Fandom

Game of Thrones Wiki

Haus Regn

1.460Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Haus Regn war eine mächtige Familie, sehr wohlhabend, die zweitreichste in Westeros. Sind jetzt nicht die Tyrells die zweitreichste Familie in Westeros? Ambitionierte Aufsteiger machen natürlich nicht auf der zweithöchsten Sprosse halt, wenn ihr nur diesen letzten Schritt schafft, dann könntet ihr weiter sehen als alle anderen, ihr wärt allein, mit nichts als blauen Himmel über euch. Also baute Lord Regn eine Festung, so stattlich wie Casterlystein. Er gab seiner Frau Diamanten, größer als alle, die meine Mutter jemals trug und schließlich, eines Tages, erhob er sich gegen meinen Vater. Wisst ihr wo Haus Regn jetzt ist?
 

Das Haus Regn (eng. House Reyne of Castamere) war ein Vasallenhaus aus den Westlanden, das dem Hause Lennister von Casterlystein die Treue geschworen hatte. Ihr Sitz war Castamaer. Nach einer erfolglosen Rebellion gegen seinen Lehnsherren wurde das Haus Regn vollständig ausgelöscht.

Die Zerstörung des Hauses Regn wurde in einem Lied, "Der Regen von Castamaer" verewigt.

In der SerieBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Für eine bestimmte Zeit war das Haus Regn eine der reichsten Familien in Westeros - direkt nach dem Haus Lennister. Der letzte Lord aus dem Haus Regn gab sich damit jedoch nicht zufrieden und errichtete eine Burg, die ebenso prunkvoll wie Casterlystein war und schenkte seiner Gemahlin Diamanten, die noch schöner als die waren, welche Tywin Lennisters Ehefrau Joanna jemals trug.

Schließlich erhob sich das Haus Regn offen gegen seinen Lehnsherrn, um selbst die Macht in den Westlanden zu übernehmen; vermutlich weil sie Tywins Vater Lord Titos Lennister für einen schwachen und machtlosen Herrscher hielten. Der junge und fähige Befehlshaber Tywin Lennister reagierte sofort und führte selbst eine Armee gegen die Emporkömmlinge aus Castamaer. Am Ende wurde ihre Rebellion blutig niedergeschlagen und Castamaer niedergebrannt. Jedes überlebende Mitglied aus dem Haus Regn wurde hingerichtet - jeder Mann, Frau oder Kind - als abschreckendes Beispiel für die anderen Vasallen, die es wagen sollten, die Lennisters herauszufordern. Tywin ließ die Leichen der Hingerichteten an den Toren von Casterlystein öffentlich zur Schau stellen, wo er sie einen ganzen Sommer verfaulen ließ. Es war ein langer Sommer, der viele Jahre dauerte.

Staffel 3Bearbeiten

Cersei Lennister erzählte die Geschichte vom Untergang des Hauses Regn Margaery Tyrell, kurz vor der Hochzeit zwischen ihrem Bruder Tyrion und Sansa Stark.

MitgliederBearbeiten

In den BüchernBearbeiten

Folgende bekannte Angehörige des Hauses Regn werden in der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" erwähnt:

In den BüchernBearbeiten

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" war das Haus Regn von Castamaer ein Adelshaus aus den Westlanden. Es war nach den Lennisters das reichste und mächtigste Haus der Westlande.

Sekundärquellen zufolge zeigt ihr Wappen einen roten Löwen, rückwärts blickend, mit geteiltem Schwanz, Krallen und Zunge golden auf silbernem Grund.[1]

GeschichteBearbeiten

Das Haus Regn ist ein Adelsgeschlecht mit einer langen Geschichte. Sie waren alt, reich und mächtig. Genau wie Casterlystein war der Sitz des Hauses Regn ursprünglich eine Mine. Silber und Gold brachten ihnen Wohlstand. Das reichste und mächtigste Haus der Westlande, nach den Lennisters. Als solches war es an einigen historischen Ereignissen beteiligt, wie dem Tanz der Drachen, einem Targaryen Bürgerkrieg, in dem die Regns auf Seiten der Grünen standen. Lord Regn wurde in dieser Zeit bei der Schlacht am Seeufer im Jahre 130 n. A. E. getötet.

Während der Ersten Schwarzfeuer-Rebellion kämpfte Ser Robb Regn, ein ausgezeichneter Ritter, an der Seite von Daemon I. Schwarzfeuer. Ser Robb galt als einer der besten Ritter seiner Zeit.

Das Ereignis, das zum Untergang des Hauses führte und letztlich in die Geschichte von Westeros einging, hatte seinen Ursprung in der Zeit von Lord Robert Regn. Er war das Oberhaupt des Hauses Regn während der Herrschaft von Lord Gerold der Goldene. Er arrangierte die Verlobung seiner Tochter Ellyn mit Gerolds Sohn und Erbe, Tywald LennisterEuF.jpg. Tywald diente Lord Robert als Knappe, während des Gipfel-Aufstandes, jedoch starben beide, Robert und sein Knappe Tywald, bei der Erstürmung von SternspitzEuF.jpg im Jahre 233 n. A. E. Lady Ellyn, die lange darauf gewartet hatte die Lady von Casterlystein zu werden, war nicht bereit, diesen Traum aufzugeben. Sie überredete den Zwillingsbruder ihres toten Verlobten, die Ehe mit ihr einzugehen. In dieser Zeit unterhielt Lady Ellyn einen ausgefallenen Hof auf Casterlystein, inszenierte ausgezeichnete Turniere und Bälle und umgab sich mit Musikern, Schausteller und weiteren Regns. Sie verlieh Ehrungen, Ämter und Ländereien an ihre Brüder, Roger und Reynard und außerdem an alle Onkel, Vettern, Neffen und Nichten.

Ein garstiger Buckliger, genannt Lord KröteEuF.jpg, hörte man sagen:

Lady Ellyn ist gewiss eine Zauberin, denn sie lässt es das ganze Jahr im Stein regnen.

—Lord Kröte über Ellyn

Der Tod von Ser Tion LennisterEuF.jpg, der während der vierten Schwarzfeuer Rebellion starb, beunruhigte seinen Vater Lord Gerold, der die Kontrolle über die Westlande wieder an sich nahm. Die "Herrschaft der Regns" war beendet. Im Jahre 239 n. A. E. unternahm Lady Ellyn den Versuch, den dritten Sohn von Lord Gerold für sich zu gewinnen, Tytos Lennister, was zu ihrer Entfernung von Casterlystein führte und ihrer Ehe mit Lord Walderan Tarbeck.

RebellionBearbeiten

Lord Roger Regn, der seinem Vater Lord Robert folgte, war Oberhaupt des Hauses Regn während der Herrschaft von Lord Gerolds Nachfolger, Lord Titos LennisterEuF.jpg. Die Regns waren unter Tytos Misswirtschaft erstarkt und beide, Lord Roger und Ser Reynard hatten große Mengen Gold von Lord Tytos erhalten. Als, nach dem Krieg der NeunhellerkönigeEuF.jpg, Lord Tytos Sohn und Erbe Tywin Lennister die Rückzahlung des geliehenen Goldes forderte, soll Lord Regn gelacht haben und sagte seinen Vasallen nichts zu unternehmen. Dies führte schließlich dazu, dass Tywin die Regns und die Tarbecks aufforderte, sich seinem Urteil zu beugen. Sie wählten den Widerstand und begannen die Regn-Tarbeck-RebellionEuF.jpg gegen ihren Lehnsherrn, das Haus Lennister. Haus TarbeckEuF.jpg war das erste, das Tywins Zorn spürte und vollständig ausgelöscht wurde. Nach einem erfolglosen Kampf gegen die Lennister-Streitmacht, angeführt von Tywin, suchten die restlichen Regns Zuflucht in den Minen unter ihrem Stammsitz:Castamaer. Als seine Leute in Sicherheit waren, unterbreitete Ser Reynard seine Bedingungen zur Kapitulation. Statt zu verhandeln, befahl Tywin die Eingänge von Castamaer zu versiegeln und dann mit Wasser zu füllen. Keiner kam mehr lebend an die Oberfläche und so endete auch das einst so bedeutende Haus Regn.

Realer Hintergrund Bearbeiten

WappenSimonDeMontfort2.png

Das Wappen von Simon de Montfort

Das Haus Regn könnte wesentlich durch Simon de Montfort beeinflusst worden sein, eine historischen Persönlichkeit Englands. Er war ein englischer Adeliger französischer Abstammung und Schwager des Königs Heinrich III. von England. Montfort war der Anführer der ersten Revolution auf englischem Boden, de facto Regent Englands. Er starb im Kampf gegen die Truppen seines Schwagers.

Das Wappen des Hauses Regn ist beinahe identisch mit dem von Simon de Montfort, lediglich in umgekehrter Farbgebung. Er rebellierte gegen den schwachen König Heinrich III. und starb im Kampf gegen die Truppen von Heinrichs Erben Prinz Eduard I.

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Citadel. Heraldry: Häuser aus den Westlanden

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki