FANDOM


Davos: Westeros ist nicht die Welt, euer Gnaden. Wir müssen im Osten Ausschau nach Schiffen und Männern halten. Zehntausend erfahrene Soldaten kämpfen für die Goldene Kompanie.
Stannis: Die Goldene Kompanie?!
Davos: Hat nie einen Vertrag gebrochen.
Stannis: Das sind Söldner!
Davos: Ihr setzt Blutzauber ein, um euch den Thron zu sichern, seid aber nicht bereit, Männer fürs Kämpfen zu bezahlen?!
 

Die Goldene Kompanie (im Original: Golden Company) ist eine aktive Söldnerkompanie in Essos. Sie ist eine der größten und bekanntesten Söldnerkompanien in den Freien Städten. Während des Kriegs der Fünf Könige besaßen sie eine Stärke von 10.000 Männern, derzeitig jedoch 20.000 Fußsoldaten, berittene Truppen und sogar Elefanten. Sie haben den Ruf, niemals einen Vertrag gebrochen zu haben, was sich auch in ihrem Motto wiederspiegelt.

Geschichte

Staffel 4

Davos Seewert schlägt Stannis vor, die Goldene Kompanie anzuheuern, um ihm bei der Eroberung des Eisernen Throns zu helfen, was dieser jedoch sofort ablehnt. Davos entgegnet ihm, dass er zwar bereit sei, Blutzauber einzusetzen, um den Thron zu erobern, aber nicht Söldner dafür zu bezahlen.[1]

Als Jorah Mormont Daenerys warnt, Daario nicht zu vertrauen, weil er ein Söldner ist, weist sie ihn darauf hin, dass er selbst früher für die Goldene Kompanie gearbeitet hat, bevor er sich von Viserys einstellen ließ.[2]

Staffel 7

Cersei Lennister gibt Tycho Nestoris gegenüber an, dass Qyburn bereits Kontakt aufgenommen hat, um die Söldnertruppe anzuwerben. Tycho versichert ihr, dass er die Kompanie gut kennt und sie diesen Preis wert ist. Gerne ist die Eiserne Bank bereit, sie bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, wenn die Schulden getilgt sind.[3]

Cersei eröffnet ihrem Bruder Jaime Lennister gegenüber, dass Euron Graufreud nicht, wie er den Anwesenden bei den Verhandlungen von Königsmund mitgeteilt hat, auf die Eiseninseln zurückgekehrt ist. Stattdessen setzt er nach Essos über, um die Goldene Kompanie anzuheuern und beim Übersetzen zu unterstützen. Jaime ist darüber entsetzt, dass Cersei sich mit Euron verschworen hat und ihn als General nicht in die Planung einbezogen hat.[4]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer wurde die Goldene Kompanie 100 Jahre vor dem Krieg der Fünf Könige von Aegor Strom, auch "Bitterstahl" genannt, einem der Bastarde von König Aegon IV. Targaryen, gegründet, nachdem er aus Westeros floh. Als Aegor, der eine Zeit lang mit den Zweitgeborenen diente, all die verbannten Herren und Ritter sah, die sich bei anderen Söldner-Kompanien einschrieben, sah er die Unterstützung des Hauses Schwarzfeuer schwinden, weshalb er seine eigene Kompanie gründete. Auf diese Weise hätten die Schwarzfeuer zumindestens eine Art Kernstreitmacht bei ihren Versuchen, die Targaryens zu stürzen, und könnten Erfahrungen in den Kleinkriegen zwischen den Freien Städten erlangen sowie Geld aus diesen Aufträgen bekommen.

Ihr Motto lautet "Unser Wort ist so gut wie Gold", während ihr Schlachtruf ist "Unter dem Gold ist bitterer Stahl" in Bezug auf ihren Gründer, "Bitterstahl".

Die Kompanie besteht vor allem aus Verbannten und Auswanderern. Viele der Kernelemente aus den Hunderten von Schwarzfeuer-Anhängern, die jenseits der Meerenge am Ende der ersten Schwarzfeuer-Aufstand flohen, abstammen.

Der Ruf der Goldenen Kompanie war schnell hergestellt, wenn kurz nach der Gründung des Unternehmens weigerte Qohor sich den Vertrag zu ehren. Die Söldner der Goldenen Kompanie entließen Qohor als Antwort auf Qohor's Weigerung.

Die Goldene Kompanie war nicht an der Zweiten Schwarzfeuer-Rebellion beteilligt, die eigentlich mehr von kurzer Dauer (viel weniger ein Krieg) war, aber sie waren in der vierten Schwarzfeuer-Rebellion dabei, einer Invasion, sie landeten in Massies Haken (die südlichen Kronlanden, in den nördlichen Sturmlanden), doch war diese nicht sehr erfolgreich. Während der letzten Schwarzfeuer-Rebellion, bekannt als der Krieg der "Neunhellerkönige", bildete die Goldene Kompanie eine entscheidende Rolle bei den Schwarzfeuer-Kräften in den Trittsteinen, doch sie wurden von dem jungen Brynden Tully und Barristan Selmy, der den letzten Schwarzfeuer, Maelys, tötete besiegt.

Zu der Zeit des Krieges der fünf Könige war die Goldene Kompanie die größte und beste Söldnerkompanie in den Freien Städten, die als eine Art elitäre Privatarmee kämpften. Ihre Streitkräfte bestehen aus 10.000 Mann : 1.000 Kavalleristen / 1.000 Bogenschützen / 8.000 Infanteristen, / sowie eine Reihe von Kriegselefanten.

In den Romanen gibt es keine Hinweis darauf, dass Jorah Mormont jemals ein Mitglied der Goldenen Kompanie gewesen ist.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.