Fandom

Game of Thrones Wiki

Die Gnade der Mutter (Episode)

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Die Gnade der Mutter" (im Original: "Mother's Mercy") ist die zehnte und letzte Folge der fünften Staffel von Game of Thrones und die fünfzigste der gesamten Serie. Die Regie dieser Folge übernahm David Nutter.

ZusammenfassungBearbeiten

Stannis Baratheon (Stephen Dillane) marschiert. Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) ist von Fremden umgeben. Die tief gefallene Königinmutter Cersei Lennister (Lena Headey) sucht Vergebung. Jon Schnee (Kit Harington), Kommandant der Nachtwache, wird in Frage gestellt.[1]

HandlungBearbeiten

Vor WinterfellBearbeiten

Als der Schnee zu schmelzen beginnt, glauben Stannis Baratheon und Melisandre, dass nun der richtige Zeitpunkt für einem Angriff gekommen ist. Jedoch kippt die Stimmung, als sie erfahren, dass die Hälfte der Männer nachts mit den Pferden desertiert ist. Melisandre verliert ihr zuversichtliches Lächeln. Kurz darauf wird Stannis zur Leiche seiner Frau Selyse gebracht, die sich an einem Baum erhängt hat und befiehlt, sie herunterzuschneiden. Daraufhin teilt ihm einer seiner Männer mit, dass Melissandre das Lager verlassen hat.

Podrick Payn sieht Stannis‘ Armee, die auf Winterfell zumarschiert, und unterrichtet Brienne von Tarth darüber. Brienne beobachtet noch einen Moment lang den zerstörten Turm, wo sie Sansas Signal erwartet, bevor sie geht. Nur Sekunden nach ihrem Aufbruch entzündet Sansa eine Kerze im Turm.

Stannis marschiert mit dem Rest seiner Armee gen Winterfell, wo er bereits von Ramsay Bolton erwartet wird. Ramsays Armee ist Stannis‘ zahlenmäßig weit überlegen und kesselt diese ein. Stannis verliert die Schlacht um Winterfell und wird verwundet. In einem Wald in der Nähe der Lichtung wird er von Brienne gestellt. Er gesteht, für Renly Baratheons Tod verantwortlich zu sein. Brienne verurteilt ihn zu Tode und vollstreckt das Urteil mit ihrem Schwert.

Auf dem Weg zurück in ihr Zimmer wird Sansa von Myranda und Theon aufgehalten. Myranda zielt mit Pfeil und Bogen auf Sansa und droht ihr, sie zu verstümmeln. Gerade, als sie einen Pfeil auf Sansa abschießen will, stößt Theon Myranda zur Seite und wirft sie über die Brüstung in die Tiefe. Er und Sansa hören Ramsays Männer zurückkommen. Sie laufen Hand in Hand zur Außenmauer und springen gemeinsam hinab.

In BraavosBearbeiten

Ser Meryn Trant hat sich im Bordell drei junge Mädchen ausgesucht, die er mit einem Stock schlägt. Die ersten beiden Mädchen schreien, doch die dritte gibt keinen Laut von sich. Dies scheint ihm zu gefallen, und er schickt die beiden anderen hinaus. Das Mädchen entpuppt sich als Arya Stark und sticht ihm die Augen aus. Sie offenbart ihm ihre Identität und erinnert ihn an ihren Tanzmeister Syrio Forel, bevor sie ihm die Kehle aufschlitzt.

Als Arya wieder in das Haus von Schwarz und Weiß zurückkehrt und das Gesicht des Mädchens zurückbringt, das sie für ihre falsche Identität gebraucht hatte, wird sie von Jaqen H'ghar und der Heimatlosen erwartet. Jaqen macht ihr klar, dass heute nicht der Tag gewesen sei, Meryn Trant zu töten. Die Heimatlose packt Arya, und Jaquen scheint ihr ein Gift einflößen zu wollen, nimmt es aber selbst zu sich und stirbt. Arya, die um den Tod ihres Freundes bestürzt ist, weint um ihn, als sich die Heimatlose mit Jaqens Gesicht hinter ihr sich zeigt und ihr erklärt, dass dieser verstorbene Körper ein Niemand war. Arya nimmt nacheinander verschiedene Gesichter vom Toten ab, bis sie letztendlich ihr eigenes erkennt. Danach erblindet sie und ihre Augen werden weiß.

In EssosBearbeiten

Da von Daenerys Targaryen jede Spur fehlt, müssen Tyrion Lennister, Jorah Mormont und Daario Naharis nun neue Pläne schmieden, um mit dem Bürgerkrieg in Meereen umzugehen. Sie beschließen, dass Jorahs und Daario sich auf die Suche nach Daenerys machen, während Tyrion mit Missandei und Grauer Wurm Meereen halten soll. Als die beiden Männer aufbrechen, um ihre Königin zu suchen, taucht Varys in Meereen auf.

Daenerys befindet sich weit von Meereen entfernt, und Drogon ist zu schwach, um sie wieder zurück zu bringen. Sie macht sich auf den Weg, um Nahrung zu suchen, und wird von einer Horde Dothraki überrascht. Aus Furcht vor ihnen entfernt sie schnell ihren Ring vom Finger und lässt ihn ins Gras fallen.

In DorneBearbeiten

Jaime Lennister, Bronn, Myrcella Baratheon und Trystan Martell machen sich auf den weiten Weg nach Königsmund. Zur Verabschiedung küsst Ellaria Sand Myrcella auf den Mund. Während der Fahrt mit dem Schiff will Jaime Myrcella gestehen, dass er ihr Vater ist, doch sie offenbart ihm, dass sie dies längst weiß und stolz darauf ist, ihn zum Vater zu haben. Plötzlich bekommt Myrcella Nasenbluten und bricht zusammen. Ellaria nimmt derweil an der Bucht von Dorne das Gegengift ein.

In KönigsmundBearbeiten

Cerseis Gang.jpg

Cersei vor ihrem Gang durch Königsmund.

Septa Unella tritt wieder in Cerseis Zelle ein und fordert sie, wie die Male davor, auf, zu gestehen. Schließlich gibt Cersei auf und möchte vor dem Hohen Spatz ihre Taten gestehen. Sie gesteht den Liebesakt mit Ser Lancel Lennister, bestreitet aber die Beziehung zu Jaime Lennister und behauptet, dies seien Lügen von Stannis gewesen. Sie bittet den Hohen Spatz, in den Roten Bergfried zurückkehren zu dürfen, um Tommen Baratheon beiseite zu stehen. Dies wird ihr gewährt, doch zuvor soll sie ihre Buße antreten. Ihre Haare werden kurz geschoren, bevor sie vor die Große Septe von Baelor gebracht wird, wo bereits eine große Menschenmenge wartet. Cersei wird entkleidet und muss nackt den Weg zur Festung gehen. Sie bahnt sich den Weg durch die wütende Menge der Menschen, die sie wüst beschimpfen und mit Abfällen bewerfen. Hinter dem Tor der Festung wird sie von Kevan Lennister, Qyburn und Pycelle in Empfang genommen. Im Innenhof stellt Qyburn Cersei das neueste Mitglied der Königsgarde vor - Ser Robert Kraft. Dieser habe einen Eid abgelegt, so Qyburn, nicht zu sprechen, ehe nicht alle Feinde Cerseis besiegt seien.

An der MauerBearbeiten

Jon Schnee erzählt Samwell Tarly, was in Hartheim geschehen ist, und hofft, dass die Weißen Wanderer auch ohne Drachenglas und valyrischen Stahl aufzuhalten sind. Sam bittet darum, mit Goldy und ihrem Sohn in die Zitadelle von Altsass reisen zu dürfen, um sich dort zum Maester ausbilden zu lassen. Jon willigt ein.

Er wird von Davos Seewert konfrontiert, der fordert, dass die Wildlinge sich Stannis beugen, um mit ihm auf Winterfell zu kämpfen. Beide sind schockiert, als die sprachlose Melisandre zurückkehrt und die traurige Nachricht vom Tod Stannis' und seiner Familie überbringt.

Gotep10 jon 3341448b.jpg

Jon Schnee ist tot

In der Nacht darauf stürmt Olly in Jons Kammer und behauptet, einer der Wildlinge wüsste, wo sich Jons Onkel Benjen Stark aufhält. Jon eilt in den Hof der Schwarzen Festung, wo bereits mehrere Männer der Nachtwache, unter ihnen Ser Allisar ThornOthell Yarwyck und Bowen Marsh, auf ihn warten und in einem Halbkreis vor dem Burgtor stehen. Jon gelangt in den Zirkel und entdeckt ein Kreuz, auf dem das Wort "Verräter" steht. Als er sich zum Gehen wendet, wird er von Thorn und mehreren weiteren Krähen mit den Worten "für die Wache" niedergestochen. Olly sticht ihm in die Brust und tötet Schnee letztendlich. Die Nachtwache lässt Jon im Schnee liegen, während das Blut den Schnee rot färbt.

AuftritteBearbeiten

Erste AuftritteBearbeiten

TodeBearbeiten

ProduktionBearbeiten

CharaktereBearbeiten

Hauptdarsteller

Nebendarsteller


AnmerkungenBearbeiten

  • Der Titel der Episode stammt von der Mutter, einer Göttin, die es im andalischen Glauben der Sieben gibt und dort den Aspekt der Gnade repräsentiert.
  • Dies ist der zweite Episodentitel, der "Mutter" enthält. "Mhysa", der Name des Finales der dritten Staffel, bedeutet in der Sprache der Ghiscari ebenfalls Mutter.
  • Cerseis nackter Körper wurde für den Gang der Schande von einem Körperdouble dargestellt und teilweise durch CGI mit Lena Headeys Kopf versehen, da Headey zum Zeitpunkte des Drehs schwanger war.[2] Die Szene war schon vor den eigentlichen Dreharbeiten eine der kontroversesten Szenen für die Behörden von Dubrovnik, wo diese gedreht wurde.

Unterschiede zwischen Buch und SerieBearbeiten

  • Stannis Ableben findet in den Romanen bislang nicht offiziell statt und er trifft auch nicht auf Brienne von Tarth. Jon erhält lediglich einen Brief von Ramsay Bolton, in dem dieser behauptet, Stannis getötet und seine Armee vor Winterfell besiegt zu haben. Selyses Selbstmord kam in den Büchern bislang auch noch nicht vor, könnte allerdings noch passieren, da die Produzenten der Serie bestätigt haben, dass Martin die Opferung Sharin Baratheons in der Vorlage zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen hat.
  • Myrcella wurde in den bis zum Ende der Staffel veröffentlichten Romanen nicht ermordet und zu keinem Zeitpunkt von Ellaria Sand und den Sandschlangen verfolgt.
  • In den Romanen wird Cersei vor ihrem Gang der Schande durch Königsmund am ganzen Körper kahl geschoren. In der Serie wird ihr lediglich das Haupthaar stark gekürzt und zumindest ihre Schambehaarung kann bei einer Einstellung in der Szene ebenfalls noch deutlich gesehen werden.
  • Sam geht nicht freiwillig nach Altsass, da er Angst hat seinem Vater wieder zu begegnen. Er nimmt jedoch Goldy, den Sohn von Manke Rayder und Maester Aemon mit. Jon lässt den Sohn von Goldy und der von Manke vertauschen, damit Melisandre den Jungen nicht dafür missbraucht, um ein weiteres, königliches Opfer ihrem Gott zu bringen.
  • Arya Stark tötet nicht Ser Meryn Trant, sondern Dareon, ein desertiertes Mitglied der Nachtwache, wofür sie ihr Augenlicht verliert. In den Büchern bekommt sie es nach einiger Zeit wieder zurück, als sie gelernt hat ihre anderen Sinne zu schärfen.
  • Barristan Selmy regiert Meereen und nicht Tyrion. Dieser befindet sich zusammen mit Jorah Mormont bei den Zweitgeborenen. Auch Daario kann sich nicht auf die Suche nach Daenerys begeben, da er in Yunkai gefangen gehalten wird.
  • Varys bleibt in Königsmund und geht nicht nach Meereen. Hierbei tötet er Kevan Lennister, um zu verhindern, das dieser die Spannungen zwischen den Tyrells und den Lennistern sich lösen.
  • Daenerys befindet sich zwar in den Händen des Khalasars, doch sie wird von Drogon begleitet und hat gelernt auf ihm zu reiten.
  • Theon Graufreud springt nicht mit Sansa Stark, sondern mit Jeyne Pool von Winterfells Mauern in den Schnee davor, da Sansa sich nicht in der Gewalt der Boltons befindet. Ramsay erklärt Jon daraufhin den Krieg, da er glaubt, dass sich Jeyne in den Fängen von Jon befinden würde. Theon und Jeyene befinden sich dabei mit Hilfe von Manke Rayder bei Stannis und der von ihr gefangen genommenen Asha Graufreud.
  • Jon Schnee wird in der Vorlage am hellichten Tage von Bowen Marsh und einigen nicht-identifizierten Brüdern der Nachtwache niedergestochen, während ihn in der Serie alle ranghohen Offiziere der Schwarzen Festung an seiner Ermordung beteiligt sind. Auch die Rolle von Ser Allisar bei Jons Ermordung ist in den Romanen, in denen er nach wie vor nur Waffenmeister der Schwarzen Festung ist, unklar, denn dieser war zur Tatzeit im tiefen Norden. Bowen Marsh attackiert Jon mit mehr Emotion und Tränen in den Augen. In der Serie übernimmt Olly, den es in den Romanen nicht gibt, den emotionaleren Part der Angreifer. Ebenfalls anders ist, dass Jon in der Serie nicht nach seinem Schattenwolf Geist ruft.

MedienBearbeiten

VideosBearbeiten

Game of Thrones Season 5 Episode 10 Preview (HBO)00:36

Game of Thrones Season 5 Episode 10 Preview (HBO)

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.sky.de/serien/game-of-thrones-11004 Aufgerufen am 10.06.2015
  2. Jessica Rawden (15. Juni 2015): Game Of Thrones: Lena Headey Used A Body Double For Cersei's Walk. Abgerufen am 21. Juni 2015.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki