FANDOM


In den Schattenländern jenseits von Asshai, soll es Wiesen von Geistergras geben, mit Halmen blass wie Milch, die in der Dunkelheit leuchten. Es tötet alles andere Gras. Die Dothraki glauben, dass es eines Tages alles bedecken wird. So wird die Welt dann enden.
 

Geistergras (im Original: Ghost grass) ist eine Grassorte die in Essos, angeblich in den Schattenländern jenseits von Asshai, vorkommt.[1]

Eigenschaften

Die Halme des Geistergrases sind blass wie Milch und sollen in der Dunkelheit glühen. Außerdem sollen sie den Wachstum anderer Grassorten verhindern und diese damit abtöten. Dem Glauben der Dothraki nach wird das Geistergras einmal die Welt bedecken und alles Leben abtöten, was das Ende der Welt bedeutet.[1]

In der Serie

Staffel 1

Ser Jorah Mormont erzählt Daenerys Targaryen vom Geistergras in den Schattenländern und der Legende, nach der die Dothraki glauben, dass das Geistergras das Ende der Welt darstellt.[1]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist Geistergras nicht nur eine Pflanzenart sondern eine Region auf dem Kontinent Essos.

Geistergras wächst in großen Wiesen in den Schattenländern jenseits von Asshai und entlang der Küsten der JadeseeEuF und der SafranstraßeEuF. Es wird beschrieben, dass Geistergras eine Höhe erreichen kann, die einen Mann auf einem Pferd überragt. Außerdem soll es ungenießbar sein.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.