FANDOM


Dieser Artikel gilt einem Glaubenskonzept, für andere Verwendungen siehe: Die Länder der Nacht (Episode).
Drogo wird in den Ländern der Nacht keine Verwendung für Dracheneier haben.
 

Die Länder der Nacht (im Original Night Lands, Dothrakisch: Rhaeshi Ajjalani[1]) ist der Begriff für den Ort an dem die Dothraki, dem Glauben nach, nach ihrem Tod einkehren und verweilen.[2][3]

In der Serie

Damit ein Dothraki die Länder der Nacht reiten kann und um mit seinen Vorfahren zusammen zu sein, muss sein Körper unter freiem Himmel auf einem Scheiterhaufen verbrannt werden. Dabei werden ihm Wertgegenstände wie sein Pferd oder Schwerter mitgeben, die er im Jenseits gebrauchen kann.[2] Wird der Körper eines toten Dothraki geschändet oder zurückgelassen ohne verbrannt zu werden, kann er nicht in die Länder der Nacht einkehren.[4] Dies wird als große Beleidigung angesehen.[5]

Staffel 2

Als Daenerys Targaryen ihren toten Ehemann Khal Drogo in einer Illusion im Haus der Unsterblichen sieht, fragt sie ihn ob sie ihm in die Länder der Nacht gefolgt ist. Er antwortet, dass er sich geweigert habe die Länder der Nacht ohne sie zu betreten.[3]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer sind die Länder der Nacht die schwarzen endlosen Grasebenen in welche die Dothraki nach ihrem Tod einkehren. Das Bestattungsritual sieht vor, dass ein Khal auf einem riesigen Scheiterhaufen verbrannt wird. Der Scheiterhaufen ist viereckig und in der Mitte wird eine dreistöckige Plattform aufgebaut. Ganz unten wird der Kadaver des Hengstes des Khal gelegt, darüber die Schätze und Waffen des Khal und ganz oben der Leichnam selbst. Dabei wird darauf geachtet, dass sein Kopf der Mutter aller Berge zugewandt ist. Sein Pferd wird mit ihm getötet, damit er stolz in die Länder der Nacht reiten kann. Beide werden unter freiem Himmel verbrannt, und beide steigen auf, um ihren Platz unter den Sternen einzunehmen. Je wilder der Mann zu Lebzeiten agiert hat, desto heller wird sein Stern im Dunkeln leuchten. Nach dem Tod des Khals, oder der Rache an seinem Mörder, werden die Blutreiter gemeinsam mit ihm verbrannt, damit sie nach dem Glauben der Dothraki an seiner Seite im Jenseits reiten können.

Wenn ein Kind stirbt, ohne dass es Reiten gelernt hat, steht ihm der Weg in die Länder der Nacht nicht offen und es muss wiedergeboren werden.

Einzelnachweise


Kultur der Dothraki
Gesellschaft KhalKhaleesiKhalasarBlutreiter
Orte Dothrakisches MeerVaes DothrakMutter aller Berge
Glauben Großer HengstLänder der NachtDosh KhaleenHengst, der die Welt besteigt
Kultur Dothrakische SpracheArakhSklaverei

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki