FANDOM


WildingeHornfüsse1.jpg

Ein Krieger der Hornfüße, barfuß im Schnee, mit allen Habseligkeiten auf dem Rücken.

Die Hornfüße (im Original: Hornfoots) sind ein Stamm von Wildlingen, der im Süden durch Erzählungen bekannt ist. Sie tragen nichts an ihren Füßen, wodurch ihre Fußsohlen hart wurden.

GeschichteBearbeiten

Der Stamm der Hornfüße kämpfte gegen den der Nachtläufer, bevor Manke Rayder eingriff und einen Frieden zwischen beiden aushandelte.

Staffel 3Bearbeiten

Die Hornfüße kämpften in der Armee vom König jenseits der Mauer, Manke Rayder, der die unterschiedlichen Stämme des freien Volkes einte, um mit ihnen einen Angriff gegen die Nachtwache an der großen Mauer zu führen, dem Hindernis Richtung Süden. Manke weist daraufhin, dass die Thenn die Hornfüße hassen, sowie diese die Stämme vom Eisfluss.

In den BüchernBearbeiten

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer sind die Hornfüße dafür bekannt, dass sie nichts an ihren Füßen tragen, wodurch ihre Sohlen so hart wie gekochtes Leder wurden. Sie sind Feinde der Nachtläufer.

Siehe auch Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki