FANDOM


Erzmaester Ebros (im Original: Ebrose) ist ein Nebencharakter der siebten Staffel von Game of Thrones. Er ist ein Erzmaester der Zitadelle von Altsass. Er wird von Jim Broadbent verkörpert und tritt erstmals in der ersten Episode der siebten Staffel auf.

In der Serie

Staffel 7

Ebros nimmt, mit Hilfe von Samwell Tarly, die Organe eines toten Maesters aus. Samwell bittet um Einlass in den abgesperrten Bereich der Zitadelle, um dort nach einem Mittel gegen die Weißen Wanderer zu suchen, dies wird jedoch von Ebros abgelehnt. Ebros glaubt Samwell mit seinen Aussagen über die Weißen Wanderer, jedoch meint er, dass die Mauer bisher jeden Winter überstanden hat und dass dies nun auch wieder der Fall sein wird.[1]

Gemeinsam mit Sam untersucht Ebros Jorah Mormont, der an Grauschuppen erkrankt ist. Ebros macht ihm keine Hoffnung und erlaubt ihm noch einen Tag in der Zitadelle zu bleiben. Sam versucht ihn umzustimmen und weist auf Erzmaester Pylos Buch über seltene Krankheiten hin, doch Ebros berichtet ihm, dass das darin beschriebene Verfahren mittlerweile aufgrund der Gefährlichkeit verboten wurde und es nichts gibt, das sie noch tun können. Er ist mehr daran interessiert, seine "Chroniken der Kriege im Anschluss an den Tod von Robert I." zu schreiben.[2]

Bei seiner nächsten Untersuchung von Jorah stellt Ebros überrascht fest, dass dieser völlig geheilt ist und die Schuppen sich auch nicht weiter ausbreiten. Er weiß sofort, dass Sam entgegen seines Verbotes die Behandlung ausgeführt hat, auch wenn Jorah behauptet die Ruhe und das Klima seien Verantwortlich. Er bestellt Sam für den Abend zu sich. Dort stellt er Sam zur Rede und ist verwundert, dass die Behandlung funktioniert hat und ist erstaunt, dass Sam sich einfach nur an Pylos Anweisungen gehalten hat. Er ist nicht wütend auf Sam und sagt dieser solle Stolz darauf sein, Jorahs Leben gerettet zu haben. Allerdings bestraft er Sam doch indem er ihn dazu zwingt einen riesigen Stapel alter Manuskripte neu abzuschreiben.[3]

Die Erzmaester, darunter auch Ebros unterhalten sich über einen Brief, den sie von Maester Wolkan aus Winterfell erhalten haben. Er warnt vor der kommenden Bedrohung, da Bran durch die Augen der Raben die Armee der Untoten gesehen hat. Die Erzmaester machen sich darüber lustig. Samwell Tarly versucht sie davon zu überzeugen, dass sie Raben entsenden, damit der Norden Unterstützung im Kampf gegen die Untoten erhält. Die Erzmaester halten dies aber für einen Trick der Drachenkönigin, um ihre Städte ungeschützt zu lassen. Erzmaester Ebros bietet an, dass sie Maester Wolkan darum bitten, die Sache näher zu erläutern. Als Sam wütend den Raum verlässt, fragt einer der Erzmaester ob Sam der Sohn von Randyll Tarly ist der kürzlich mit Sams Bruder lebendig verbrannt wurde. Ebros bejaht dies und gibt an es noch nicht über sich gebracht zu haben Sam davon zu erzählen.[4]

Auftritte

Staffel 7 - Auftritte
Drachenstein Sturmtochter Die Gerechtigkeit der Königin Kriegsbeute
Ostwacht Jenseits der Mauer Episode 7

In den Büchern

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki