Wikia

Game of Thrones Wiki

Drachenstein

Diskussion0
681Seiten in
diesem Wiki
Drachenstein
DrachensteinFestung1
Lage:
Art:
Festung
Herrscher:
Religion:
Glaube an den Herrn des Lichts
Alter:
Mehr als 500 Jahre
Gründer:
Freistaat Valyria

Die Festung Drachenstein befindet sich auf der gleichnamigen Insel in der Schwarzwasserbucht, an der Ostküste von Westeros, nahe Königsmund. Es war der Stammsitz des Hauses Targaryen und ist die aktuelle Hochburg des Hauses Baratheon von Drachenstein, das Anspruch auf den Eisernen Thron erhebt.

König Robert Baratheon übergab die Festung nach seinen Sieg über die Targaryen an seinen Bruder Stannis. Ihre Bauweise ist einzigartig in Westeros und entstand mit Hilfe modernster valyrischer Steinmetzarbeiten, deren Geheimnisse längst verloren gegangen sind. Es dominieren exotische Drachenmotive, die in Reliefs und Statuen verewigt wurden. Zudem befindet sich in der Burg die Kammer mit dem Bemalten Tisch.

Durch seine strategisch wichtige und isolierte Lage, sowie den starken Verteidigungsanlagen, ist Drachenstein so gut wie unneinehmbar und eignet sich deshalb hervorragend als Rückzugsort und Zuflucht - wie einst für die Targaryen und jetzt für König Stannis Baratheon.

GeografieBearbeiten

DrachensteinKarte1
Drachenstein in Westeros.
HideAndSeekHinzugefügt von HideAndSeek

Drachenstein ist eine Vulkaninsel in der Meerenge. Sie liegt an der Ostküste von Westeros, direkt am Zugang zur Schwarzwasserbucht, dem Seeweg nach Königsmund. Auf der Insel befindet sich die gleichnamige Burg Drachenstein, das ehemalige Bollwerk des Hauses Targaryen und heutiger Sitz von König Stannis Baratheon, einem Anwärter auf den Eisernen Thron.

Auf der Insel wurden große Mengen Drachenglas gefunden, das aber weder besonders wertvoll noch nützlich ist. Es ist zu spröde, um es als Waffe zu verarbeiten und zu scharf für Baumaterial. Ansonsten ist der einzige Vorteil der Insel, die mit seinem Besitz verbunden ist, die strategische Lage an der Schwarzwasserbucht und nähe zu Königsmund.

GeschichteBearbeiten

Die Burg Drachenstein wurde 500 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones als westlichster Außenposten des valyrischen Freistaates vom Haus Targaryen erbaut, das zu dieser Zeit ein Herrscherhaus von mittelmäßiger Bedeutung innerhalb der Hierarchie Valyrias war. Nachdem Valyria durch eine Naturkatastrophe unterging, versank das gesamte Herrschaftsgebiet in Krieg und Chaos, mit Ausnahme von Drachenstein. Viele Überlebende des Untergangs des alten Valyria zogen sich auf diese Insel zurück, darunter die Targaryens. Diese waren vom Untergang nicht betroffen, da Daenerys Targaryen , eine Vorfahrin des späteren Herrscherhauses, den Untergang Valyrias in einer Vision vorhergesehen haben soll und ihren Vater Aenar  daraufhin überzeugte, sich auf die Burg Drachenstein zurückzuziehen. Ein Jahrhundert nach dem Untergang Valyrias ging Aegon I. Targaryen dazu über, von Drachenstein ausgehend die Sieben Königslande zu erobern.

Nach der Schlacht am Trident und vor der Plünderung von Königsmund wurden die schwangere Königin Rhaella Targaryen und Prinz Viserys auf der Insel in Sicherheit gebracht. Während einer stürmischen Nacht brachte Königin Rhaella ihre Tochter Daenerys zur Welt und starb bei ihrer Geburt. Nach dem Fall von Königsmund und Roberts Thronbesteigung befahl er seinem Bruder Stannis, sich um den Rest der königlichen Familie und deren Gefolgsleute zu kümmern.

Allerdings konnten Viserys und Daenerys vorher durch Loyalisten über die Meerenge geschmuggelt werden und fanden Zuflucht in den Freien Städten. Wütend über Stannis Versagen, nahm ihm Robert Sturmkap und übergab es an ihren jüngsten Bruder Renly. Stannis erhielt Drachenstein, um es von den verbliebenen Targaryen Anhängern zu säubern. In späteren Jahren scherzte Robert über Stannis, dass es eigentlich eine Ehre sei, Drachenstein zu besitzen, das es traditionell Sitz der Targaryen Thronfolger war, eine weitere Demütiging für den humorlosen Stannis.

Drachenstein war nicht nur Ausgangspunkt der Targaryen-Herrschaft in Westeros, sondern etablierte sich auch als erste Kultstätte des Herrn des Lichts in Westeros. Die rote Priesterin Melisandre begab sich nach Drachenstein, da eine alte Prophezeihung aus Asshai besagt, dass ein Auserwählter des roten Gottes auf Drachenstein erscheinen wird. Melisandre hält Stannis Baratheon für diesen Auserwählten und konnte ihn zum Glauben an den roten Gott bekehren.

Staffel 1Bearbeiten

Von Königsmund aus schickte Lord Eddard Stark einen Boten nach Drachenstein, der Stannis persönlich einen Brief überbringen sollte, darin klärte ihn Eddard über den Inzest zwischen Cersei und Jaime Lennister auf und seinen rechtmäßigen Anspruch als Erbe des sterbenden König Roberts.

Staffel 2Bearbeiten

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki