Fandom

Game of Thrones Wiki

Die Herren von Winterfell

1.458Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Herren von Winterfell ist der deutsche Titel der ersten Hälfte, des ersten Bandes der Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin. Die englischsprachige Originalfassung trägt den Namen "A Game of Thrones" und wurde vom Blanvalet Verlag für den deutschsprachigen Raum in zwei Taschenbuchausgaben aufgeteilt:

InhaltBearbeiten

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, lebt mit seiner Familie im kalten Norden des Königreichs Westeros, und er weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon stirbt, soll Eddard an dessen Stelle treten. Für die Zeit, die er am Königshof zubringen muss, überträgt Eddard die Herrschaft über Winterfell an seinen Erben Robb – während sich sein Bastardsohn Jon den Kriegern der Nachtwache anschließt. Doch Robert Baratheon ist nicht mehr der starke Herrscher, de er einst war, und um den Eisernen Thron scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich plötzlich von mächtigen Feinden umzingelt und muss hilflos zusehen, wie seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des gesamten Reiches Westeros steht auf dem Spiel…

HandlungBearbeiten

PrologBearbeiten

Der Prolog der Erzählung stellt die Ländereien jenseits der Mauer vor. Die Mauer ist eine uralte, über 200 Meter hohe Grenze aus Stein und Eis. Sie wird von den Männern der Nachtwache bewacht. In den wilden Gebieten nördlich der Mauer trifft eine kleine Patrouille von Rangern der Nachtwache auf die furchteinflößenden Anderen, die durch Stahl nicht getötet werden können; bis auf einen werden alle getötet.

Die Sieben KönigslandeBearbeiten

Winterfell im Norden von Westeros ist der Sitz der Starks, eines der großen Häuser der Sieben Königreiche. Lord Eddard „Ned“ Stark exekutiert einen Deserteur der Nachtwache, welche die Grenze im Norden des Reiches schützt, in Anwesenheit seiner drei ältesten Söhne Jon, Robb und Brandon. Bei der Rückkehr nach Winterfell entdecken sie sechs junge Schattenwölfe, die auch das Wappentier des Hauses Stark sind. Die Welpen werden den sechs Kindern der Starks anvertraut. König Robert Baratheon besucht in Begleitung der Königin Cersei und des Hofstaates Eddard in Winterfell. König Robert bittet seinen alten Freund Eddard, die rechte Hand des Königs zu werden, da er Eddard vertraut. Widerwillig sagt Eddard zu. Er verspricht seiner Frau, Lady Catelyn Stark, Nachforschungen bezüglich des Ablebens seines Vorgängers, Lord Jon Arryn, der wie ein Vater für Eddard gewesen ist, anzustellen. Es gibt Vermutungen, dass dieser einer politischen Intrige der Königin Cersei und ihrer mächtigen Familie, dem Haus Lennister, zum Opfer gefallen sein könnte. Obwohl Catelyn ihn anfleht zu bleiben, willigt Eddard ein und seine beiden Töchter Sansa und Arya sollen ihn in die Hauptstadt begleiten. Die elfjährige Sansa wird mit Joffrey, dem ältesten Sohn König Roberts, verlobt.

Bevor die Starks in den Süden aufbrechen, wird Eddards Sohn Brandon, genannt Bran, schwer verletzt. Er wurde beim Klettern zufällig Augenzeuge der inzestuösen Beziehung zwischen Cersei und ihrem Zwillingsbruder Jaime Lennister, einem Ritter der Königsgarde, und wurde von Jaime in die Tiefe gestürzt. Bran fällt ins Koma und ist querschnittsgelähmt. Eddard bricht mit Robert zusammen nach der Hauptstadt Königsmund auf. Während Catelyn an Brandons Krankenbett wacht, versucht ein Attentäter ihn mit einem Dolch zu ermorden. Sein Schattenwolf Sommer rettet Bran das Leben, indem er den Attentäter tötet. Als er erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern, hat aber plötzlich seltsame, visionäre Träume. Durch den Dolch des Angreifers erkennt Catelyn, dass der Anschlag von den Lennisters geplant gewesen sein muss und dass Eddard in Königsmund in ernster Gefahr schwebt. Sie begibt sich selbst auf den Weg zur Hauptstadt, um ihn zu warnen. Zurück in Winterfell bleiben der älteste Sohn Robb, der nun der Herrscher von Winterfell ist, sowie Bran und der kleine Rickon.

Arya, die von Jon als Abschiedsgeschenk ein Schwert namens Nadel geschenkt bekam, erhält in Königsmund geheimen Waffenunterricht von einem Schwertmeister aus Braavos. Vor der Reise entdeckt Joffrey, wie Arya mit einem Metzgersjungen und Holzstecken den Schwertkampf übt und will sie demütigen. Aryas halbzahmer Schattenwolf schreitet ein, als der Thronfolger Arya verletzten will, und beißt ihm in den Arm. Weil Sansa, geblendet von dem naiven Gedanken eine große, treue Königin zu werden, ihre Schwester verleugnet, wird Arya alle Schuld zugesprochen. Ihr Schattenwolf soll als gefährliche Bestie hingerichtet werden. Da Arya diesen jedoch in weiser Voraussicht verjagt hatte, wird stattdessen Sansas Schattenwolf Lady enthauptet.

In Königsmund beginnt Ned Forschungen über den Tod seines Mentors Jon Arryn anzustellen und erschließt bald, dass dieser die Kinder Cerseis als Bastarde entlarvt hätte. Weil Ned dieses Geheimnis nun kennt, setzt Cersei alles daran, den Lord von Winterfell zu eliminieren. Auch mit dem König kommt es zu Meinungsverschiedenheiten, da Ned dagegen ist, Daenerys, die potentiell Ansprüche auf den Thron hat, zu töten, nur weil diese schwanger ist.

In Königsmund trifft Catelyn auf Petyr Baelish, genannt Kleinfinger, einen Verehrer aus Jugendtagen. Dieser sagt Catelyn, dass der Dolch angeblich Tyrion Lennister, dem jüngsten der drei Lennister-Geschwister, gehört. Kleinfingerarrangiert ein geheimes Treffen zwischen Catelyn und Eddard. Auf der Rückreise nach Winterfell begegnet sie zufällig Tyrion Lennister und nimmt ihn gefangen. Sie ändert ihr Reiseziel und begibt sich zur Eyrie. Auf ihrem Wird wird Lady Catelyns Gefolge angegriffen und Tyrion rettet ihr das Leben. Daraufhin zollt sie ihm widerwillig Respekt und behandelt ihn weniger wie einen Gefangenen. Schließlich gelangen sie nach Hohenehr, wo ihre Schwester Lady Lysa Arryn, die Witwe von Lord Arryn, über das Tal von Arryn herrscht. Lysa macht die Lennisters für den Tod ihres Mannes verantwortlich und möchte Tyrion gern hinrichten lassen. Tyrion fordert jedoch einen Gerichtskampf und kommt durch den Sieg des Söldners Bronn frei, der sich offenbar einiges vom legendären Gold der Lennisters zu erhoffen scheint und auf dem Weg mit Tyrion sympathisiert hatte.

König Robert empfindet für seine Ehefrau Cersei keine Zuneigung, sondern trauert vor allem seiner Liebe Lyanna Stark nach, der Schwester Eddards, die 15 Jahre zuvor von Prinz Rhaegar Targaryen angeblich entführt und geschändet wurde, letzteres nimmt aber nur Robert an. Dies war einer der Auslöser für den damaligen Bürgerkrieg, der mit dem Sturz des Hauses Targaryen endete, das Westeros fast 300 Jahre regiert hatte. Robert, der die überlebenden Targaryens am liebsten ebenfalls töten will, wobei er in Streit mit Eddard gerät, der ein geplantes Attentat auf Daenerys scharf verurteilt, vergnügt sich nun vor allem mit anderen Frauen und Alkohol. Er hat kein großes Interesse am Regieren des Landes und überlässt diese Aufgabe Eddard Stark, der sich mit Intrigen am Hof konfrontiert sieht, denen er als stets auf seine Ehre bedachter Lord nicht gewachsen ist.

Jenseits der MeerengeBearbeiten

Jenseits des Meeres, abseits der Sieben Königslande von Westeros, in der freien Stadt Pentos auf dem Kontinent Essos, lebt Viserys Targaryen mit seiner dreizehn Jahre alten Schwester Daenerys Targaryen im Exil. Beide sind die letzten bekannten Nachkommen des „verrückten Königs“ Aerys II. Targaryen, der von Robert Baratheon 14 Jahre zuvor gestürzt worden ist. Der brutale, ungeduldige Viserys arrangiert mit Hilfe des einflussreichen Illyrio Mopatis die Hochzeit seiner Schwester mit Khal Drogo, einem mächtigen Anführer der nomadischen und sehr kriegerischen Dothraki. Dieser soll Viserys mit seiner Reiterarmee den Eisernen Thron von Westeros zurückerobern. Als Hochzeitsgeschenk erhält Daenerys unter anderem drei versteinerte Dracheneier, wobei klar ist, dass diese lediglich schön anzusehen sind, Drachen aber schon vor langem ausstarben. Ein Ritter aus Westeros, Ser Jorah Mormont, schließt sich ihnen an. Durch Jorah, der einst wegen Ned Starks ins Exil ging, erhält der Meister der Flüsterer, Varys, Informationen über die Targaryens. Doch Jorah wird ihr engster Berater, der sie zu lieben beginnt. Nach einigen Demütigungen lernt sich Daenerys zurechtzufinden und entwickelt Stärke und Führungsqualität. Zwischen ihr und ihrem Ehemann entsteht langsam Liebe und Vertrauen und sie empfängt ein Kind.

Siehe auchBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki