Fandom

Game of Thrones Wiki

Gefangennahme der Whitehill Garnison

1.449Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Gefangennahme der Whitehill Garnison ist ein Ereigniss aus der vierten Episode von Game of Thrones - A Telltale Games Series. Es tritt auf nachdem Eleana und Arthur Glenmore von Rodrik Forrester verlangen Gryff und seine Garnison zu stürzen und Eisenrath aus deren Kontrolle zu ziehen. Sie nehemen die Männer gefangen und Eisenrath steht wieder unter Kontrolle der Forresters.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Nach dem Tod des Jungen Lords Ethan Forrester wurden Whitehill Männer in Eisenrath abgesetzt die dort für jede menge Aufruhr sorgen. Mit Ryon als Geisel steht das Haus ohne Lord da, bis Rodrik unerwartetet und am leben von den Zwillingen zurückkehrt. Die Garnison waren unter dem Befehl des Sentinels entweder Betrunken oder am Verhungern, während Rodrik einen Plan ausüben will.Nach einigen Tagen hört auch Eleana Glenmore vom Überleben ihres Verlobten.

Die Garnison wird sogar noch unerträglicher als der Junge Gryff Whitehill in Eisenrath ankam. Er verwüstet deren Haus und die Forresters verlieren ihre ganze Macht. Währenddessen trifft sich Rodrik mit Gryffs Schwester Gwyn Whitehill die ihm erzählt das es einen Verräter in seinem Haus gibt. Gwyn rät Rodrik sich gegen Gryff geschlagen zu geben was er tuen, oder trotzen kann.

Eleana und ihr Bruder Arthur Glenmore besuchen Eisenrath mit einer menge der Glenmore Elite Soldaten. Eleana informiert Rodrik dann das sie mit Gryff Whitehill vermählt ist und um das zu verhindern verlangt sie von Rodrik das er ihren Bruder hilft Gryff zu stürzen.

Die GefangennahmeBearbeiten

NachwirkungenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki