Fandom

Game of Thrones Wiki

Haus Tully

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Haus Tully (im Original: House Tully of Riverrun) ist eines der Großen Häuser von Westeros. Das Oberhaupt der Familie trägt den Titel Lord von Schnellwasser und Oberster Herr des Tridents. Das Haus herrscht von der Burg Schnellwasser aus. Gegenwärtig wird die Familie von Edmure Tully angeführt, dem Sohn des verstorbenen Hoster Tully. Edmure befindet sich seit den Ereignissen der Roten Hochzeit in Gefangenschaft des Hauses Frey.

Das Wappen des Hauses Tully zeigt eine springende, silberne Forelle auf roten und blauem Grund. Ihr Sinnspruch lautet "Familie, Pflicht, Ehre".

In der SerieBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Das Haus Tully war eines der Großen Häuser von Westeros. Ihre Ländereien erstreckten sich im Westen des Kontinents. Ihr Sitz ist Schnellwasser, eine Burg am Zusammenfluss des Roten Arms des Flusses Trident mit dem Trommelstein. Von ihrem Sitz aus herrschten sie über die Flusslande.

Zu den großen Häusern von Westeros stiegen die Tullys in den Eroberungskriegen auf. Lord Edmyn Tully rebellierte gegen den König der Eiseninseln und der Flusslande, Harren dem Schwarzen, unterstützt durch das einfallende Haus Targaryen. Weitere Flusslords schlossen sich seiner Sache an. Als Aegon Targaryen die Herrschaft des Eisernen Throns etablierte, belohnte er Edmyn und erhob ihn zum Obersten Herrn der Flusslande.

Das derzeitige Oberhaupt ist Edmure Tully. Seine Schwestern, Catelyn und Lysa Tully, wurden während Roberts Rebellion mit Eddard Stark und Jon Arryn verheiratet, um dadurch ein Bündnis ihrer Häuser zu besiegeln.

Staffel 1Bearbeiten

Während der Regentschaft König Roberts steht das Haus Tully treu zur Königsfamilie.

Zu Beginn des Krieges der Fünf Könige wurde das Haus Tully durch das Haus Lennister angegriffen und erklärte seine Unterstützung dem Hause Stark, welches ihnen beistand und bei der Rückeroberung der Flusslande half.

Nach dem Tod Ned Starks und der Ernennung König Joffreys schließt sich das Haus Tully durch die enge Verbundenheit mit dem Haus Stark dem König des Nordens an.

Das Haus Tully wurde förmlich wegen ihrer Rebellion gegen den Eisernen Thron ihrer Ländereien und Titel beraubt.

Staffel 3Bearbeiten

Um die Unterstützung des Hauses Frey zu erhalten, wird die Vermählung von Edmure Tully mit einer Frey-Tochter geplant. Im Laufe der als Roten Hochzeit bekannten Geschehnisse wird der Anführer des Hauses Tully gefangen genommen und Catelyn Stark getötet. Brynden Tully gelingt die Flucht.

Staffel 6Bearbeiten

Schnellwasser wird von Truppen unter dem Kommando Brynden Tully erobert und gehalten, bis zu dem Moment an, als die Armee der Lennisters unter Leitung von Jaime Lennister die Festung zurückerobert. Der Gefangene Edmure Tully befiehlt seinen Truppen die Kapitulation, nachdem sein Wille von Jaime gebrochen wurde. Ser Brynden Tully fällt im alleinigen Kampf gegen die Besatzer. Haus Frey erhält Schnellwasser erneut und Edmure bleibt ihre Geisel.[1][2]

In den BüchernBearbeiten

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist das Haus Tully von Schnellwasser eines der Großen Häuser der Sieben Königslande. Lord Hoster Tully herrscht über die Flusslande, von dem Sitz der Tullys, bekannt als Schnellwasser. Ihr Wappen zeigt eine springende silberne Forelle auf einem blau und rot gewelltem Grund und ihr Sinnspruch lautet "Familie, Pflicht, Ehre". Mitglieder der Familie neigen zu kastanienbraunen Haar, hohe Wangenknochen und strahlend blaue Augen.

GeschichteBearbeiten

Das Haus Tully ist ein altes Adelsgeschlecht, das zurückreicht bis in das Zeitalter der Helden. Im Gegensatz zu anderen großen Häusern, herrschten sie nie als Könige, aber über Schnellwasser für tausende von Jahren, als Vasallen derjenigen, die es taten. Das Haus Tully erlangte Bedeutung in den Eroberungskriegen, als Lord Edmyn Tully die rebellierenden Flusslords anführte, die König Harren den Schwarzen verließen und sich Aegon dem Eroberer anschlossen. Edmyn wurde mit der Herrschaft über die Flusslande belohnt.

Im Drachentanz, herrschten die Tullys, zumindest dem Namen nach, über die streitsüchtigen Flusslords. Die Tullys scheinen keine aktive Rolle im Bürgerkrieg eingenommen zu haben, im Gegensatz zu ihren Vasallen, wie die Schwarzhains und die Freys.

Lord Medgar Tully nahm am Turnier von Aschfurt teil. Er trat im ersten Kampf gegen Ser Umfried Hardyng an und wurde besiegt. Zwei Jahre später, während der Herrschaft von Aerys I. Targaryen, gab es einen neuen Lord Tully, einen Jungen von acht Jahren in 211 n. A. E. Er war von Frauen umgeben, was darauf hindeutet, dass er keine Brüder oder Onkel besaß.

Neuere GeschichteBearbeiten

Angesichts der geographischen Verwundbarkeit der Flusslande, war das Haus Tully regelmäßig durch Angriffe bedroht und auf der Suche nach Verbündeten. Lord Hoster Tully versuchte seinen Bruder Ser Brynden Tully, einen Helden im Krieg der Neunhellerkönige, mit Bethanien Redwyne zu verheiraten, doch Brynden wollte nichts davon hören. Dadurch begann ein langjähriger Streit zwischen beiden, durch den sich Brynden den Spitznamen "Schwarzfisch" verdiente. Hoster nahm auch Mündel bei sich auf, Petyr Baelish, ein dubioser Nachkomme von den Fingern. Petyr verliebte sich in Catelyn, die älteste Tochter von Lord Tully, wurde aber abgewiesen. Als Trost, nahm er die Jungfräulichkeit von Lysa, Hosters andere Tochter. Hoster verbot die Ehe zwischen Petyr und einer seiner Töchter, aufgrund seiner niedrigen Stellung, und befahl Lysa Mondtee zu trinken, um eine Schwangerschaft mit Petyrs Kind zu verhindern. Hoster nahm das Angebot von Lord Tywin Lennister an, dessen Sohn Ser Jaime Lennister mit Lysa zu verheiraten, aber unerwartet trat Jaime der Königsgarde bei, ehe das Vorhaben realisiert wurde. Hoster wies Tywins neues Angebot zurück, der als Ersatz für Jaime, seinen jüngeren Sohn Tyrion vorschlug. Weitere Vorschläge wurden durch das Haus Brax und andere gemacht, aber Hoster akzeptierte schließlich das Angebot von Lord Rickard Stark, durch das Catelyn mit Brandon Stark verlobt wurde, dem Erben von Winterfell. Petyr Baelish duellierte sich für Catelyns Gunst mit Brandon, was zu seiner Verbannung aus Schnellwasser führte.

Die Hinrichtung von Brandon und Rickard durch Aerys II. Targaryen komplizierte die Angelegenheit, jedoch schloss sich Lord Hoster der Rebellion von Lord Robert Baratheon gegen die Targaryen-Herrschaft an, was durch die Ehe von Catelyn und Brandons Bruder, Lord Eddard Stark, und der zwischen Lysa und Lord Jon Arryn besiegelt wurde. Die Flusslande waren ein bedeutender Schauplatz in Roberts Rebellion. Lord Hoster kämpfte in der Schlacht der Glocken und zerschlug die Royalisten-Häuser Gotbrook, Darry, Muton und Ryger. Die Kontrolle über seine Vasallen war nicht vollständig; abgesehen von diesen widerspenstigen Häusern, verzögerte das Haus Frey sein Eintreffen in der Entscheidungsschlacht am Trident, die in den Flusslanden ausgetragen wurde. Nach dem Krieg, begleiteten die Tully-Mädchen ihre Ehemänner zu den Sitzen ihrer Häuser. Ser Brynden begleitete Lysa zum Tal von Arryn, um als Ritter des Tores zu dienen.

A Game of ThronesBearbeiten

Lord Hoster Tully ist ein alter Mann, der an einer Krankheit leidet, die es ihm unmöglich macht das Bett zu verlassen. Seine Aufgaben fielen an seinen Sohn und Erben, Ser Edmure Tully. Nach dem unerwarteten Tod ihres Mannes, Jon Arryn, schickte Lysa eine verschlüsselte Nachricht von der Ehr zu Catelyn Tully, um sie vor den Lennisters zu warnen. Catelyn segelte nach Königsmund, wo sie ihren Mann Eddard Stark über das erfolglose Attentat auf ihren Sohn Bran informieren wollte. Petyr Baelish, jetzt Meister der Münze, sagte ihr, dass der Dolch Tyrion Lennister gehört.

Auf dem Rückweg nach Winterfell, wurde Tyrion von Catelyn gefangen genommen und für ein Gericht zu ihrer Schwester nach Hohenehr gebracht. Lord Tywin Lennister schickte Plünderer in die Flusslande, um Vergeltung zu üben und rief in Lennishort zu den Bannern. Die Tullys entsenden Überlebende der Angriffe, gemeinsam mit einer hochgeborenen Delegation, damit sie den Eisernen Thron um Gerechtigkeit bitten. Mittlerweile beordert Edmure eine Defensivstreitmacht zur Grenze der Westlande, wo sie von Ser Jaime Lennister bei der Schlacht am Goldzahn zerschlagen wird, der danach weiter vorrückt, Edmure gefangen nimmt, dessen Truppen zerstreut und den Sitz der Tullys belagert.

Derweil unterliegt Lysas Kämpfer, Vardis Egen, im Urteil durch Kampf, wodurch Tyrion seine Freiheit zurück erhält. Lysa weigert sich, mit den Truppen des Tals, Krieg gegen die Lennisters zu führen. Ser Brynden der Schwarzfisch, angewidert durch ihr Verhalten, verlässt seinen Posten, um sich Catelyns Sohn, Robb Stark, bei der Verteidigung von Schnellwasser anzuschließen. Robb gelingt es durch ein brillantes Manöver, Ser Jaime den Königsmörder gefangen zu nehmen. Brynden befehligt die Einheit, welche Jaime aus seinem Lager und in die Schlacht im Wisperwald lockt. Danach brach Robb die Belagerung um Schnellwasser durch einem ehrgeizigen Überraschungsangriff, der von Brynden angeführt wird. Lord Tytos Schwarzhain, der Befehlshaber der Garnison von Schnellwasser, machte einen Ausfall gegen die Rückseite der Lennisters und rettete dadurch Edmure. Nach der Schlacht der Lager wird in der Großen Halle von Schnellwasser Robb Stark von den anwesenden Lords des Nordens und der Flusslande zum König des Nordens erklärt. Inzwischen fordert König Joffrey von Lord Hoster, Ser Edmure und Ser Brynden, sowie anderen hohen Lords, den Treueeid oder droht sie als Verräter zu brandmarken, wodurch sie Land und Titel verwirkt hätten.

A Clash of KingsBearbeiten

Ser Brynden versöhnt sich mit seinem sterbenden Bruder Hoster, bevor er Robb, König des Tridents, bei dem Feldzug in die Westlande begleitet. Er befehligt die Vorreiter und führt die Vorhut, welche eine dritte Lennister-Streitmacht in der Schlacht von Ochsenfurt zerschlägt. Catelyn reitet für Verhandlungen mit Renly Baratheon in den Süden, aber Renly wird bei Strumkap ermordet, kurz nachdem sie eine Allianz beschlossen. Ser Edmure bleibt in Schnellwasser. Er nimmt das gemeine Volk der Flusslande in seinen Mauern auf, mit dem Ziel, sie vor den Plünderern der Lennisters zu schützen, reduziert dadurch aber die Vorräte von Schnellwasser. Er macht unwissentlich Robbs Strategie zu nichte, als er Lord Tywins Übergang am Trident verhinderte. Als Catelyn vom angeblichen Tod ihrer beiden Söhne, Bran und Rickon, erfährt, sorgt sie für weitere Komplikation, durch die Freilassung von Jaime Lennister aus dem Kerker von Schnellwasser. Sie überträgt Brienne von Tarth die Aufgabe, Jaime nach Königsmund zu bringen, in der Hoffnung, dadurch ihre Töchter, Sansa und Arya, zu erhalten.

Für seine Dienste bei dem Abschluss eines Bündnisses zwischen den Häusern Tyrell, Lennister und dem Haus Baratheon von Königsmund, wird Lord Petyr Baelish von König Joffrey Baratheon, nach der Schlacht am Schwarzwasser, zum Obersten Herrn des Trident ernannt. Gemäß dem Eisernen Thron, ersetzt Petyr den rebellischen Hoster als Lehnsherrn der Flusslande.

A Storm of SwordsBearbeiten

In seiner letzten Woche, lag Lord Hoster im Delirium und erinnerte sich mit Bedauern daran, dass er Lysa befahl, die Schwangerschaft mit Petyrs Kind abzubrechen. Edmure und Catelyn, letztere unter Hausarrest, sind bei ihm, als sein Leben endet, aber ihre Rufe nach Lysa blieben unbeantwortet. Sie bleibt im Tal, wo sie Petyr Baelish heiratet. Durch Hosters Tod, wird Edmure Lord von Schnellwasser. In Übereinstimmung mit traditionellen Bestattungsriten der Tullys, wird Hosters Körper auf einem Boot auf den Fluss geschickt, zu wassergelassen von sieben seiner Vasallen, und das Boot wird durch einen brennenden Pfeil entzündet, abgeschossen von seinem Erben, obwohl Schwarzfisch diese Aufgabe für Edmure übernehmen musste.

Robb kehrte aus dem Westen nach Schnellwasser zurück und war verheiratet mit Jeyne Westerling, einem unbedeutenden Vasall der Lennisters, wodurch er seinen Ehevertrag mit dem Haus Frey brach. Weil er Robbs Strategie erschwert hatte, stimmte Edmure zu, an seiner statt eine Frey-Tochter zu ehelichen. Schwarzfisch wird zum Warden of the Southern Marches ernannt und hält Schnellwasser, während die anderen die Hochzeit besuchen. Als die Möglichkeit besprochen wurde, von Schwarzfisch eine Lösegeld für Arya Stark zu verlangen, sagt der Sänger Tom aus Siebenbächen, dass die Tullys ein säuerlicher, misstrauischer Haufen sei.

Während bei den Zwillingen die Ehe zwischen Edmure und Roslin Frey geschlossen wird, verraten die Freys und Boltons die Tullys und Starks in der Roten Hochzeit. Catelyn, Robb und viele andere Hochzeitsgäste werden ermordet. In Verhöhnung der Bestattungsbräuche der Tullys, wird Catelyn nackt von den Burgmauern in den Fluss geworfen. Lord Edmure wird festgesetzt und das Haus Tully verliert seine Ländereien, Titel und Einkünfte. Die Herrschaft von Schnellwasser und damit verbundenen Privilegien, werden dem neu gegründeten Haus Frey von Schnellwasser übertragen, obwohl der Status des Hauses Tully als Lehnsherr der Flusslande bereits dem früheren Mündel Petyr Baelish übertragen wurde, dem gegenwärtigen Lord von Harrenhal.

Ser Brynden wird bei Schnellwasser von den Freys belagert, eine letzte Bastion der Gegner der Lennisters im Süden. Inzwischen wird Lysa von ihrem neuen Ehemann, Petyr Baelish, ermordet.

HofstaatBearbeiten

MitgliederBearbeiten

  • Lord {Hoster Tully} - Lord von Schnellwasser und Oberster Herr der Flusslande. Starb nach langer Krankheit.
    • Lady {Minisa} aus dem Hause Whent - Hosters Gemahlin. Starb im Kindbett.
      • {Catelyn} - seine älteste Tochter und Witwe von Lord {Eddard Stark}.
      • {Lysa} - seine jüngste Tochter und Witwe von Lord {Jon Arryn}. Lady Regentin von Hohenehr, bis zu ihrer Ermordung durch Petyr Baelish.
      • Lord Edmure Tully - sein Sohn und Erbe, Lord von Schnellwasser und Oberster Herr der Flusslande, seine Ländereien und Titel enthoben.
  • Ser {Brynden Tully} - genannt "Schwarzfisch," Hosters jüngerer Bruder. Im Widerstand gegen die Lennister-Besatzung gefallen.

VerbündeteBearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten


Haus Tully
Oberhaupt: Edmure Tully Erbe: Edmure Tullys Sohn
WappenHausTully.PNG
Stammsitz: Schnellwasser
(Bis zur Roten Hochzeit)
Land: Flusslande
Titel: Lord von Schnellwasser • Oberster Herr des Tridents
(Bis zur Roten Hochzeit)
Ahnen:Axel TullyEdmyn Tully
Mitglieder:Roslin Tully
Verstorbene Mitglieder:Catelyn TullyHoster TullyMinisa TullyLysa TullyBrynden Tully

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki