Wikia

Game of Thrones Wiki

Eddard Stark

Diskussion0
821Seiten in
diesem Wiki
Eddard Stark
EddardStark
Staffel:
Erster Auftritt:
Letzter Auftritt:
Titel:
Lord von Winterfell

Hand des Königs
Wächter des Nordens

Lord Regent der Königslande (nie in Kraft getreten)
Beiname:
Ned
Status:
Gestorben:
Auf Anweisung König Joffrey Baratheons von Ser Ilyn Payne hingerichtet.
Herkunft:
Fraktion:
Familie:
Rickard Stark - Vater (†)

Brandon Stark - Bruder (†)
Lyanna Stark - Schwester (†)
Benjen Stark - Bruder
Catelyn Stark - Ehefrau
Robb Stark - Sohn
Jon Schnee - Sohn (unehelich)
Sansa Stark - Tochter
Arya Stark - Tochter
Bran Stark - Sohn
Rickon Stark - Sohn
Lysa Arryn - Schwägerin
Jon Arryn - Schwager (†)
Robin Arryn - Neffe
Edmure Tully - Schwager
Hoster Tully - Schwiegervater

Minisa Tully - Schwiegermutter (†)
Dargestellt von:
Sprecher:
Torsten Michaelis

Eddard Stark(†), unter Freunden auch bekannt als Ned, ist einer der Hauptcharaktere in Game of Thrones. Er wird von Sean Bean gespielt und taucht gleich in der ersten Folge der ersten Staffel auf.

Zu Beginn der Serie ist Eddard Lord des Hauses Stark in Winterfell, eines der Großen Häuser in Westeros. Er regiert die riesige Provinz nördlich des Schlosses Winterfell. Eddard ist mit Catelyn aus dem Hause Tully verheiratet und hat fünf eheliche Kinder: Robb, Sansa, Arya, Bran und Rickon. Er hat auch einen unehelichen Sohn, Jon Schnee, angeblich von einer Dienerin namens Wylla. Jons Anwesenheit auf Winterfell sorgt immer wieder für Reibungen zwischen Eddard und seiner Frau.

Eddard war ein vertrauter, naher Freund und ehemaliger Berater des Königs Robert Baratheon und hat diesen bei der Thronübernahme unterstützt, indem er zahlreiche Schlachten für ihn führte. Eddards Schwester Lyanna, die mit Robert verlobt war, wurde von Prinz Rhaegar Targaryen entführt, wodurch ein Krieg entfacht wurde. Lyanna starb während des Konflikts und Aerys II. ließ Eddards Vater Rickard sowie seinen Bruder Brandon hinrichten; Eddard wurde so Lord von Winterfell. Ned wurde von Jon Arryn beschützt als Aerys ihn ebenfalls hinrichten wollte. Es kam zum Krieg, genannt Roberts Rebellion. Am Ende der Rebellion, als die Targaryen besiegt waren, marschierte Eddard nach Sturmkap und beendetet die Belagerung der Burg durch Maes Tyrell. Eddards jüngerer Bruder Benjen ist vermutlich noch am Leben (vermisst) und ein Mitglied der Nachtwache, einer Organisation, die von Eddard unterstützt wird.

Eddard wird am Ende der ersten Staffel hingerichtet, da er Joffrey Baratheon zwar als neuen König anerkennt, dieser jedoch entgegen der Erwartung seiner Mutter ein Todesurteil fällt.

Eddard hat ein valyrisches Zweihandschwert namens Eis (ein Erbstück im Hause Stark), welches er bei zeremoniellen Ereignissen verwendet.

In der Serie Bearbeiten

Staffel 1 Bearbeiten

Eddard Stark exekutiert einen Deserteur der Nachtwache namens Will. Will hat versucht, Eddard vor der Rückkehr der Weißen Wanderer zu warnen, er glaubt ihm jedoch nicht und stempelt ihn als einen Verrückten ab.
Urteil

Eddard fällt das Urteil.

Seine Söhne Robb, Bran und Jon begleiten ihn zur Exekution. Eddard erinnert Bran daran, dass der Mann, der das Urteil fällt, das Schwert führen muss und die volle Verantwortung für seine Tat übernimmt.[1]

Auf dem Weg zurück nach Winterfell entdeckt die Gruppe einen toten Hirsch und ein totes Schattenwolf Weibchen. Der Schattenwolf überdauerte aber durch seinen Wurf von sechs Welpen. Eddard hat erst vor, sie zu töten, doch Jon meint, dass der Schattenwolf ein Zeichen des Hauses Stark sei und die Welpen somit ein Omen darstellen könnten. Eddard stimmt ihm letztendlich zu und weist seine Kinder an, die Wölfe reinzuhalten, sie zu füttern und zu erziehen. Ganz ohne Hilfe der Diener.[1]

Ein Rabe überbringt die Nachricht von Jon Arryns Tod. Er war der Mentor von Eddard. Die Nachricht enthält dazu auch, dass König Robert und der königliche Hof auf dem Weg nach Winterfell ist. Eddard erkennt, dass Robert ihn zur Hand des Königs ernennen will, um Arryn zu ersetzen. Er will ablehnen, doch Robert macht ihm unmissverständlich klar, dass er ihn in Königsmund benötigt. Er versüßt ihm das Angebot mit dem Angebot, dass seine Tochter seinen Sohn und Thronfolger Joffrey heiraten soll. Eddard ist immer noch unsicher, da er von Lysa Arryn, der Schwester von Catelyn Stark, einen Brief erhielt, in dem sie das Haus Lennister für den Tod von Jon Arryn verantwortlich macht. Eddard hat vor, dass er Jons Tod und einen möglichen Putsch gegen den König nachgehen wird. Er entscheidet, beide seiner Töchter in den königlichen Hof einzubringen.[1]

Bran wird zwischenzeitlich am Boden eines unbenutzten Turms aufgefunden. Er liegt im Koma und man vermutet, dass er einen Unfall beim Klettern hatte. Eddard wird trotzdem gehen, was seiner Frau sehr missfällt. Eddard, Arya, Sansa und das königliche Gefolge begeben sich Richtung Süden, nach Königsmund. Bevor sie gehen, teilt Eddard Jon mit, dass er zwar nicht seinen Namen, aber sein Blut innehat. Hinzu verspricht er ihm, dass er ihn über seine Mutter aufklären wird, sobald sie sich das nächste mal Treffen.[2]

Robert und Eddard

Robert und Eddard diskutieren über die Bedrohung aus Essos.

Auf dem Königsweg ruft König Robert einen Stopp ein, um Besorgnis erregende Ereignisse aus Essos zu besprechen. Roberts Spione haben von Daenerys Targaryens Heirat mit Khal Drogo erfahren, wessen Khalasar hunderttausend Krieger innehaben soll. Eddard merkt an, dass die Dothraki die Meerenge nie überqueren können, da sie keine Schiffe haben, doch Robert ist überzeugt, dass ein Krieg über die Sieben Königslande hereinbrechen wird. Robert fragt Eddard dann über Wylla aus, die Mutter von Jon Schnee, aber Eddard weißt ihn ab und sagt ihm, dass er nie über sie sprechen wird.[2]

Joffrey wird von Aryas Schattenwolf Nymeria in den Arm gebissen, nachdem Joffrey Arya angreift. Arya bringt Nymeria dann dazu, in den Wald zu fliehen. Arya wird später gefunden und Eddard wird vor den König gestellt, mit dem Befehl, Arya zu bestrafen. Joffrey belügt alle Anwesenden über den Vorfall, sogar Sansa bekräftigt ihn, was Arya sehr wütend macht. Königin Cersei Lennister gibt an, dass ein Schattenwolf dafür bezahlen muss und Robert gibt den Befehl, dass Sansas Schattenwolf, Lady, im Gegensatz zu Nymeria sterben muss. Eddard vollführt die Aktion selbst, worüber Sansa sehr erzürnt ist.[2]

Direkt als Eddard eintrifft, wird er in den königlichen Rat berufen, um zu erfahren, dass das Kapital in politischen Verfahren ausgeschöpft ist. Die Mitglieder des Rates sind das Herz dieser Machenschaften. Petyr Baelish, der Meister der Münze, bekannt als Kleinfinger. Varys, der Meister der Flüsterer, Pycelle, der Großmaester und Renly Baratheon, der Meister der Gesetze und Roberts jüngerer Bruder. Hinzu kommt, dass sie insgesamt mit sechs Millionen Gold-Drachen verschuldet sind. Allein drei davon bei Tywin Lennister. Robert hat angeordnet, dass ein Turnier zur Einweihung von Eddard als neue Hand des Königs veranstaltet werden soll.

Syrio

Syrio Forel stellt sich Arya als ihr "Tanzlehrer" vor.

Während er um die politische Ausrichtung kämpft, versucht er nebenbei das Verhältnis seiner Töchter wieder zu stärken. Sansa lehnt sein Geschenk, eine Puppe, mit der Antwort "Ich spiele nicht mehr mit Puppen" ab, während Arya sehr darüber erfreut ist, dass Eddard einen Schwertmeister angeheuert hat, der sie trainieren soll: Syrio Forel.[3]

Kleinfinger erzählt Eddard, dass Catelyn ihm in die Stadt gefolgt ist, und wird furios, als er ihn in ein Bordell bringt, da er glaubt, er wird als ein Dummkopf dargestellt. Als er Kleinfinger angreifen will, geht Catelyn dazwischen, und sie erzählt ihm, dass sie hier ist, um ihm von einem Attentat auf Bran zu unterrichten. Der Attentäter wurde getötet, aber er trug einen Dolch aus valyrischem Stahl. Kleinfinger wirft ein, dass er die Klinge kennt, da es seine war, bevor er sie bei einer Wette gegen Tyrion Lennister verlor. Hinzu kommt, dass er die Lennisters hinter Brans Unfall vermutet. Eddard verspricht, den Ursachen auf den Grund zu gehen und Catelyn drängt ihn, Kleinfinger zu vertrauen. Er willigt ein, obwohl er ihn für abscheulich und unehrenhaft hält.[3]

Eddards Untersuchungen enthüllen, dass Jon Arryn ein großes Interesse an Roberts unehelichen Kindern hatte, auch Gendry. Er erfährt, dass Jon sich das Buch "Die Stammbäume und Herkünfte der Großen Geschlechter der Sieben Königslande" von Pycelle ausgeliehen hat. Er liest das Buch, kann sich aber nicht erklären, warum Jon das Buch unbedingt wollte. Eddard findet heraus, dass Jons Knappe, Ser Hugh, kurz nach Jons Tod zum Ritter geschlagen wurde. Er schickt den Kommandant seiner Garde, Jory Cassel zu Hugh, doch er lehnt ab, mit Jory zu reden. Hugh wird kurz darauf von Ser Gregor Clegane, einem angesehenen Diener von Tywin Lennister, bei einem Lanzenturnier getötet, bevor Eddard mit ihm reden konnte. Er spricht mit Barristan Selmy über den Vorfall, doch sie können sich nicht erklären, warum er getötet wurde. Kurz darauf bringt er Robert davon ab, am Turnier teilzunehmen, da er zu fett sei. Robert stimmt unfreiwillig zu.[4]

Yoren von der Nachtwache erreicht Königsmund und teilt Eddard mit, dass er mitbekommen hat, wie Catelyn Tyrion Lennister gefangen nahm. Dadurch kann Eddard behaupten, dass er die Verhaftung anordnete. Kurz darauf besucht Varys Eddard und erzählt ihm, dass es Grund zur Annahme gäbe, dass Jon vergiftet wurde und König Robert ebenfalls getötet werden könne, wenn er nicht in der Lage dazu ist, es zu verhindern.[5]

Ein Spalt öffnet sich zwischen Eddard und Robert, als Eddard ablehnt, die Ermordung von Daenerys abzusegnen. Er legt sein Amt als Hand nieder und bereitet die Rückkehr nach Winterfell vor, doch Kleinfinger gibt Eddard einen Hinweis, womit er ihn dazu bringt, in der Stadt zu bleiben. Er findet noch einen Bastard von Robert, ein Baby namens Barra in einem von Kleinfingers Bordellen. Als er das Bordell mit seinen Männern verlässt, wird er von Ser Jaime Lennister aufgehalten. Jener will etwas über die Gefangennahme von Tyrion erfahren. Es entbrennt ein Kampf in dem Jory und Eddards Männer getötet werden und Eddard in einen Einzelkampf mit Jaime gerät, bis eine Wache der Lennister eingreift und Eddard einen Speer in die Wade rammt, sehr zum Zorn von Jaime, welcher ihm einen Faustschlag verpasst. Er sagt Eddard, dass er seinen Bruder zurückhaben will und verschwindet.[5]

Eddard wacht im Roten Bergfried auf und Robert überredet ihn, wieder als Hand zu fungieren. Außerdem verlangt er, dass Eddard Frieden mit den Lennisters schließt, da er nicht noch einen Bürgerkrieg riskieren will. Eddard willigt widerwillig ein. Robert verlässt Königsmund für eine Jagdreise und Eddard erfährt, dass Ser Gregor Clegane Plünderungen in den Flusslanden, möglicherweise unter Lord Tywin Lennisters Kommando, unternimmt. Eddard erteilt Lord Beric Dondarrion Clegane aufzuhalten und ihm seinen Rang und Titel enthebt. Außerdem ordnet er an, dass Tywin in Königsmund erscheint um sich für die Taten seines Vasallen zu erklären.[6]

Trotz der Wiedererlangung der Gunst des Königs hat Eddard die Angst, dass ein Krieg ausbrechen wird. Er will, dass Sansa und Arya nach Winterfell zurückkehren sollen, aber ein Kommentar von Sansa, der offen legt, dass der goldhaarige Joffrey nichts mit seinem dunkelhaarigen Vater gemein hat, lässt Eddard die Wahrheit erkennen. Er geht das Buch der Abstammungen durch und liest, dass bei allen Vereinigungen der Baratheons stets die dunklen Haare dominierten. Er muss geschockt feststellen, dass Joffrey und die anderen königlichen Kinder nicht Roberts sind und daher kein Recht auf den Eisernen Thron haben.[6]

Eddard geh
EddardCersei

Eddard konfrontiert Cersei über ihre Kinder.

t auf Cersei zu und warnt sie, dass er weiß, dass ihre Kinder aus dem Inzest zwischen ihr und Jaime entstanden sind. Er rät ihr, ins Exil zu fliehen, bevor Robert von der Jagd zurückkehrt, da er ihm die Wahrheit erzählen wird. Doch Robert wird auf der Jagd tödlich verletzt und Eddard wünscht ihm einen ruhigen Tod, ohne ihm die Wahrheit über "seine" Kinder zu erzählen. Robert ernennt Eddard zum Beschützer des Reiches, er darf herrschen bis Joffrey alt genug wird, um den Thron zu besteigen. Er schreibt die Kundtat, dass er Roberts rechtmäßigen Thronfolger kennt, ohne aber Joffrey zu erwähnen.[7]

Eddard schreibt an Roberts Bruder und rechtmäßigen Thronfolger Stannis Baratheon, um ihn dazu zu bringen, die Krone an sich zu nehmen. Er schickt seine Wache Tomard um den Brief zu überbringen und teilt Kleinfinger mit, dass er die Wahrheit kennt. Kleinfinger aber er lehnt seinen Vorschlag ab um die Situation auszunutzen und so an mehr Stärke zu gelangen. Kleinfinger hat vor, die Stadtwache für Eddards Sache zu gewinnen. Renly bietet Eddard an, mit seinen Soldaten Cersei und ihre Kinder gefangen zu nehmen, aber Eddard lehnt auch dieses Angebot ab, da er Roberts letzte Stunden nicht mit Blutvergießen und dem Verängstigen von Kindern verderben will. Renly flieht aus der Stadt, da er befürchtet, dass die Lennisters nicht solche Ehre und Respekt besitzen.[7]

Robert stirbt und Joffrey besteigt den Thron. Cersei zerreißt den Brief, in dem Robert Eddard als Beschützer des Reiches ausruft, dabei beschuldigt Eddard Joffrey, dass er kein Recht auf den Eisernen Thron hat und befiehlt der Stadtwache, Joffrey und seine Mutter festzunehmen. Doch entgegen aller Erwartungen wechselt die
EddardBaelish

Eddard wird von Kleinfinger bedroht.

Stadtwache die Seiten und tötet Eddards Männer. Kleinfinger hält ein Messer an Eddards Kehle und verrät ihm, dass er ihn gewarnt hatte ihm nicht zu vertrauen.[7] Eddard wird in den Gefängnissen des Roten Bergfrieds gefangen gehalten, wo er von Varys, verkleidet als Wärter, besucht wird. Varys sagt ihm, dass Eddard Cersei nie hätte erzählen dürfen, dass er die Wahrheit kennt. Hinzu erzählt er ihm,
EddardGefängnis

Eddard im Gefängnis unter dem Roten Bergfried.

dass seine Gnade daran Schuld trägt, dass Robert starb, auch, dass seine Frau Tyrion Lennister nicht länger gefangen hält. Darauf fragt Eddard, ob er getötet wird und Varys antwortet "Nicht heute.".[8] Varys kehrt erneut zu Eddard zurück, um ihm zu raten, dass er Joffrey anerkennen und um Exil bei der Nachtwache anfragen soll. Eddard lehnt erneut ab, bis Varys ihm erzählt, dass die Lennisters Sansa und Arya (wobei Arya bereits geflüchtet ist) haben. Er fügt hinzu, dass sie ihn lebend brauchen, um seinen Sohn Robb, welcher bereits eine Armee ausgehoben hat und sich bereits in den Flusslanden befindet, aufzuhalten.[9]
EddardHinrichtung

Eddard wird von Ser Ilyn Payne hingerichtet.

Eddard erkennt Joffrey als rechtmäßigen König an, wobei er aber lügt. Joffrey übergeht den Rat seiner Mutter, Eddard zur Nachtwache zu schicken und ordnet seine unerwartete Exekution an. Bevor er stirbt, bemerkt Eddard Yoren und Arya und ist noch in der Lage, Yoren ein Signal zu Arya zu geben, bevor er geköpft wird. Sehr zu Sansas, Cerseis und des Rates Missgunst, doch die Menge jubelt. Yoren ist es gelungen, Arya aus der Stadt zu schmuggeln.[9]

Eddards Kopf wird auf einem Speer über dem Gang der Verräter aufgespießt. Joffrey bedrängt Sansa zu dem Kopf aufzublicken, genauso wie zu jenen Köpfen derer, die auch in Sansas Haushalt dienten. Sie kann die Fassung bewahren, was Joffrey in seiner Freude zurückhält, da er erwartet hatte, dass Sansa aufgebracht wird. Eddards Tod ruft in der Verwirrung und Zerstörung den Krieg der fünf Könige aus.[10]

Erscheinen Bearbeiten

Staffel 1 - Erschienen in:
Der Winter naht Der Königsweg Lord Schnee Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes Der Wolf und der Löwe
Eine goldene Krone Gewinn oder stirb Das spitze Ende Baelor Feuer und Blut *

* Nur Körper und Kopf; im Abspann genannt.

Staffel 3 - Erschienen in:
Valar Dohaeris Dunkle Schwingen, Dunkle Worte * Der Weg der Züchtigung Und jetzt ist seine Wache zu Ende Vom Feuer geküsst
Der Aufstieg Der Bär und die Jungfrau Hehr Die Zweitgeborenen Der Regen von Castamaer Mhysa

* Eddards Stimme in Brans Vision (Aufnahme aus "Der Winter naht"); nicht im Abspann genannt.

Staffel 4 - Erschienen in:
Zwei Schwerter Der Löwe und die Rose * Sprengerin der Ketten Eidwahrer Der Erste seines Namens
Die Gesetze von Göttern und Menschen Die Spottdrossel Der Berg und die Viper Die Wächter auf der Mauer Die Kinder

* Rückblenden in Brans Vision (Aufnahmen aus der ersten Staffel); nicht im Abspann genannt.

In den Büchern Bearbeiten

In den Büchern gibt es so gut wie gar keine Unterschiede, was Eddard Stark betrifft.

Galerie Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 "Der Winter naht"
  2. 2,0 2,1 2,2 "Der Königsweg"
  3. 3,0 3,1 "Lord Schnee"
  4. "Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes"
  5. 5,0 5,1 "Der Wolf und der Löwe"
  6. 6,0 6,1 "Eine goldene Krone"
  7. 7,0 7,1 7,2 "Gewinn oder stirb"
  8. "Das spitze Ende"
  9. 9,0 9,1 "Baelor"
  10. "Feuer und Blut"

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Eddard Stark

  • Jon Schnee `s Mutter

    14 Nachrichten
    • Auch Du darfst Dich DER WAHRHEIT™©® nicht verschließen. ^^
    • Wir sind hier nicht im Assassin's Creed Wiki. :D Ich glaub und akzeptiere es, wenn es GRRM geschrieben hat. :-D
  • Ned Stark

    2 Nachrichten
    • Hallo, ich habe eine Frage zu den Auftritten von Eddard Stark.  Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass man Ned Stark in Staffel 3 ode…
    • Stimmt. Wird ergänzt. 3.02 Dunkle Schwingen, Dunkle Worte >>>> Brans Vision mit Eddards Stimme im Hintergrund (engl.) 4.02 Der Löwe und die R…

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki