FANDOM


Nachtschattenessenz ist ebenso gefährlich, wie sie wirkungsvoll ist.
 
Nachtschattenessenz

Eine Flasche Nachtschattenessenz

Essenz vom Nachtschatten oder Nachtschattenessenz (im Original: Essence of Nightshade) ist ein in Westeros weit verbreitetes Heilmittel, welches zur Beruhigung der Nerven verwendet wird. In größeren Dosen ist es jedoch auch giftig und wirkt tödlich.

Wirkung

Ein Tropfen der Substanz aufgelöst in Wein kann das Herz und die Nerven beruhigen, drei Tropfen führen einen tiefen und traumlosen Schlaf herbei. Die Einnahme von zehn Tropfen führt jedoch zum Tod.[1][2]

In der Serie

Staffel 2

Cersei Lennister lässt Großmaester Pycelle in ihre Gemächer rufen, um ihr wie von ihr verlangt ihre Essenz vom Nachtschatten zu bringen. Der Großmaester will sie beraten und erklärt ihr die Wirkung des Mittels. Als er ansetzen will was zehn Tropfen bewirken können, bemerkt sie trocken, ihr sei dies sehr wohl bewusst und weist Pycelle diskret an zu gehen. Da Cersei glaubt, die Schlacht am Schwarzwasser sei verloren, will sie das Gift ihrem Sohn Tommen Baratheon zu trinken geben. So will sie sich und ihren Sohn vergiften, um den Angreifern zu entgehen.[1]

Staffel 3

Als Joffrey Baratheon aufgeregt über den Erfolg der Roten Hochzeit ist, vergleicht er im Kleinen Rat die Taten vonTywin Lennister mit denen Robert Baratheons und beleidigt seinen Großvater. Tywin ordert an, dass Joffrey zu Bett gebracht wird, da er müde sei und ihm Essenz vom Nachtschatten gegeben wird.[3]

Staffel 4

Sansa Stark erzählt Tyrion Lennister, dass sie wegen dem Tod ihres Bruders und ihrer Mutter nachts wach liegt. Um ihr zu helfen bietet Tyrion ihr an Essenz vom Nachtschatten zu besorgen, damit sie schlafen kann.[4]

Im Gerichtsprozess von Tyrion Lennister wegen des Mordes an König Joffrey Baratheon zählt Großmaester Pycelle dieses Mittel neben weiteren Giften und Heilmitteln auf, welche er in seinen Vorräten gelagert hatte. Diese habe Tyrion ihm angeblich gestohlen.[5]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist Nachtschatten ein gewöhnliches Gift. Es gehört zu jenen Giften

Allerdings ist die Wirkung des Giftes in der Serie etwa mit der von Schlafsüß, einer milden Droge, vergleichbar. Welches bei wenigen Gramm ein Herzklopfen und zittern der Hände verhindert, und beruhigt. Eine Prise gewährt einen traumlosen Schlaf und drei Prisen sorgen für einen Schlaf aus dem man nie mehr erwacht.

Realer Hintergrund

Nachtschatten ist ein Pflanzengattung, der etwa 1400 Arten angehören. Sie werden vielseitig als Zier-, Nutz- und sogar Heilpflanzen verwendet. Allerdings können viele der Pflanzenteile auch hochgiftig sein, da sie Alkaloide enthalten. Bekannte Vertreter sind unter anderem die Kartoffel und die Schwarze Tollkirsche, die wegen dieser Alkaloide als Gift-, Heil- und Zauberpflanze bekannt ist.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.