Wikia

Game of Thrones Wiki

Die ersten Menschen

Diskussion0
739Seiten in
diesem Wiki
Erstemenschen1

Die Ankunft der ersten Menschen in Westeros.

Die ersten Menschen sind die ersten menschlichen Bewohner von Westeros. Vor der Ankunft der Andalen waren die ersten Menschen für tausende Jahre die Herrscher des Kontinents. Heute findet man das Blut der ersten Menschen hauptsächlich in den Adern der Nordmänner, da die ersten Menschen nördlich der Eng fast die einzigen in Westeros waren, welche die Invasion der Andalen zurück schlagen konnten.

GeschichteBearbeiten

AnfängeBearbeiten

Die Geschichte der ersten Menschen in Westeros beginnt vor ca. 12.000 Jahren, als die ersten von ihnen via Landbrücke von Essos ins heutige Dorne kamen und sich niederließen. Damals wurde der Kontinent von den Kindern des Waldes beherrscht, mit welchen die ersten Menschen in einen Krieg gerieten. Zwar besaßen die Kinder des Waldes magische Kräfte, mit welchen sie u.a. auch die Landbrücke zwischen den Kontinenten zerstörten, jedoch waren sie den Menschen zahlenmäßig weit unterlegen. Nach einiger Zeit des Blutvergießens ohne klaren Sieger, wurde zwischen beiden Parteien ein Pakt ausgehandelt. Dieser legte die friedliche Koexistenz fest und sollte bis heute nicht gebrochen werden. Es wird vermutet, dass dieser Pakt auf der Insel der Gesichter, in den Flusslanden, nahe des heutigen Harrenhal, unterzeichnet wurde.

Die Lange NachtBearbeiten

Beide Völker, sowohl die ersten Menschen als auch die Kinder des Waldes, lebten tausende Jahre in Frieden. Doch dann kam die „Lange Nacht“ und die Weißen Wanderer fielen über Westeros her. Mit Mühe und Not gelang es ihnen, die Invasion der mysteriösen Wesen aus dem hohen Norden zurück zu schlagen. Danach war man sich einig, etwas gegen die drohenden Gefahren aus dem Norden unternehmen zu müssen. Um die Reiche zu schützen, baute Bran der Erbauer mit Hilfe von Riesen und der Magie der Kinder des Waldes die legendäre Mauer. Danach gründete Bran die mächtige Burg Winterfell und wurde zum ersten König des Nordens.

Die Invasion der AndalenBearbeiten

Nach der Landung der Andalen an der Ostküste Westeros, in der Nähe des Grünen Tals, überrannten sie in einem Zeitraum von ca. 1.000 Jahren fast den kompletten Kontinent. Lediglich der Norden konnte der Invasion standhalten und die Angreifer mehrfach abwehren. Ein Großteil der heutigen Bevölkerung von Westeros hat daher heute andalische Vorfahren. Große Häuser, wie das der Lennisters haben, wenn überhaupt, nur zu einem kleinen Teil das Blut der ersten Menschen. Im Norden hingegen findet man noch viele Häuser mit Blut der ersten Menschen in den Adern.

Siehe auch Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki