FANDOM


Illyrio Mopatis (im Original: Illyrio Mopatis) ist ein Nebencharakter aus der ersten Staffel der Serie. Er wird von Roger Allam verkörpert und taucht erstmalig in der Folge "Der Winter naht" auf. Illyrio ist ein Magister von Pentos und Unterstützer der Targaryen.

In der Serie

Biographie

Illyrio Mopatis ist ein reicher und einflussreicher Händler in Pentos. Sein Geld verdiente er, bis zu seiner Begegnung mit dem Straßenkind Varys, mit seinem Schwert. Varys war ein begnadeter Dieb, der jedoch den Zorn der anderen Diebe auf sich gezogen hatte. Illyrio versprach, ihn zu beschützen und Varys gab ihm seine Beute, die er den anderen Dieben abgenommen hatten. Bald hatte Illyrio den Ruf, dass wann immer man etwas wieder haben wollte, man zu ihm kommen konnte. Die beiden stahlen irgendwann vor allem Informationen und wurden so sehr reich. Illyrio konnte es sich leisten, eine Prinzessin aus Pentos zu heiraten. Nachdem Varys nach Westeros ging, um den Königen dort zu dienen, planten die beiden, die Targaryen wieder auf den Eisernen Thron zu bringen.[1]

Staffel 1

Die beiden letzten lebenden Targaryen Viserys und Daenerys leben bereits seit einem Jahr unter Illyrios Dach und er gibt ihnen kostbare Geschenke, was Daenerys beunruhigt, da sie mit einer erwarteten Gegenleistung rechnet, doch ihr Bruder ist unbesorgt. Gemeinsam warten sie vor Illyrios Palast auf Khal Drogos Ankunft, um ihm seine Braut Daenerys zu präsentieren. Viserys wird ungeduldig, doch Illyrio beruhigt ihn indem er erklärt, dass die Dothraki nie besonders pünktlich sind. Als die eintreffen, werden sie von Illyrio auf Dothrakisch begrüßt und er stellt seine Gäste, Viserys und Daenerys, vor. Er bittet Daenerys vorzutreten, damit Drogo sie sich ansehen kann. Drogo mustert sie einen Moment und reitet, ohne etwas zu sagen, weg. Viserys ist irritiert, doch Illyrio meint, dass Drogo schon deutlich gemacht hätte, wenn er etwas an Daenerys nicht gemocht hätte. Er verspricht, dass Viserys schon bald nach Westeros mit einer Armee segeln kann, wo sein Volk heimlich auf seine Gesundheit trinkt und auf seine Rückkehr hofft. Viserys will wissen ob es stimmt, dass die Dothraki mit ihren Pferden schlafen, woraufhin Illyrio ihn warnt, dies nicht in Drogos Nähe zu sagen. Viserys reagiert darauf beleidigt und Illyrio beschwichtigt ihn mit schmeichelnden Worten. Daenerys mischt sich ein und sagt, dass sie Drogo nicht heiraten will. Daraufhin sieht Illyrio mit an, wie Viserys seiner Schwester droht.

101 Viserys und Illyrio

"Eine Dotrakische Hochzeit ohne min. 3 Tote, wird als Reizlos empfunden"

Während der dothrakischen Hochzeit sitzt Illyrio neben Viserys und beobachtet, wie dem Khal und seiner neuen Frau Geschenke überreicht werden. Viserys will wissen, wann er die Invasionspläne mit Drogo besprechen kann, doch Illyrio bremst ihn und erklärt, dass die Dothraki erst ihre Omen deuten werden. Zwei Dothraki streiten sich um eine Frau und es kommt zu einem Kampf, bei dem einer stirbt. Die anderen lachen und Illyrio klatscht dem Sieger zu. Viserys erklärt er dabei, dass eine dothrakische Hochzeit ohne mindestens 3 Tote als langweilig gilt.  Der Ritter Jorah Mormont übergibt Daenerys Schriften aus Westeros und Illyrio stellt ihn als Ser Jorah Mormont von der Bäreninsel vor. Illyrio winkt zwei Sklaven mit einer Kiste herbei und übergibt sein eigenes Geschenk: Drei versteinerte Dracheneier aus den Schattenländern jenseits von Asshai.[2] Jorah überbringt Viserys die Einladung, noch weiter in Illyrios Palast zu wohnen, solange Khal Drogo nach Vaes Dothrak zieht, doch Viserys lehnt ab, da er Drogo nicht verlassen will, solange sie nicht nach Westeros gehen.[3]

Illyrio besucht heimlich Varys in Königsmund und trifft sich mit ihm in den Verließen mit den Drachenschädeln unter dem Roten Bergfried. Unwissend werden die beiden von Arya Stark belauscht, jedoch nicht erkannt. Varys berichtet Illyrio, dass Ned Stark einen Bastard des Königs Robert Baratheon bereits gefunden hat und mit dem Buch über die großen Geschlechter Westeros' auch bald die Wahrheit über Joffreys Abstammung erfahren wird. Illyrio will wissen, was Ned Stark dann tun wird. Varys kann es nicht vorhersagen, muss aber auch vom gescheiterten Attentat auf Brandon Stark erzählen. Er ärgert sich, dass es passiert ist und noch mehr, dass Bran überlebt hat. Er ist sich sicher, dass der Löwe (Haus Lennister) und der Wolf (Haus Stark) bald in den Krieg gegeneinander ziehen. Illyrio ist unzufrieden, da ein Krieg ihnen momentan nichts nützt, da Khal Drogo bis zur Geburt seines Sohnes nichts unternehmen wird. Illyrio will abwarten, doch Varys glaubt, dass sie handeln müssen. Kurz darauf übergibt Varys Robert die Nachricht, dass Daenerys schwanger ist. Ser Jorah Mormont hatte eine Botschaft an Illyrio geschickt und dieser hatte es Varys verraten.[4]

Staffel 2

Der Gewürzkönig aus Qarth kennt Illyrio, als Daenerys ihn als Verbündeten nennt, und er bezeichnet ihn als gewitzten Mann.[5]

Staffel 5

Varys bringt Tyrion Lennister nach Pentos in Illyrios Palast und eröffnet ihm, dass er und Illyrio sich durch gemeinsame Freunde kennen gelernt haben und dass sie beide Robert Baratheon als den Versager ausmachten, als der er sich auch herausgestellt hat. Seitdem planen die beiden - mit anderen Unterstützern - die Wiedereinsetzung der Targaryen.[6]

Auftritte

Staffel 1 - Auftritte
Der Winter naht Der Königsweg Lord Schnee Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes Der Wolf und der Löwe
Eine goldene Krone Gewinn oder stirb Das spitze Ende Baelor Feuer und Blut

Siehe auch

Einzelnachweise