FANDOM



Der Krieg jenseits der Mauer ist eine fortwährender Konflikt mit der Nachtwache und den Gefahren und Invasoren von jenseits der Mauer, zu diesen Gefahren gehören: Wildlinge, Kinder des Waldes, Riesen, Wiedergänger, Weiße Wanderer, Deserteure.

In der Serie

Vorgeschichte

Dem Krieg jenseits der Mauer gehen mehrere Ereignisse voraus, bis er schließlich zum aggressiven Konflikt anschwillt. Die ersten Ereignisse sind die beginnenden Angriffe der Wiedergänger und Weißen Wanderer auf Wildlingsdörfer und Grenzerpatrouillen. Nachdem dann die Leichen von Grenzern geborgen und in der Schwarzen Festung zu Wiedergängern werden, wird die Gefahr dem Lord Kommandanten und seinen Schwarzen Brüdern bewusst. Dies gipfelt im Großen Ausmarsch der Nachtwache zur Faust der Ersten Menschen und dem darauf folgenden Erstschlag der Weißen Wanderer.

Kombattanten

Die Nachtwache

Streitkräfte

Die Zahl der Mitglieder der Nachtwache sank mit der Zeit immer mehr. Während der Regierungszeit Robert I. sank ihre Anzahl unter 1.000 Mann, die 3 noch bemannten Festungen verteilt sind.

Streitkräfte auf der Schwarzen Festung

  • unbekannte Anzahl an Baumeistern und Kämmerern
  • unbekannte Anzahl an Grenzern (mindestens 200)

Streitkräfte auf dem Schattenturm

  • unbekannte Anzahl an Baumeistern und Kämmerern
  • unbekannte Anzahl an Grenzern (mindestens 100)

Streitkräfte bei Ostwacht an der See

  • unbekannte Anzahl an Baumeistern und Kämmerern
  • unbekannte Anzahl an Grenzern
  • einige Patrouillierenschiffe
  • unter 2.000 Wildlinge (später)

Streitkräfte des Hauses Baratheon von Drachenstein

  • 4.000 Mann Baratheonsoldaten aus den Kronlanden und den Sturmlanden
  • 32 Schiffe
  • 30 Schiffe von Salldhor Saan
  • unbekannte Anzahl an Söldnern
Anhänger und Verbündete
Schwarze Festung
  • Lordkommandant {Jeor Mormont} - Kommandant der Nachtwache und der Schwarzen Festung, wurde von Meuterern erstochen
    • Jon Schnee - persönlicher Kämmerer des Lordkommandanten und späterer Kommandant, verlies die Wache nach seiner Ermordung
  • Maester {Aemon} - Maester der Schwarzen Festung, starb an natürlichen Ursachen
    • Samwell Tarly - persönlicher Kämmerer von Maester Aemon, soll der neue Maester werden, brach die Ausbildung jedoch ab
  • Ser {Alliser Thorn} - Waffenmeister und späterer Erster Grenzer und kommissarischer Lordkommandant, von Jon Schnee erhängt
  • {Benjen Stark} - Erster Grenzer, hinter der Mauer verstorben und wiederbelebt
    • Ser {Weymar Rois} - Grenzer, von Weßen Wanderern getötet
    • {Gared} - Grenzer, von Weißen Wanderern getötet
    • {Will} - Grenzer, von Weißen Wanderern getötet
    • {Grenn} - Grenzer, von Mag Mar Tun Doh Weg getötet
    • {Rast} - ehemaliger Grenzer (Deserteur), von Geist zerfleischt
    • {Karl Tanner} - ehemaliger Grenzer (Deserteur), von Jon Schnee getötet
    • Eddison Tollett - Grenzer und jetziger Lordkommandant
  • {Othell Yarwyck} - Erster Baumeister, von Jon Schnee erhängt
  • {Bowen Marsh} - Erster Kämmerer, von Jon Schnee erhängt
    • {Pypar} - Kämmerer, von Ygritte erschossen
  • {Yoren} - Wanderkrähe, auf dem Weg zur Mauer von Lennistersoldaten getötet
Schattenturm
  • Ser Denys Mallister - Kommandant vom Schattenturm
  • {Qhorin Halbhand} - Erster Grenzer vom Schattenturm, von Jon Schnee getötet
    • {Steinschlange} - Grenzer unter Qhorin, von Wildlingen getötet
    • {Harker} - Grenzer unter Qhorin, von Wildlingen getötet
    • {Borba} - Grenzer unter Qhorin, von Wildlingen getötet
Ostwacht an der See

Haus Baratheon von Drachenstein (später)

Geschichte

Die Nachtwache ist eine Eliteeinheit, bestehend aus Männern aus ganz Westeros. Sie wurde zum Schutz der Sieben Königslande vor Allem, was hinter der Mauer liegt, erbaut. Sie besteht bereits seit 8.000 Jahren und bewacht die Mauer an 19 Festungen. Jedoch sank die Anzahl der Mitglieder stetig, als keine andere Bedrohung, als die Wildlinge auftauchten. Mittlerweile liegt ihre Anzahl unter 1.000 Mann, Ausrüstung ist nur spärlich vorhanden und die Wache kann nur noch knapp 3 Festungen bemannen. Dienst an der Mauer gilt nun, als Altanative für gefasste Gesetztesbrecher. Aufgrund ihrer kläglichen Lage greift das Haus Baratheon von Drachenstein auf ihrer Seite in den Krieg ein.

Das Freie Volk

Streitkräfte

Das Freie Volk besteht aus 90 verschiedenen Stämmen, die sich alle vereint haben (mit Frauen und Kindern).

  • 100.000 Mann (inkl. Frauen und Kinder)
  • mehrere Riesen
  • mehrere Mammuts
Anhänger und Verbündete
Geschichte

Das Frei Volk ist die Bevölkerun, die beim Baus der Mauer auf der falschen Seite lebte. Sie haben keine Gesetze und gelten in den südlichen Teilen von Westeros aus unzivilisierte Wilde, die es von Westeros fernzuhalten gilt. Wegen der äußerst harten Lebensbedingungen jenseits der Mauer, versuchen immer wieder vereinzelte Wildlinge die Mauer zu überwinden. Da die Nachtwache immer schwächer wird, schaffen es immer mehr und immer weiter südlich. Die Bewohner der Schenkung sind inzwischen ausgewandert, da die Wildlinge meist ihre Dörfer überfallen. Manche Wildlinge dringen sogar in das Gabiet der der nördlichen Häuser ein, wie den Umbers oder Starks. Wildlinge gelten in ganz Westeros als verhasst, besonders die nördlichen Häuser, die direkt betroffen sind, wollen keine Wildlinge südlich der Mauer. Manchmal gelingt es einigen die Wildlingsstämme unter einem König-jenseits-der-Mauer zu vereinen. Dies gelang zuletzt Manke Rayder, als die Armee der Toten weiter südlich zieht und die Wildlinge vor sich her nach Süden schiebt.

Nebenkombattanten

Die Nebenkombattanten sind mit einer oder beiden Hauptfraktionen verfeindet.

Armee der Toten

Die Weißen Wanderer wurden einst von den Kindern des Waldes erschaffen, da sie selbst den Menschen nicht viel entgegenzusetzen hatten. Da die Weißen Wanderer aber nur aufs Töten aus sind, richteten sie sich bald selbst gegen die Kinder und überzogen ganz Westeros in der Langen Nacht mit Krieg. Die Ersten Menschen und Kinder des Waldes vereinigten sich und trieben sie zurück in den Norden und töteten einen Großteil. Zum Schutz vor weiteren Angriffen wurde die Mauer zum Schutz vor ihnen gebaut, dies war vor 8.000 Jahren. Die Weißen Wanderer werden immer aktiver und treiben die Wildlinge Richtung Süden. Bereits getötete Menschen können von ihnen wiederbelebt werden und kämpfen dann für sie. Sie werden vom Nachtkönig angeführt

Streitmacht

  • unbekannte Anzahl an Weißen Wanderern (mindestens mehr als 100)
  • unbekannte Anzahl an Wiedergängern (und Riesen [nach Hartheim ca. 100.000])

Meuterer/Deserteure

Nach der Schlacht an der Faust der Ersten Menschen kehrten die Überlebenden zu Crasters Bergfried zurück. Da die Versorgung so schlecht war und die Moral am Boden, beschlossen einige Männer unter Karl Tanner sich das Essen, das Craster zurückhielt, gewaltsam zu beschaffen. Gegen den Willen des Lordkommandanten ermordeten sie Craster. Danach brach ein Kampf zwischen Meuteren und loyalen Brüdern der Nachtwache aus, den die Meuterer gewannen und sich seit dem dort festsetzen.

Truppenstärke

  • 11 Männer

Kriegsverlauf

Schlacht an der Faust der Ersten Menschen

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Nachwirkungen

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

In den Büchern

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Einzelnachweise


Krieg jenseits der Mauer
Verlauf Großer AusmarschSchlacht an der Faust der Ersten MenschenMeuterei auf Crasters Bergfried Überfall auf Crasters BergfriedPlünderung von MulwarftSchlacht um die Schwarze FestungMassaker von HartheimMeuterei auf der Schwarzen FestungAngriff auf die Höhle des Dreiäugigen Raben