Fandom

Game of Thrones Wiki

Hoher Septon

1.452Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hoher Septon.png

Der Hohe Septon, der sich unter Joffrey Baratheon im Amt befand und später durch die Spatzen verdrängt wurde.

Der Hohe Septon (im Original: High Septon) ist das religiöse Oberhaupt des Glaubens der Sieben in Westeros, das in der Großen Septe von Baelor in der Reichshauptstadt Königsmund residiert. Innerhalb des Glaubens der Sieben - der de facto Staatsreligion  der Sieben Königslande - nimmt er eine übergeordnete Stellung im Klerus ein, weshalb er unter anderem Könige vermählt und krönt. Seit der Herrschaft Maegors des Grausamen hat das Amt des Hohen Septons massiv an Macht verloren, die erst unter König Tommen Baratheon in Teilen restauriert wurde, mit der Zerstörung der Großen Septe von Baelor aber wieder verging.

Das Amt des Hohen Septons gilt in der Regel bis zum Lebensende des Individuums, welches dieses ausfüllt. Nach dem Tode eines Hohen Septon wählen die Ergebensten - die ranghöchsten Septone und Septas - einen neuen Hohen Septon, der ihnen vorsteht. Mit der Wahl zum Hohen Septon legt der neue Amtsträger auch seinen Vornamen ab, da er ab dann als göttlicher Avatar gilt. Ob es in der Geschichte des Reiches auch Hohe Septas gab und ob Frauen dieses Amt überhaupt ausüben dürfen, ist unbekannt. Da aber auch Frauen zu den Ergebensten gehören, wäre es möglich.

Bekannte Hohe SeptoneBearbeiten

In den BüchernBearbeiten

Der Hohe Septon ist eine ganz klare Analogie zum Papst der römisch-katholischen Kirche, der bis heute als Oberhaupt der römischen Christenheit gilt und im Mittelalter praktisch einer der durchgängig mächtigsten Kirchenfürsten war. Auch das Gremium in Form der Ergebensten, das den Hohen Septon wählt, entspricht dem Kollegium der Kardinäle, die den Papst aus ihren Reihen wählen. Anders als in der katholischen Kirche gehören diesem im Lied von Eis und Feuer auch Frauen an und, auch wenn es nie direkt bestätigt wurde, könnte es in den Romanen auch möglich sein, dass eine Frau zur Hohen Septa gewählt werden könnte.

In den Romanen agieren die Hohen Septone zwar meist als Befehlsempfänger der Krone, da ihre Macht innerhalb der andalischen Gesellschaft von den Targaryens gebrochen wurde, sind dementsprechend korrupt und praktizieren einen dekadenten Lebensstil, können aber auch Einspruch erheben, wenn der Glaube offen bedrängt oder gedemütigt wird. Beispielsweise ist der Hohe Septon in den Büchern äußerst erbost darüber, dass Joffrey Baratheon den vermeintlichen Verräter Eddard Stark auf den Stufen der Septe von Baelor hinrichten lässt, da er das öffentliche Vergießen von Blut auf heiligem Boden nicht gutheißt und zudem belogen wurde, da er glaubte, an Eddard solle ein Exempel der Gnade statuiert werden.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki