Fandom

Game of Thrones Wiki

Geierkönig

1.459Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Geierkönig (im Original: Vulture King) war ein Titel, der von einer Reihe Gesetzloser angenommen wurde, die sich gegen den Eisernen Thron erhoben und die Roten Berge als Stützpunkt nutzten. Gemäß eines Halb-Kanon, könnte ein Geierkönig ein Schwarzberg gewesen sein.

In den BüchernBearbeiten

GeierhatzBearbeiten

Die GeierhatzEuF.jpg (im Original: Vulture Hunt) war eine Kampagne, um den Aufstand des ersten Geierkönigs niederzuwerfen, der sich während der Herrschaft von König Aenys I. Targaryen ereignete.

Der Geierkönig war ein dornischer Gesetzloser, der Tausende von Anhängern um sich scharte, um gegen König Aenys I. zu rebellieren. Er hatte eine Reihe früherer Siege gegen die Lords aus den Marschen errungen, da Deria Martell, Prinzessin von Dorne, den Aufstand weitgehend ignorierte, was dazu führte, dass die Zahl seiner Unterstützer auf beinahe dreißigtausend Mann anwuchs.

König Aenys war nicht fähig, der Krise angemessen zu begegnen, ebenso wie den anderen, die überall in den Sieben Königslanden ausbrachen, und von denen Dorne noch kein Teil war. Die ehemalige Hand des Königs, Lord Orys Baratheon, gemeinsam mit den Lords der Marschen, allen voran Lord Sam Tarly, gelang es die Rebellen zu jagen und ihren geächteten und selbsternannten König zur Strecke zu bringen. Von Herzbann, der Klinge des Wilden Sam, wird erzählt, dass es rot vom Blut der Dornischen war.

Während der Schlacht bei Steinhelm, der Burg des Hauses Swann, zerschlugen die Orys von Truppen einen Teil der Streitmacht des Geierkönigs und nahmen Lord Walter Wyl gefangen. Walters Vater, der Wyl of Wyl, hatte Orys im Ersten Dornischen Krieg die Schwerthand abgeschlagen. Orys hackte Walters Schwerthand ab, dann die andere Hand, gefolgt von beiden Füßen, was er Wucher nannte. Obwohl Lord Baratheon auf der Heimreise nach Sturmkap den Wunden der Schlacht erlag, behauptete sein Sohn Davos, dass Orys mit einem Lächeln starb, aufgrund der fauligen Hände und Füße, die in seinem Zelt hingen.

Generationen später, erhob sich ein weiterer Geierkönig, aber er wurde letztlich von den Lords Caron und Dondarrion besiegt.

Bekannte GeierkönigeBearbeiten

  • Ein früher Geierkönig war ein dornischer Gesetzloser, der Tausende von Anhängern um sich scharte, um gegen König Aenys I. Targaryen zu rebellieren und errang eine Reihe von Siegen gegen die Lords der Marschen. Die Zahl seiner Unterstützer wuchs auf beinahe dreißigtausend Mann an. Nachdem der Geierkönige seine Streitmacht aufgeteilt hatte, gelang es Lord Orys Baratheon, gemeinsam mit den Lords der Marschen, sowie dem Wilden Sam Tarly, die Rebellen zu jagen und in der "Geierhatz" zur Strecke zu bringen.
  • Ein späterer Geierkönig erhob sich im Jahr 206 n. A. E. gegen Daeron II. Targaryen. Haus Dondarrion und Haus Caron vereinten ihre Kräfte und stellten den Geierkönig. Als sie ihn in den Roten Bergen ausräucherten, verfügten sie etwa über achthundert Ritter und fast viertausend Fußsoldaten. Er starb für seinen Verrat.
  • Gerris Trinkwasser führte einst sechs Dornische an, einschließlich Prinz Quentyn Martell, um das Versteck des Geierkönigs zu finden.

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki