FANDOM


Joanna Lennister ist ein Charakter, der in der zweiten, dritten, fünften und sechsten Staffel erwähnt wird und bereits vor dem Beginn der Serienhandlung verstorben ist. Joanna war die Cousine und Gemahlin von Tywin Lennister. Gemeinsam mit ihrem Mann hatte sie drei Kinder: Die Zwillinge Jaime und Cersei, sowie Tyrion.

In der Serie

Biographie

Joanna Lennister ist die Tochter von Jason Lennister und Marla Prester. Ihr Vater war ein jüngerer Bruder von Tywin Lennisters Vater Tytos. Sie führte eine glückliche Ehe mit ihrem Vetter Tywin und hatte mit ihm die Zwillinge Cersei und Jaime. Joanna starb bei der Geburt ihres dritten Kindes. Ihren Tod konnte Tywin nie wirklich überwinden, weswegen er und Cersei Tyrion für ihren Tod verantwortlich machen.[1][2] Mit ihrer besten Freundin, der Fürstin von Dorne, plante sie, ihre Zwillinge mit deren Kindern Elia und Oberyn zu vermählen. Aufgrund ihres Todes wurde aus diesen Plänen jedoch nie etwas.

Staffel 2

Joannas Kinder Tyrion und Cersei zanken sich darüber, wie man am besten herrscht. Als Tyrion irgendwann auf die inzestuöse Beziehung der Zwillinge anspielt, lacht Cersei sarkastisch und meint, Tyrion sei immer schon witzig gewesen, aber sein größter Scherz war, dass er bei seiner Geburt Joanna in Stücke gerissen hat und sie verblutet ist. Tyrion merkt bitter an, Joanna wäre auch seine Mutter gewesen.[1]

Cersei erzählt Sansa während der Schlacht am Schwarzwasser von ihren Bitten an die Götter, ihr ihre Mutter wiederzugeben, doch ihr Vater hat ihr deutlich gemacht, die Götter würden sie niemals erhören und sie hat danach aufgehört zu ihnen zu beten.[3]

Staffel 3

Nach der Schlacht verlangt Tyrion von seinem Vater Anerkennung für seinen Anteil am Sieg, genauer: Sein Erbrecht auf Casterlystein. Tywin verweigert es ihm und gibt ihm die Schuld an Joannas Tod. Wie Cersei vorher wirft er ihm vor, dass Joanna starb, damit eine Kreatur wie Tyrion leben kann und zweifelt dabei seine eigene Vaterschaft an.[2]

Als Tyrion mit seinem Vater über die Rote Hochzeit spricht und ihm vorwirft, immer nur alles für seine eigenen Interessen zu machen, gibt Tywin zu, dass er Tyrion am Tag seiner Geburt am liebsten ins Meer geworfen hätte.[4]

Staffel 4

Als Tyrion im Kerker auf seine Hinrichtung wegen Königsmordes wartet, taucht Oberyn Martell auf und erzählt, wie er und Elia einst Casterlystein besuchten, kurz nach Tyrions Geburt. Auf dem ganzen Weg dorthin hatten sie von ihm als Monster gehört und darum gebettelt, ihn sehen zu dürfen. Als Cersei ihnen den Säugling zeigte, waren sie enttäuscht darüber, dass Tyrion nur ein Baby mit einem etwas größeren Kopf war. Daraufhin hat Cersei das Neugeborene hart an seinen Genitalien gepackt, bis Jaime sie aufgehalten hat. Cersei verkündete gegenüber Oberyn, dass alle sagen, dass ihr kleiner Bruder eh bald sterben wird, und er es auch verdient, da er ihre Mutter tötete.[5]

Jaime wirft Cersei wütend vor, dass auch Tyrion ihre Familie ist und nicht sterben soll. Cersei gibt Tyrion ein weiteres Mal die Schuld an Joannas Tod, wofür Jaime kein Verständnis hat, da Tyrion ein Säugling war und das nicht entscheiden konnte. Auch wenn Jaime ihr scheinbar nachgibt, befreit er Tyrion aus dem Kerker und verhilft ihm zur Flucht. Als Tyrion ihn zu erst nicht erkennt, nennt er Jaime einen Hurensohn, woraufhin Jaime ihn belustigt fragt, ob das wirklich seine Art ist über Joanna zu sprechen.[6]

Staffel 5

Nach Tyrions Flucht endet er letztendlich in Meereen bei Daenerys Targaryen. Als diese zu wissen verlangt, warum sie ihn nicht hinrichten lassen soll, bezeichnet sich als den größten Lennister-Mörder aller Zeiten, da er seine Mutter Joanna bei seiner Geburt getötet hat und seinen Vater Tywin mit einer Armbrust.[7]

In den Büchern

Zu Zeiten, als Tywin die Hand des Königs unter Aerys II. Targaryen gewesen war, hieß es hinter vorgehaltener Hand, dass Tywin zwar die Sieben Königslande beherrscht habe, Joanna jedoch Tywin Lennister beherrscht hätte. Es wurde gesagt, dass mit dem Tod von Joanna auch ein Teil von Tywin mitstarb. Auch scheint Aerys an Joanna Interesse gehabt zu haben und es gab Gerüchte, dass er ihr die Jungfräulichkeit nahm, was Pycelle jedoch als Unfug abtut. Auch nahm er sich einiges bei ihrer und Tywins Beischlafzeremonie heraus.

Stammbaum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tywald
 
Tion
 
Ellyn Regn
 
Titos
 
Jeyne Marbrand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tywin
 
Joanna
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kevan
 
Dorna Swyft
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Robert Baratheon
 
Cersei
 
Jaime
 
Tysha
 
Tyrion
 
Sansa
Stark
 
Lancel
 
Martyn
 
Willem
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbenannter Baratheon
 
Joffrey Baratheon
 
Margaery Tyrell*
 
Myrcella Baratheon
 
Trystan Martell
 
Tommen Baratheon
 
Margaery Tyrell*
 
 
 
 


Siehe auch

Einzelnachweise


Haus Lennister
Stammsitz: Casterlystein / Roter Bergfried Region: Westlande / Kronlande
WappenHausLennister
Titel: König vom Stein (Historisch)
Lord von Casterlystein
Oberster Herr der Westlande
Wächter des Westens
Wahlspruch:"Hört mich brüllen"
Oberhaupt: Cersei Lennister Erbe: Jaime Lennister
Ahnen:Lenn der ListigeTommen II. LennisterLoren I. LennisterTyland LennisterDamon LennisterTywald LennisterTion Lennister
Mitglieder:Tyrion LennisterDorna LennisterCinda LennisterLyman Lennister
Verstorbene Mitglieder:Titos LennisterJoanna LennisterOrson LennisterSteffert LennisterAlton LennisterMartyn LennisterWillem LennisterTywin LennisterLancel LennisterKevan Lennister
Haushalt:BronnPodrick PaynGregor CleganeQyburn • {Amory Lorch} • {Polliver} • Volarik