Fandom

Game of Thrones Wiki

König

1.450Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ein Mann, der sagen muss "Ich bin der König" ist kein richtiger König.
 
405KrönungTommenBaratheon1.jpg

Krönung von Tommen I. Baratheon.

König (im Original: King) ist der Titel für den Herrscher einer Monarchie oder eines Reiches. Üblicherweise geht er durch Tod oder Abdankung an einen Erben über, doch gab es auch Könige, wie Aegon I. Targaryen und Robert I. Baratheon, die ihre Krone durch Krieg erlangten. Die Gemahlin eines Königs, wird als Königin bezeichnet. Eine Frau, welche die Herrschaft einer Monarchie selbst ausübt, trägt die Bezeichnung Königin Regentin. Die direkten Nachkommen und Geschwister eines Königs tragen den Titel Prinzen bzw. Prinzessinnen.

In der SerieBearbeiten

König von WesterosBearbeiten

  • König der Andalen und der ersten Menschen, der das Reich der Sieben Königslande von Westeros regiert. Der Titel wurde durch Aegon I. Targaryen begründet, welcher fast ganz Westeros einte und eine einzige Monarchie errichtete, auch bekannt als der Eiserne Thron.

Weitere KönigeBearbeiten

  • König des Nordens oder König des Winters, das Oberhaupt des Hauses Stark, der den Norden von Westeros beherrschte, seit dem Zeitalter der Helden bis zu den Eroberungskriegen. Der Titel wurde durch Bran den Erbauer begründet und überdauerte tausende Jahre, bis zu Torrhen Stark, der sich Aegon dem Eroberer unterwarf. Im Krieg der fünf Könige wurde die Bezeichnung wiederbelebt, als Robb Stark den Norden für unabhängig erklärte. Nach seinem Tod und dem Sieg der Starkloyalisten in der Zweiten Schlacht um Winterfell wurde Jon Schnee zum König des Nordens ausgerufen.
  • König der Eiseninseln, der über die Eiseninseln herrschte, sowie einer Vielzahl anderer Gebiete an der Westküste von Westeros, insbesondere die Flusslande. Ungewöhnlich war, dass der Titel anfangs nicht erblich, sondern durch Wahl übertragen wurde, wodurch mehrere Dynastien den Titel inne hatten, einschließlich dem Haus Hoffartt und dem Haus Graufreud, letztere in der kurzlebigen Graufreud Rebellion und dem Krieg der Fünf Könige.
  • König-jenseits-der-Mauer, ein gewählter Herrscher vom Freien Volk.

Vergangene KönigeBearbeiten

  • König vom Stein, deren Herrschaft, nach der Invasion der Andalen, die vollständigen Westlande umfasste. Der Titel wurde ursprünglich durch das Oberhaupt des Hauses Casterly getragen, später dann durch das Haus Lennister.
  • König der Weite, deren Herrschaft, nach der Invasion der Andalen, die vollständige Weite umfasste. Der Titel wurde durch Garth Grünhand begründet und vom Oberhaupt des Hauses Gärtner getragen, seit dem Zeitalter der Helden bis zu den Eroberungskriegen.
  • König der Flüsse und der Hügel, eine Dynastie der ersten Menschen, welche bis zur Invasion der Andalen die Ländereien am Trident kontrollierten.
  • Mountain King, eine Dynastie der ersten Menschen, welche bis zur Invasion der Andalen ein Gebiet kontrollierten, das später als Tal von Arryn bezeichnet wurde.
  • König von Berg und Grünem Tal, ein Titel begründet durch Ser Artys Arryn, der die Ehr und das Land an sich riss, nachdem er den Greifenkönig besiegt hatte, den letzten Mountain King.
  • Sturmkönig, ein Titel begründet durch Durran Götterfluch, der an seine Nachkommen aus dem Haus Durrandon überging. Das Herrschaftsgebiet der Sturmkönige umfasste die gesamten Sturmlande.
  • König von Qarth, der über die Stadt Qarth herrschte, bis die Qartheen gegen seine Herrschaft rebellierten.

Andere MonarchienBearbeiten

  • Dorne ist ein Sonderfall, denn obwohl es ein selbständiges Reich war, wurde es nicht von einem König, sondern von einem Fürsten regiert – ein Tradition der Rhoynar, welche aus Essos stammten und sich mit der Bevölkerung aus Dorne vermischten. Es wurde als Fürstentum von Dorne bezeichnet, nicht als das Königreich von Dorne. Aufgrund des einzigartigen Erbrechts in Dorne, in dem das älteste Kind seine Eltern beerbt, unabhängig von dem Geschlecht, gab es in der Geschichte von Dorne eine Reihe von Herrscherinnen. Dorne blieb selbst in den Eroberungskriegen unabhängig und gelangte erst durch Ehebündnis ins Reich, als Ergebnis dieser friedlichen Einigung konnte Dorne einige Privilegien bewahren, wie den Titel Fürst von Dorne, obwohl sie nicht länger souveräne Monarchen waren.

In den BüchernBearbeiten

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist der Titel des Königs weitverbreitet. Die Könige von Westeros vererben ihn an den ältesten männlichen Nachkommen. Jedes der Sieben Königslande wurde einst durch einen König regiert, obwohl in Dorne der Titel "Fürst" verwendet, nachdem König Mors Martell die Königin Nymeria ehelichte und die neuen Herrscher entschieden, die Tradition der Andalen für die der Rhoynar aufzugeben. Es ist bekannt, dass die Ghiscari einen König hatten, aber der Brauch wurde nicht fortgeführt, bis Daenerys Targaryen die Sklavenbucht eroberte. Es ist nicht bekannt, ob die Städte im Osten weitere Könige haben oder nicht. In den Freien Städten werden die Herrscher demokratisch gewählt, in Braavos werden sie Seelords genannt.

Kürzlich erhob sich ein neuer Korsarenkönig auf den Basiliskeninseln und ein neuer Piratenkönig auf den Trittsteinen.

König von WesterosBearbeiten

Der erste König von Westeros war Aegon I. Targaryen, der sechs der sieben Königreiche erobern konnte und in Altsass gesalbt wurde. Für fast dreihundert Jahre herrschte das Haus Targaryen über Westeros, bevor es im Krieg des Ursuprators zu Fall gebracht wurde und das Haus Braratheon zur neuen Dynastie aufstieg.

König des NordensBearbeiten

Hauptartikel: König des Nordens

In 299 AL, das erste Mal nach fast 300 Jahren, erklärte sich der Norden für unabhängig und ernannte einen neuen König des Nordens, Robb Stark. Er regierte beinahe ein Jahr, bis zu seinem Tod bei der Roten Hochzeit.

EisenkönigBearbeiten

Hauptartikel: König der Eiseninseln

Der Eisenkönig, auch bekannt als der Hohe König, König der Eiseninseln und König der Inseln, ist ein historischer Titel, der dem Herrscher der Eiseninseln verliehen wurde. Gemäß dem alten Weg wurde der König im Königsthing gewählt. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht, herrschten sie über die Flusslande, den Arbor, die Bäreninsel und einen Großteil der Westküste. Traditionell wird der König auf dem Naggas Hügel von Alt Wyk, von dem Hohe Priester des Ertrunkenen Gottes mit der Treibholz Krone gekrönt.

König von Berg und Grünem TalBearbeiten

Hauptartikel: König von Berg und Grünem Tal

Der König vom Berg und Grünem Tal war ein Titel, getragen von den Herrschern des Tals, bis zur Ankunft der Targaryens. Der König vom Berg und Grünem Tal wurde mit der Falkenkrone gekrönt, die schon vom Greifenkönig getragen wurde, einem König der ersten Menschen, den die Andalen besiegten und die Krone von einem Arryn zu nächsten vererbten.

König der WeiteBearbeiten

Hauptartikel: König der Weite

König der Weite ist ein Titel der Herrscher der Weite von Garth Grünhand bis Mern IX. Die Könige der Weite waren Mitglieder des Hauses Gärtner. Nach dem Feld des Feuers, beugte der Haushofmeister von Mern IX., Harlen Tyrell, das Knie vor Aegon I. Targaryen und wurde anschließend mit der Herrschaft über Rosengarten und der Weite belohnt, welche die Tyrells bis in die Gegenwart ausüben.

SturmkönigBearbeiten

Hauptartikel: Sturmkönig

Der Titel Sturmkönig war dem alten Haus Durrandon vorbehalten, das über das Königreich der Sturmlande herrschte bis zu den Eroberungskriegen. Der erste ihrer Linie war Durran Götterfluch, der gemäß den Legenden Sturmkap erbaute und die Liebe von Elenei gewann, eine Tochter des Meergottes und der Windgöttin. Die Sturmkönige etablierten ein mächtiges Königreich, konnten ihren Besitz nach Norden ausweiten und eroberten schließlich die Flusslande während der Herrschaft von König Arlan III. Durrandon. Allerdings war König Arrec Durrandon dazu gezwungen, die nördlichen Besitzungen an die Eiseninseln abzutreten. Im Century of Blood, unterstützte Argilac Durrandon die Freien Städte Pentos und Tyrosh, sowie Aegon Targaryen gegen die gewaltbereiten Tiger von Volantis, als diese Tyrosh angriffen und zuvor bereits Lys und Myr eingenommen hatten. Der letzte Sturmkönig war Argilac der Arrogante, der während der Eroberungskriege im Letzten Sturm gegen Orys Baratheon fiel, der sich seine Tochter, seine Farben und seine Worte zu eigen machte und damit das Haus Baratheon gründete.

König vom SteinBearbeiten

Hauptartikel: König vom Stein

Der Titel König vom Stein war den andalischen Königen aus dem Hause Lennister vorbehalten, die über die westlichen Hügel und Täler von Westeros herrschten, die gegenwärtigen Westlande. Sein Sitz war Casterlystein. Die Lennister führen ihre Abstammung auf Lenn den Listigen zurück, einem Betrüger aus dem Zeitalter der Helden, der angeblich Casterlystein von den Casterlys ergaunert und der erste König vom Stein war. Der letzte König vom Stein war Loren Lennister, der das Knie vor Aegon dem Eroberer beugte, nach der Niederlage auf dem Feld des Feuers.

Fürsten von DorneBearbeiten

Hauptartikel: Fürst von Dorne

Dorne bestand aus mehreren kleinen Königreichen, jedes von einem König regiert, wie König Mors Martell, dem Lord von Sonnspeer, über 700 Jahre vor den Eroberungskriegen, und König Isenwald, dessen Herrschaftsgebiet sich über die Hälfte von Dorne erstreckte. Mit Ankunft von Nymeria, der Kriegerkönigin der Rhoynar, nahm diese Mors Martell zu ihrem Mann. Durch Nymerias Gefolge unter seinen Befehl, gelang Mors Martell die Einigung der gesamten dornischen Halbinsel, in einer Auseinandersetzung, genannt Nymerias Krieg. Das Haus Isenwald, die Könige durch eigenes Recht waren und deren Domäne, die der Martells in den Schatten stellte, mussten zur Unterwerfung gezwungen werden. Sechs selbsternannte dornische Könige wurden gefangengenommen und in goldenen Fesseln zur Nachtwache geschickt.

Königin Nymeria ließ ihre Flotte verbrennen, an dem Tag als sie Lord Mors ehelichte, um zu behaupten, dass es kein Zurück gibt. Seitdem, gemäß dem Brauch der Rhoynar, trugen die dornischen Herrscher den Titel Fürst, statt dem des Königs.

KleinkönigeBearbeiten

  • Roter König (im Original: Red King), ein Titel, getragen von den Oberhäuptern des Hauses Bolton, die als Könige über den Osten einer Region herrschten, die aktuell als Norden bezeichnet wird.
    • Rois II. Bolton brannte Winterfell nieder.
    • Rois IV. Bolton, genannt Rois Rotarm, brannte Winterfell nieder.
    • Rogar Bolton, genannt Rogar der Jägersmann, der letzte Rote König.
  • König des Torrentin (im Original: King of the Torrentine) war ein Titel gehalten von den Königen aus dem Hause Dayn, die über den Torentin im Westen der Roten Berge herrschten.
    • Samwell Dayn, genannt Sternenfeuer, der Altsass plünderte.
    • Vorian Dayn, genannt Schwert des Abends, der letzte Dayn-König.

ZitateBearbeiten

Preiset seine Hoheit, Joffrey aus den Häusern Baratheon und Lennister, den ersten seines Namens, König der Andalen und der ersten Menschen, Herr der Sieben Königslande und Beschützer des Reiches.

—Verkündung von Joffrey Baratheon als neuen König. ("Gewinn oder stirb")

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki