallen würden. Als erstes fragt Cersei die alte Frau, wann sie den "Prinzen" heiraten werde, und erhält als Antwort, dass sie ihn nie heiraten werde, dafür aber einen "König". Dann fragt die junge Cersei, ob sie denn Königin werden würde, und die alte Frau erklärte ihr, dass sie zwar Königin werde, dass aber eines Tages eine jüngere und schönere Königin käme und ihr alles wegnehmen würde, was ihr lieb und teuer sei, und sie zudem niederwerfe. Als Letztes fragt Cersei, ob sie und der König Kinder haben würden, und Maggy erklärt, dass der König zwanzig und Cersei drei Kinder haben werde. Alle drei Kinder würden goldene Kronen tragen, dann aber auch goldene Leichentücher.[1]

Auftritte Bearbeiten

Staffel 5 - Auftritte
Die Kriege, die da kommen Das Haus von Schwarz und Weiß Der Hohe Spatz Die Söhne der Harpyie Töte den Jungen
Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen Das Geschenk Hartheim Der Tanz der Drachen Die Gnade der Mutter

In den BüchernBearbeiten

Maggy, auch bekannt als Maggy der Frosch (im Original: Maggy the Frog), ist eine Wahrsagerin aus Essos, die in Lennishort lebt. Ihr richtiger Name geriet in Vergessenheit, während "Maggy" eine abgewandelte Form von "Maegi" wurde.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Ihren Beiname Maggy der Frosch erhielt sie, da sie recht unattraktiv beschrieben wird - voller Warzen, mit keinen Zähnen, gelben Augen und grünen Hängebacken.

BiographieBearbeiten

Sie ist die Frau eines Gewürzhändlers, der sie aus Essos nach Westeros brachte. Ihr Sohn ist der Gründer des Hauses Spezer. Sie ist die Großmutter von Sybell Spezer, der Mutter von Jeyne Westerling, welche später Robb Stark heiratete.

Maggy wurde von der jungen Cersei Lennister aufgesucht, die Gerüchte über ihre magischen Kräfte gehört hatte. Cersei und ihre Freundinnen Jeyne Weitmann und Melara Heidewies gingen zu ihr, während eines Turniers zu Ehren des Besuches von König Aerys II. in den Westlanden, bei dem sich Cersei in Prinz Rhaegar Targaryen verliebte.

Jeyne floh vor dem Anblick von Maggys gelben Augen. Maggy weigert sich zunächst, die Zukunft den verbliebenen Mädchen zu offenbaren, stimmt aber widerwillig zu, nachdem sie von Cersei bedroht wurde. Sie gewährte Cersei drei Fragen und machte die Prophezeiung, dass Cersei nach dem ihre Kinder gestorben sind, sie vom Valonqar (Hochvalyrisch für "Kleiner Bruder") getötet würde, was auf Tyrion und Jaime zutreffen könnte, da auch ihr Zwillingsbruder erst kurz nach ihr das Licht der Welt erblickte. Cersei verfolgten die Worte der Hexe ihr gesamtes Leben.

Melara prophezeit die Hexe hingegen, dass sie noch am selben Tage sterben werde, und deutet an, dass es durch Cerseis Hand geschehen wird. Unzufrieden warf Cersei ein Gefäß in Maggys Gesicht und floh mit Melara, während die zurückgelassene beide verfluchte.

ProphezeiungenBearbeiten

Cersei als KöniginBearbeiten

Eine jüngere und schönere Königin wird Cersei verdrängen.

Cersei: Wann werde ich den Prinzen heiraten?
Maggy: Nie. Du wirst den König heiraten.
Cersei: Aber ich werde Königin werden?
Maggy: Ja. Königin wirst du werden, bis eine andere kommt, eine Jüngere und Schönere, die dich niederwirft und dir alles nimmt, was dir lieb und teuer ist.

Cersei als MutterBearbeiten

Cersei wird ihre Kinder überleben und durch die Hände des "Valonqar" sterben.

Cersei: Werden der König und ich Kinder haben?
Maggy: O ja. Sechzehn er, drei du. Golden werden ihre Kronen sein, und golden ihre Totenhemden. Und wenn deine Tränen dich ertränkt haben, wird der Valonqar die Hände um deinen hellen weißen Hals schließen und zudrücken, bis du dein Leben ausgehaucht hast.

Melaras TodBearbeiten

Melara wird noch in der selben Nacht sterben. Die Prophezeiung erfüllt sich.

Melara: Werde ich Jaime heiraten?
Maggy: Nicht Jaime und auch keinen anderen Mann. Die Würmer werden deine Jungfräulichkeit bekommen. Dein Tod steht heute Nacht vor der Tür, Kleine. Kannst du seinen Atem riechen? Er ist nahe.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki