Fandom

Game of Thrones Wiki

Gesetze und Bräuche

1.460Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Gesetze und Bräuche der Völker in den Sieben Königslanden, beruhend auf ihrem feudalen Regierungssystem.

In der SerieBearbeiten

VolljährigkeitBearbeiten

Die Volljährigkeit tritt in den Sieben Königslanden mit 18 Jahren ein (im Gegensatz zur Romanvorlage, wo sie mit 16 Jahren beginnt). In der Gesellschaft gibt es keine Phase der "Jugend" zwischen der Kindheit und dem Erwachsensein. Sobald ein Junge den achtzehnten Namenstag erreicht, wird er zum Mann und ist rechtlich den Erwachsenen gleichgestellt. Mädchen treten im gleichen Alter in die Volljährigkeit ein, obwohl sie kulturell bereits als Frauen betrachtet werden, sobald die Menstruation einsetzt. Ein Mädchen, das erblüht ist, wird damit als heiratsfähig angesehen.

EherechtBearbeiten

Hauptartikel: Ehe

Die Hochzeitsbräuche in den Sieben Königslanden unterscheiden sich stark, zum einen wegen den lokalen Unterschieden in der Bevölkerung und zum anderen wegen der drei großen Religionen.

Am besten dokumentiert sind die Bräuche im Glauben der Sieben, der vorherrschende Religion im Reich. Während die Ausstattung einer Ehe variieren kann, beinhaltet sie zumindest in allen ein Ehegelübde, das während der Zeremonie vor einem Septon abgelegt wird, womit es sakrale Bedeutung erlangt. Größere Hochzeiten werden für gewöhnlich in einer Septe durchgeführt, únter Anwesenheit der Familien des Bräutigams und der Braut.

ErbrechtBearbeiten

Hauptartikel: Erbrecht

Das angewandte Erbrecht folgt in der Regel dem Erstgeburtsrecht, eine Favorisierung der männlichen Linie, der das gesamte Erbe zufällt.

Eine Ausnahme bildet Dorne, dessen regionale Gebräuche sich vom Rest der Sieben Königslande unterscheiden, da es vor etwa einem Jahrhundert nicht durch Eroberung sondern durch ein friedliches Ehebündnis dem Reich beitrat, womit ihre Gesellschaft beinahe unangetastet blieb. So praktiziert Dorne ebenfalls das Erstgeborenenrecht, allerdings unabhängig von dem Geschlecht, womit der älteste Nachkomme das Erbe antritt.

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki