Wikia

Game of Thrones Wiki

Gregor Clegane

Diskussion4
814Seiten in
diesem Wiki
Seid Ihr weich geworden Clegane? Ich dachte immer, Ihr hättet eine Begabung für Gewalt. Brennt die Dörfer nieder und die Bauernhöfe. Lasst sie spüren, was es bedeutet auf der falschen Seite zu stehen.
 
Tywin Lennister zu Gregor Clegane ("Ein Mann ohne Ehre")
Gregor Clegane
Charakter-Gregor-Clegane
Staffel:
1 I 2 I 4
Erster Auftritt:
Letzter Auftritt:
Erschienen in:
8 Episoden (siehe unten)
Titel:
Ser
Kastellan von Harrenhal
Beiname:
Der Berg
Der Reitende Berg
Tywin Lennisters wilder Hund
Status:
Herkunft:
Clegane's Keep
Fraktion:
Familie:
Dargestellt von:

Gregor Clegane, auch bekannt als Der Berg, ist ein wiederkehrender Charakter in der ersten und zweiten Staffel von Game of Thrones. Er wurde zunächst von Conan Stevens gespielt und trat zum ersten Mal in der vierten Episode der ersten Staffel auf. Ab der zweiten Staffel wurde Stevens durch Ian Whyte ersetzt. Whyte hatte bereits andere Rollen in der Serie verkörpert.

Früheres Leben Bearbeiten

Ser Gregor Clegane ist das Oberhaupt des Hauses Clegane, einem Vasallenhaus des Hauses Lennisters aus den Westlanden, dem er treu dient.

Er ist der ältere Bruder von Sandor Clegane und beide hassen einander. In ihrer Kindheit entdeckte Gregor, dass Sandor eines seiner Spielzeuge ohne Erlaubnis entwendet hatte, und als Strafe drückte er das Gesicht seines kleinen Bruders in die glühenden Kohlen eines Kamins und fügte ihm damit entsetzliche Verbrennungen zu.

Er sieht sich lieber als Ritter denn als Lord, ist groß gebaut und Gerüchten zufolge sogar der größte Mann in ganz Westeros. Aus diesem Grund wird er auch „Der reitende Berg“ oder einfach „Der Berg“ genannt. Er ist in allen Sieben Königreichen für seine Wildheit und Grausamkeit gefürchtet.

Im Laufe der Jahre verschwanden zahlreiche Diener, die in Gregors Diensten standen. Wahrscheinlich hatte er sie selbst während einem seiner berüchtigten Wutanfälle getötet und die Morde danach vertuscht. Gregors eigener Vater und Schwester starben ebenfalls unter dubiosen Umständen und sein Bruder Sandor vermutet, dass Gregor sie getötet hat. Ihre Schwester starb, als Sandor noch zu jung war, um sich an sie zu erinnern, und ihr Vater kam Jahre später bei einem “Jagdunfall” ums Leben.

Durch Tywin Lennisters Unterstützung wurde Gregor durch Prinz Rhaegar Targaryen zum Ritter ernannt. Eine große Ehre, auch wenn Gregor bereits ein unehrenhafter Mann war. Während Roberts Rebellion, ein Jahr nach seiner Ernennung zum Ritter durch Prinz Rhaegar, nahm Gregor an der Plünderung von Königsmund teil. Er vergewaltigte und ermordete Rhaegars Ehefrau Elia Targaryen, nachdem er ihren Sohn Aegon getötet hatte. Amory Lorch beseitigte Rhaegars Tochter Rhaenys.

Staffel 1 Bearbeiten

104Krüppel,BastardeGregorRüstung1

Gregor in Rüstung.

Ser Gregor nimmt am Turnier teil, das zu Ehren von Eddard Starks Ernennung als neue Hand des Königs veranstaltet wird. Dabei tritt er gegen Ser Hugh an und tötet den unerfahrenen Ritter vor den Augen der erschrockenen Menge. Auf der Tribüne erzählt Kleinfinger Sansa Stark die Geschichte von Sandors Verbrennungen, die ihm durch seinen eigenen Bruder zugefügt wurden, weil er in ihrer Kindheit ungefragt sein Spielzeug genommen hatte. Er erwähnt, dass nur wenige Menschen diese Geschichte kennen und es besser für sie wäre, sie für sich zu behalten.

105DerWolfund derLöweSandorGregor1

Sandor kämpft stellt sich Gregor.

Gregors nächster Gegner war Ser Loras Tyrell, der ihn im Lanzenkampf besiegen konnte, weil er eine Stute ritt, die Gregors Hengst außer Kontrolle brachte. Gregor stand wieder auf, nachdem er gestürzt war, und forderte sein Schwert. Mit einem einzigen Hieb enthauptet er das eigene Pferd. Danach zerrte er Loras von dessen Pferd und stand kurz davor, ihn vor der entsetzten Menschenmenge zu töten. Sein Bruder Sandor griff in das Geschehen ein und kämpfte gegen Gregor. Der König unterbrach den Kampf und verlangte, den Wahnsinn zu beenden. Gregor verließ vor Wut kochend den Turnierplatz, während Sandor als Sieger gefeiert wurde.

105DerWolfund derLöweSandorGregor2

Gregor unterliegt seinem Bruder.

Catelyn Stark nahm Tyrion Lennister gefangen und beschuldigte ihn des versuchten Mordes an ihrem Sohn Bran. Im Gegenzug wurde Gregor in die Flusslande, der Heimat von Catelyn, entsandt, um Vergeltung zu üben. Die Flüchtlinge aus den Flusslanden berichteten in Königsmund von den Verbrechen, die durch einen großen Ritter verübt wurden, der stark genug war, um einem Pferd mit nur einem Hieb den Kopf abzuschlagen. Eddard Stark, der als amtierende Hand und stellvertretend für den König handelt, schickte Ser Beric Dondarrion mit 100 Männern aus, um Gregor festzunehmen. Außerdem wurde Gregor seiner Titel und Ländereien enthoben und er wurde zum Tode verurteilt. Aufgrund von Eddards Verhaftung und Hinrichtung wegen Hochverrats kam das Urteil nie zur Ausführung.

Staffel 2 Bearbeiten

Durch Robb Starks unerwarteten Sieg musste sich Lord Tywin Lennister nach Harrenhal zurückziehen. Die Burg war zuvor bereits von Clegane und seinen Leuten besetzt worden, welche dort systematische Folter an den Einwohnern und Kriegsgefangenen betrieben. Clegane selbst suchte sich dort jeden Tag unter den Gefangenen ein neues Opfer zum Verhör aus. Erst als Cleganes Lehnsherr Lord Tywin eintraf, fanden die Grausamkeiten ein Ende. Er befahl Ser Gregor, mit 500 Männern die Flusslande vom Roten Arm bis zum Götterauge zu verwüsten.

Staffel 4Bearbeiten

Der Berg soll als Champion für Cersei Lennister im Gerichtsprozess von Tyrion Lennister antreten. Dabei muss er gegen Oberyn Martell kämpfen.

Gregor Clegane tritt im Kampf mit voller Rüstung und einem Langschwert an. Oberyn Martell hingegen trägt lediglich eine leichte Lederrüstung und verwendet einen Speer. Der Kampf zwischen der Viper und dem Berg wird anfangs von der Viper dominiert. Gregor Clegane erleidet mehrere Verletzungen und liegt bis zum Schluss geschlagen am Boden. Doch Oberyn Martell, der die Möglichkeit gehabt hätte, den Berg zu töten, möchte noch ein Geständnis hören. Dadurch wird die Viper unvorsichtig und der Berg kann den Kampf für sich gewinnen. Er tötet Prinz Oberyn Martell schließlich durch seine enorme Kraft, indem er dessen Kopf mit bloßen Händen zerdrückt.

Nach dem Kampf wurde Der Berg zu Großmaester Pycelle gebracht, um ihm noch das Leben retten zu können, was leider sehr schlecht aussah, da die vergiftete Klinge von Oberyn ihn so gut wie getötet hat. Cersei fand Pycelle für unfähig und übertrug die Aufgabe Qyburn der noch eine relative Chance für ihn sah.

Auftritte Bearbeiten

Nebencharakter Bearbeiten

Staffel 1 - Erschienen in:
Der Winter naht Der Königsweg Lord Schnee Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes Der Wolf und der Löwe
Eine goldene Krone Gewinn oder stirb Das spitze Ende Baelor Feuer und Blut
Staffel 2 - Erschienen in:
Der Norden vergisst nicht Die Länder der Nacht Was tot ist, kann niemals sterben Der Garten der Knochen Der Geist von Harrenhal
Alte und neue Götter Ein Mann ohne Ehre Der Prinz von Winterfell Schwarzwasser Valar morghulis
Staffel 4 - Erschienen in:
Zwei Schwerter Der Löwe und die Rose Sprengerin der Ketten Eidwahrer Der Erste seines Namens
Die Gesetze von Göttern und Menschen Die Spottdrossel Der Berg und die Viper Die Wächter auf der Mauer Die Kinder

Zitate Bearbeiten

"Eines Abends fand Gregor seinen kleinen Bruder beim Spielen vorm Kamin... mit Gregors Spielzeug: Ein hölzerner Ritter. Gregor sagte nie ein Wort. Er ergriff nur seinen Bruder am Kragen und drückte sein Gesicht in die brennenden Kohlen. Er hielt ihn dort fest, während der Junge schrie, während sein Gesicht schmolz."
Petyr Baelish zu Sansa Stark über die Kindheit von Gregor Clegane. ("Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes")

Siehe auch Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki