Fandom

Game of Thrones Wiki

Frostfänge

1.459Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wieso seid ihr in die Berge gekommen? Was gibt es in den Frostfängen, dass euer König haben will?
 

Die Frostfänge (im Original: Frostfangs), auch als die Frostfang Berge bekannt, sind ein Gebirgszug im äußersten Norden des Kontinents Westeros. Die südlichsten Ausläufer reichen bis in den Norden der Sieben Königslande, doch befindet sich der größte Teil nördlich der Mauer auf dem Gebiet der Wildlinge.

Die Frostfangs liegen im Nordwesten der Mauer, zwischen dem Land des Ewigen Winters im Westen und dem Verfluchten Wald im Osten. Das Gebirge ist nach seinem gezackten und immer mit Schnee bedeckten Gipfeln benannt. Die Frostfänge sind eine grausame, unwirtliche Wüste aus Stein und Eis, in welcher selbst die Wildlinge sich im Winter nicht zu leben wagen. Allerdings gibt es Vermutungen, dass Wildlinge in verborgenen und geschützten Tälern der Frostfänge leben.

In der SerieBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Der Lord Kommandant der Nachtwache, Jeor Mormont, erhält Nachricht, wonach sich die Wildlinge unter dem Befehl von Manke Rayder aus unbekannten Grund in den Bergen sammeln, ihrem König-jenseits-der-Mauer. Mormont beabsichtigt, diese Entwicklung mit einem Großen Ausmarsch zu erkunden.

Staffel 2Bearbeiten

Qhorin Halbhand führt einen Spähtrupp an, darunter Jon Schnee. Er führt seine Männer von der Hauptstreitmacht an die Faust der ersten Menschen, um am Klagender Pass in den Frostfängen nach Wildlingen Ausschau zu halten. Als sie die Kundschafter der Wildlinge überraschen, machen sie eine Gefangene, Ygritte. Sie wird von Qhorin befragt, der von ihr wissen will, warum sich ihre Leute in den Bergen sammeln.

Hinter den KulissenBearbeiten

Iceland-GameofThrones-Filmed-1.jpg

Das Produktionsteam erkannte die Schwierigkeit, welche mit den Filmaufnahmen der Frostfänge und anderern Ländern jenseits der Mauer verbunden waren, die mit CGI und Schauplätzen in Nordirland kaum zu realisieren waren.

Aus diesem Grund fanden einige Dreharbeiten in Island statt, auch wenn dort nur wenige Stunden Tageslicht für Dreharbeiten zur Verfügung standen.

In den BüchernBearbeiten

Die Frostfänge sind eine Gebirgskette im Norden des Kontinents Westeros, jenseits der Mauer und nördlich der Sieben Königslande.

GeographieBearbeiten

Die Frostfänge liegen nördlich der Mauer, knapp nordwestlich am Schattenturm, und trennt das Land des Ewigen Winters in seinem Westen von dem Verfluchten Wald in seinem Osten. Seine südlichen Gipfel und Ausläufer gehen in die nördlichen Berge über, die ein Teil des Nordens innerhalb der Siebe Königslande sind. Eine der größten Berge in den Frostfängen wird Gabelspitze von der Nachtwache genannt.

Der einfachste Weg in die Frostfänge führt über den Fluss Milchwasser bis zu seiner Quelle, doch dieser Weg ist einsehbar von der Faust der Ersten Menschen. Andere Wege in die Frostfänge sind die Treppe des Riesen und der Klagende Pass, sofern dieser frei ist.

Die Frostfänge sind eine grausame und unwirtliche Wüste aus Stein und Eis, gezackten Gipfeln und ewig mit Schnee bedeckt. Trotz der brutalen Härte, mit welcher die Frostfänge ihren Besuchern entgegnen, sind sie Heimat einiger fantastischer Launen der Natur des tiefen Nordens. Eisige Wasserfälle stürzen über bloße Steinklippen, Bergwiesen mit Gras und Wildblumen, es gibt Schluchten so tief und schwarz, als würden sie direkt zur Hölle führen und naturgeformte Brücken mit nichts als dem Himmel an beiden Seiten.

Es gibt Hinweise, wonach versteckte Täler in den Frostfänge existieren, dort lebt nur eine kleine Anzahl von Menschen, da nicht einmal das Freie Volk während eines Winters die Frostfänge bewohnt.

Wege in die FrostfängeBearbeiten

  • Dem Milchwasser bis zu seiner Quelle folgen.
  • Die Treppe des Riesen
  • Der Klagender Pass, sofern dieser frei ist.

A Clash of KingsBearbeiten

Manke Rayder bringt den Großteil des Freien Volkes in die Frostfänge, Berichten zu folgen auf der Suche nach magischen Objekten.

Die Nachtwache entsendet drei Spähtrupps auf der Suche nach Manke: Einer auf die Treppe des Riesen unter Jarmen Bockwell, einer auf dem Milchwasser unter Thoren Kleinwald und einen auf den Klagenden Pass unter Qhorin Halbhand.

Auf dem Klagenden Pass werden Jon Schnee und Steinschlange vorausgeschickt, um die Aussichtsposten auszuschalten; sie töten zwei und Jon nimmt den dritten gefangen, später kann er die Hinrichtung nicht ausführen. Nach Entdeckung des Standortes des Freien Volkes, kehrt die Gruppe um und lässt Dalbrück zurück, der den Rückzug absichert. Qhorin schickt Ebben auf einem Pferd voraus und Steinschlange zu Fuß den Berg hinauf, dann befiehlt er Jon, sich den Wildlingen zu ergeben und alles zu tun, was nötig ist, um ihr Vertrauen zu gewinnen und dadurch zu erfahren, wonach sie suchen. Als sie schließlich vom Freien Volk eingeholt werden, ergibt sich Jon wie befohlen und tötet Qhorin.

A Storm of SwordsBearbeiten

Jon Schnee wird zu Manke Rayder gebracht. Er verlässt die Frostfänge zusammen mit dem Freien Volk.

GalerieBearbeiten

BilderBearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki